Multiserver-Installation mit einem Server nur für das ISPConfig Controlpanel

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von ramsys, 13. März 2013.

  1. ramsys

    ramsys Member

    Hallo zusammen,

    im Handbuch für das Abrechnungsmodul wird in Verbindung mit der PayPal-Anbindung der Hinweis gegeben, dass bei größeren Multiserver-Installationen das ISPConfig Controlpanel statt auf Port 8080 auch auf Port 80 bzw. 143 betrieben werden kann. Wird hierbei der Port direkt bei der entsprechenden Frage während der Installation angegeben oder erst später manuell geändert?

    Und noch eine zweite Frage: Wenn in einer Multiserver-Installation (Debian Squeeze) auf Server1 ausschließlich das ISPConfig Controlpanel läuft, muss dann dort PHP-CLI und MySQL oder auch Apache2 installiert werden?
     
  2. Till

    Till Administrator

    Den Port kannst Du während der Installation angeben. Er kann aber auch problemlos später geändert werden indem Du die ispconfig.vhost Datei anpasst.

    Es muss php-cli, mysql, php-fcgi, apache mod-fcgi und apache selbst installiert sein. Ohne apache könntest Du ja nicht per http auf das Interface zugreifen.
     
  3. ramsys

    ramsys Member

    Hallo Till,

    danke für die schnelle Antwort :)

    Für den Fall der verschlüsselten Verbindung dann nur 143?

    Okay. Mir war nur so, als wenn ich irgendwo etwas anderes gelesen hätte, dass ISPConfig den Webserver selber mitbringt.
     
  4. Till

    Till Administrator

    Ja.

    Dann hast Du wahrscheinlich etwas über das alte ISPConfig 2 gelesen, das ist der Vorgänger und ein ganz anders aufgebautes controlpanel.
     

Diese Seite empfehlen