Multisetup

#1
Hey Till,
Hey Folks,

da ich eine große Anzahl an ISPConfig-Server aufsetzen muss, wollte ich fragen, ob folgende ohne Probleme geht:
Masterserver aufsetzen nach Howto
ersten Slaveserver aufsetzen nach Howto

ersten Slaveserver runterfahren, packen und auf weiteren ISPConfig Nodes auspacken und starten.
 

nowayback

Well-Known Member
#2
hi,

du kannst den master server aufsetzen.
den slaveserver kannst du theoretisch vorbereiten bis zu dem punkt, an dem du ispconfig installieren würdest. danach kannst du dir nen image ziehen und verteilen. dann auf allen slaves die ip und hostname ändern und danach das setup auf allen slaves starten, denn jeder braucht ne eigene id in der datenbank und ispconfig konfiguriert dir ja auch deine dienste z.B. postfix das auf hostname angewiesen ist. das müsstest du sonst alles nachträglich ändern.

Das ist aber reine Theorie von meiner Seite. ich hab es noch nie live getestet.
 

Till

Administrator
#3
Generell würde ich das auch so machen wie nowayback geschrieben hat, Image vom Basissystem und dann ispconfig jeweils individuell drauf installieren. Die ISPConfig Installation kannst Du auch voll automatisisieren, denn ISPConfig hat jetzt einen "unattended install mode". Du kannst also alle Fragen die der Installer stellt vorab in einer ini style Datei oder php Datei beantworten (siehe docs/autoinstall_samples/ im ispconfig.tar.gz für Beispiele.

-------------------------------------------------------------------------------------
- Noninteractive (autoinstall) mode
-------------------------------------------------------------------------------------

The autoinstall mode can read the installer questions from a .ini style file or from
a php config file. Examples for both file types are in the docs folder.
See autoinstall.ini.sample and autoinstall.conf_sample.php.

run:

php install.php --autoinstall=autoinstall.ini

or

php install.php --autoinstall=autoinstall.conf.php
Mit der php style Datei kann man auch folgendes nette szenario machen:

1) Du erstellst ein Basisimage mit allen notwendigen Diensten, aber ohne ispconfig.
2) Du legst eine ispconfig Kopie irgendwo ab, meinetwegen in /tmp und fügst:

/usr/bin/php /tmp/ispconfig_install/install/install.php --autoinstall=/root/autoinstall.conf.php

in der rc.local datei ein.

Die /root/autoinstall.conf.php ist ja eine normale php Datei, Du könntest sie also so erweitern dass sie die IP Deines Servers bestimmt der gerade installiert wird und sich dann z.B. per http request von einem zentralen config server so in der Art "http://meinconfigserver.tld/getconfig?ip=1.2.3.4&secret=abc" die Konfiguration des neuen servers live läd.

Du müsstest dann also nur noch die Config für den Server mit IP 1.2.3.4 hinterlegen und sobald du eine vm mit der IP startest installiert sie sich vollautomatisch. Auf die Art könntest Du auch hunderte Server gleichzeitig ohne zusätzlichen Administrationsaufwand installieren.

Aber nicht vergessen die rc.local nach der installation zu ändern und ispconfig aus /tmp zu löschen :)
 
#5
Hey Till,

ich stehe gerade noch an einer Überlegung.
1) Masterserver mit Debian Wheezy
2) Slaveserver mit Debian Squeeze (weil Pleskserver alle Debian Squeeze sind)

Ratsam oder alles innerhalb einer Debian Version (Squeeze)?
 

Till

Administrator
#6
Jetzt noch squeeze einzusetzen macht meines Erachtens wenig Sinn. Squeeze ist nicht mehr vollsupported, es gibt zwar die LTS Repos, aber die enthalten auch nicht Updates für alle Pakete.
 
#7
der Weg über Squeeze soll nur verhindern, das es Probleme nach dem Umzug mit Kunden PHP-Scripten gibt.
Oder ist dir da nichts bekannt, sodass man gleich ein Dist-Upgrade machen sollte?
 

Till

Administrator
#8
Mache lieber gleich ein dist upgrade. ISPConfig unterstützt doch mehrere php Versionen, Du brauchst also nur ein zusatz php mit z.B. 5.3 zu installieren und wenn eine Seite mit PHP 5.4 nicht läuft, dann wählst Du php 5.3 in den Einstellungen der Webseite aus.
 
#9
Hey Till,

normal belasse ich eigentlich alles bei der Installation auf apt-get install, da der zusätzliche Installationsaufwand/Wartungsaufwand, bei von Hand installierten Version doch sehr hoch sein kann.
Hast du zufällig eine Anleitung wie man bei ISPConfig eine zusätzliche PHP-Version installiert?
 

Werbung