mysqld startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von f0rd42, 9. Juni 2009.

  1. f0rd42

    f0rd42 New Member

    Hi

    ich musste das setup (Perfect Server Centos 5.3 X64 + ISP Config 3) noch einmal durchgehen, da ich mit einer neueren Version von php (5.2.x) arbeiten muss.
    Alles lief prima, ohne Probleme, auch die ispconfig db wurde erzeugt, jedoch startet nun der mysqld nicht mehr ...

    im Log sehe ich folgendes:

    ---cut---
    090609 23:27:34 mysqld_safe Starting mysqld daemon with databases from /var/lib/mysql
    090609 23:27:34 [ERROR] Error message file '/usr/share/mysql/english/errmsg.sys' had only 472 error messages,
    but it should contain at least 630 error messages.
    Check that the above file is the right version for this program!
    /usr/libexec/mysqld: Unknown error 1146
    090609 23:27:34 [ERROR] Can't open the mysql.plugin table. Please run mysql_upgrade to create it.
    090609 23:27:34 InnoDB: Started; log sequence number 0 43685
    090609 23:27:34 [ERROR] Aborting

    090609 23:27:34 InnoDB: Starting shutdown...
    090609 23:27:35 InnoDB: Shutdown completed; log sequence number 0 43685
    090609 23:27:35 [Warning] Forcing shutdown of 1 plugins
    090609 23:27:35 [Note]
    090609 23:27:35 mysqld_safe mysqld from pid file /var/run/mysqld/mysqld.pid ended
    ---cut---

    Kann jemand helfen?

    Danke

    Andre

    PS mysql_upgrade geht nicht, da ich ihn ja nicht gestartet bekomme
     
  2. Till

    Till Administrator

    Ich würde mal sagen dass Du da die Dateien von 2 mysql Versionen durheinander auf Deinem Server hast. Vermutlich hast Du ein mysql aus einem anderen repository mit dem php runter gezogen. Am besten deinstalleirst Du mysql und installierts es nochmal neu vom original repository.
     
  3. f0rd42

    f0rd42 New Member

    Hi

    sowas in der Art dachte ich mir auch. Ich komme nur leider mit den Original Repo's nicht weiter, weil ich php5.2.x benötoge. Also hatte ich die REMI / EPEL Repo's genutzt.

    ein yum list \*mysql\* zeigt mir folgendes:

    Installed Packages
    MySQL-python.x86_64 1.2.1-1 installed
    courier-authlib-mysql.x86_64 0.62.2-1 installed
    libdbi-dbd-mysql.x86_64 0.8.1a-1.2.2 installed
    mydns-mysql.i386 1.1.0-1 installed
    mysql.i386 5.0.45-7.el5 installed
    mysql.x86_64 5.1.35-1.el5.remi installed
    mysql-connector-odbc.x86_64 3.51.12-2.2 installed
    mysql-devel.i386 5.0.45-7.el5 installed
    mysql-devel.x86_64 5.1.35-1.el5.remi installed
    mysql-libs.x86_64 5.1.35-1.el5.remi installed
    mysql-server.x86_64 5.1.35-1.el5.remi installed
    mysqlclient15.x86_64 5.0.67-1.el5.remi installed
    perl-DBD-mysql.x86_64 4.011-1.el5.rf installed
    php-mysql.x86_64 5.2.9-1.el5.remi installed


    Bin froh, soweit gekommen zu sein, denn ich hatte verscuht nach installiertem ISP (mit Original Repos) auf php-5.2.x zu kommen, was durch die dependancies dazu geführt hatte, dass ich auch das mysql löschen musste, daher hatte ich komplett von vorne angefangen. WIe gesagt, die Installation nach how-to lief prima, bis zur Erstellung der ISP DB ...

    Andre
     
  4. Till

    Till Administrator

    Ich denke Du musst versuchen irgendwoher die richtige Datei /usr/share/mysql/english/errmsg.sys für 5.0.45 zu bekommen. Frag doch mal in einer centos mailingliste danach, ob Dir da jemand weiterhelfen kann. Oder Du versuchst Dir diese Version bei mysql.com zu besorgen und nimmst dann diese Datei mal von der mysql Originalversion.
     
  5. f0rd42

    f0rd42 New Member

    Hi

    ich habe noch einmal von vorne angefangen und scheitere nun an php-mcrypt und php-mhash, die es einfach nicht so für 5.2.6 gibt. Also dachte ich mir, ich baue die RPMs selber, was aber ein Problem mit dem Vorhandensein von 32 und 64Bit libraries (z.B. zlib) mit sich bringt.

    In den yum.conf gibt es ja die Möglichkeit, alles, was i.386, i.586 und i.686 ist, auszuschliessen, also rein auf 64Bit zu gehen. Damit hätte ich nicht mehr die Doppelinstallation von 32 und 64Bit ..

    Würde das mit ISPConfig funktionieren? in dem Perfect Server How-To steht darüber leider nichts drin.

    Danke

    Andre
     
  6. Till

    Till Administrator

    Warum nimmst Du nicht einfach eine Linuxdistribution, die schon aktuelle Pakete mitbringt? Centos ist ja gerade für stabile und somit nicht so aktuelle Pakete gemacht, und mann muss dann externe Repositories nehmen mit allen damit evrbundenen Problemen.

    ISPConfig ist sowas egal. Es muss halt alle installierte Software funktionieren.
     
  7. f0rd42

    f0rd42 New Member

    Naja, CentOS habe ich extra darum genommen, weil es eben stabil ist, und das php Problem ist eigentlich das Einzige, wo ich eine höhere Nummer brauche als verfügbar.
    5.2.6 ist ja im CentOS-Testing verfügbar, aber halt ohne mhash und mcrypt, aber ich denke mal (weiss es nicht genau), ISPConfig (oder eine der anderen Software Module, die ISP Config braucht) wird das brauchen, oder?

    Andre
     
  8. f0rd42

    f0rd42 New Member

    hab gerade mal auf dem alten Server nachgesehen, da lief ISP3 mit php5.2.6 ja auch ... und siehe da, kein mcrypt oder mhash installiert ... oh mann, was mache ich mir Sorgen???
     

Diese Seite empfehlen