OpenVz/ISPConfig nachträglich zusammenbringen?

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von rawe28, 27. Nov. 2008.

  1. rawe28

    rawe28 New Member

    Halo,

    Habe folgende Frage:

    Mein Debian-etch Server läuft mit einem OpenVZ-Kernel,

    linux-image-2.6.26-bpo.1-openvz-amd64_2.6.26-9~bpo40+2_amd64.deb,

    außerdem hab ich ISPConfig installiert.

    Da ich zu Anfang nicht wenige Probleme mit der Installation hatte (ReverseDNS funktionierte nicht, sobald OpenVZ gestartet wurde), habe ich nur den Kernel genutzt, da er sehr gut ist. Inzwischen bin ich aber dank der Hilfe in diesem Forum durch alle Klippen gesegelt und es funktioniert alles einwandfrei.

    Da ich mit OpenVz aufgrund meiner anfänglichen Probleme keine VE´s erstellt hab, ist meine Frage, ob ich dies nachträglich noch kann und diese dann mit ISPConfig zusammenbringen. Würde nämlich gerne Funtionen wie z.B. vzdump nutzen.

    Gruß

    Ralph
     
  2. Till

    Till Administrator

    Wenn Du ISPConfig auf dem Hauptsystem installiert hast kannst Du es nicht ohne weiteres in eine VM verschieben. Du müsstest da schon eine neue VM anlegen, in der VM dann alles entsprechend dem perfect setup installieren und dann ISPConfig neu in der VM installieren.
     
  3. rawe28

    rawe28 New Member

    Hi Till,
    danke für die Antworten.

    Eine weitere Frage:
    Wie kann ich verhindern, daß ein Kunde, dem Ich SFTP-Zugriff und Shell-Zugriff gebe, mein gesamtes OS sehen kann?

    Weitere Frage:
    Kennst du vielleicht ein kostenloses Bestellformular für Webspace und ein kostenloses Domain-Suche Tool?

    Gruß

    Ralph

    P.S.
    Ich suche mich fusselig nach den Dateien, in denen Ich das Layout für das Kundeninterface modifizieren kann.
    Hast Du vielleicht einen Tip?
     

Diese Seite empfehlen