MySQL root user records in the master database

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von ramsys, 8. Aug. 2013.

  1. ramsys

    ramsys Member

    Müssen in einem Multiserver-Setup die Daten der einzelnen Server (z.B. root@192.168.0.106 und root@mail.example.tld) in der Master-Datenbank zwingend vor der Installation von ISPConfig angelegt sein? Werden diese Einträge für die Installation von ISPConfig benötigt oder genügt es, wenn die Einträge erst nach der Installation, also für den Betrieb des Controlpanel gesetzt werden?

    Multiserver Setup With Dedicated Web, Email, DNS & MySQL Database Servers On Debian Squeeze With ISPConfig 3 | HowtoForge - Linux Howtos and Tutorials
     
  2. ramsys

    ramsys Member

    Ich denke, die Antwort hat sich erledigt und lautet eindeutig Ja :)
     
  3. Till

    Till Administrator

    Ja, denn über diese Logins werden während der Installation die Berechtigungen und ispcsrvX User für die slaves angelegt. Der root Login wird danach nur noch bei Updates verwendet, daher sollte man ihn auch nach der Installation nicht löschen.
     
  4. ramsys

    ramsys Member

    Okay, vielen Dank :)

    Das "Problem" ist, dass der Server per Script installiert wird und in diesem Script nun ein weiteres Script aufgerufen werden muss, das dann auf dem Master-Server zunächst die Datenbank-Einträge schreibt.
     
  5. Till

    Till Administrator

    Die Alternative wäre einen root user ohne IP / Hostnamen Beschränkung anzulegen, er sollte dann aber ein wirklich langes Passwort haben. ist aber sicherheitsmäßig natürlich nicht optimal.
     
  6. ramsys

    ramsys Member

    Ich habe das Script jetzt entsprechend aufgebohrt, funktioniert einwandfrei und ist sicherer ;)
     

Diese Seite empfehlen