Relay Acces denied

#1
Hallo,

ich habe ISPConfig nach Anleitung unter Mandriva 2007.1 installiert. Diese System habe ich in VMWare Server 1.0.4 laufen. Ich kann auf die virtuelle Maschine bei meinem Provider zugreifen (übers Webfrontend und per ssh).

Mail kann ich empfangen und von dem Webfrontend senden.

Wenn ich eine E-Mail von meinem E-Mail Programm (Evolution) an meine eigene Adresse sende funktioniert dies auch ohne Probleme.

Sende ich aber über Evolution, dann erhalte ich folgende Fehlermeldung:

Fehler beim Ausführen eines Vorgangs.

RCPT TO <siahoff@........> gescheitert: <siahoff@......>: Relay access denied

[..... = Domäne, wurde entfernt]

kann mir hier jemand weiterhelfen.


Vielen Dank.

Thomas Hoffmann
 

Till

Administrator
#2
Hallo,

Du musst SMTP Authentifizierung in Evolution aktivieren. Benutzername und Passwort sind identisch mit den pop3 / IMAP Zugangsdaten.
 
#3
Hallo Till,

ich denke es liegt nicht am E-Mail Programm. Ich habe es mit K-Mail, Outlook und Outlook Express probiert. Wenn ich innerhalb der Domäne schicke, werden die Mail ausgeliefert. Wenn ich an eine andere Domäne sende wird folgendes mitgeloggt.

---------------------------schnipp--------------------------------------

Dec 17 20:42:09 odin postfix/smtpd[6141]: warning: SASL authentication failure: Password verification failed
Dec 17 20:42:09 odin postfix/smtpd[6141]: warning: p5B156C3E.dip.t-dialin.net[91.21.108.62]: SASL PLAIN authentication failed: authentication failure
Dec 17 20:43:09 odin postfix/smtpd[6141]: warning: p5B156C3E.dip.t-dialin.net[91.21.108.62]: SASL LOGIN authentication failed: authentication failure
Dec 17 20:47:02 odin postfix/smtpd[6253]: warning: SASL authentication failure: Password verification failed
Dec 17 20:47:02 odin postfix/smtpd[6253]: warning: p5B156C3E.dip.t-dialin.net[91.21.108.62]: SASL PLAIN authentication failed: authentication failure
Dec 17 21:31:25 odin postfix/smtpd[7103]: warning: SASL authentication failure: All-whitespace username.
Dec 17 21:31:25 odin postfix/smtpd[7103]: warning: p5B156C3E.dip.t-dialin.net[91.21.108.62]: SASL PLAIN authentication failed: generic failure
Dec 17 21:31:37 odin postfix/smtpd[7103]: warning: SASL authentication failure: All-whitespace username.
Dec 17 21:31:37 odin postfix/smtpd[7103]: warning: p5B156C3E.dip.t-dialin.net[91.21.108.62]: SASL PLAIN authentication failed: generic failure

--------------------------schnapp--------------------------------------

Es könnte auch sein das ein Fehler in der smtpd.conf ist.

---------------------------schnipp--------------------------------------
smtpd.conf
SASL library configuration file for postfix
# all parameters are documented into:
# /usr/share/doc/cyrus-sasl-2.*/options.html

# The mech_list parameters list the sasl mechanisms to use,
# default being all mechs found.
mech_list: plain login

# To authenticate using the separate saslauthd daemon, (e.g. for
# system or ldap users). Also see /etc/sysconfig/saslauthd.
pwcheck_method: saslauthd
saslauthd_path: /var/lib/sasl2/mux

# To authenticate against users stored in sasldb.
#pwcheck_method: auxprop
#auxprop_plugin: sasldb
#sasldb_path: /var/lib/sasl2/sasl.db

--------------------------schnapp---------------------------------------


hier noch die main.cf von postfix

-------------------------schnipp-----------------------------------------
queue_directory = /var/spool/postfix
mail_owner = postfix
global_config_directory = /etc/postfix

# User configurable parameters

inet_interfaces = all
mynetworks_style = host
#delay_warning_time = 4h
smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name ($mail_version) (Mandriva Linux)
unknown_local_recipient_reject_code = 450
smtp-filter_destination_concurrency_limit = 2
lmtp-filter_destination_concurrency_limit = 2
recipient_delimiter = +
owner_request_special = no
alias_database = hash:/etc/postfix/aliases, hash:/var/lib/mailman/data/aliases
alias_maps = hash:/etc/postfix/aliases, hash:/var/lib/mailman/data/aliases
smtpd_sasl_local_domain =
smtpd_sasl_auth_enable = yes
#smtpd_sasl_security_options = noanonymous
smtp_sasl_security_options = noanonymous
broken_sasl_auth_clients = yes
#smtpd_recipient_restrictions = permit_sasl_authenticated,permit_mynetworks,reject_unauth_destination
smtp_recipient_restricktions = permit_sasl_authenticated,permit_mynetworks,reject_unauth_destination
mydomain = thosia.de
myhostname = odin.$mydomain
mydestination = /etc/postfix/local-host-names,localhost.thosia.de
mynetworks = 127.0.0.0/8
smtpd_tls_auth_only = no
#
# folgender eintrag wurde geaendert.
#
#smtpd_use_tls = yes
#
# in
#
smtp_use_tls =yes
smtp_tls_note_starttls_offer = yes
smtpd_tls_key_file = /etc/postfix/ssl/smtpd.key
smtpd_tls_cert_file = /etc/postfix/smtpd.crt
smtpd_tls_CAfile = /etc/postfix/ssl/cacert.pem
smtpd_tls_loglevel = 1
smtpd_tls_received_header = yes
smtpd_tls_session_cache_timeout = 3600s
tls_random_source = dev:/dev/urandom
virtual_maps = hash:/etc/postfix/virtusertable


-------------------------schnapp----------------------------------------

Hallo,

Du musst SMTP Authentifizierung in Evolution aktivieren. Benutzername und Passwort sind identisch mit den pop3 / IMAP Zugangsdaten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#4
Die Config Dateien sehen soweit ok aus. Check bitte Deinen Email Client, dass er wirklich den gleichen Usernamen und Passwort für smtp authentifizierung sendet. Ob Du bereits mehrere Clients ausprobiert hast, ist nicht weiter relevant, da Du bei eigentlich allen Clients smtp-auth separat aktivieren musst.
 
#5
Hallo Till,

ich denke es liegt nicht an den Clients. Es ist mir etwas scheierhaft, wenn ich eine E-Mail an einen anderen (oder an mich selbst) User schicke der in meiner Domäne ist, funktioiniert dies auch ohne Probleme. Die Mail wird versand und auch zugestellt.

Ebenso funktioniert es, wenn ich vom Webfrontend eine Mail an eine beliebige Person sende, da funktioniert auch, nur halt mit einem Mailprogroamm nicht.

Hier kommt dann immer der Fehler Relay access denied. Meine Vermutung liegt das es am Zusammenspiel von cyrus sasl2 und postfix liegt. Hier scheint irgendetwas mit der authentivizierung nicht zu klappen.

Zum Glück ist bald Weihnachten, damit ich mich mit diesem Problem näher beschäftigen kann.

Es wäre natürlich gut, wenn ich hier Hilfe bekäme was eigentlich los ist.

Die Logfiles geben auch nicht viel her.

mfg

Thomas
 

Till

Administrator
#6
Das was Du beschreibst, ist eben das ganz normale Verhalten, wenn die SMTP Authentifizierung im Client nicht aktiviert ist oder aber der falsche User oder das Falsche Passwort verwendet wird. Du kannst an lokale Domains verschicken, da dafür keine Authentifizierung notwendig ist und per Webmail an alle Domains, da sich das Webmail Programm auch nicht authentifizieren muss. Also wie gesagt, alles ganz normal.

Wenn Du nun wirklich nochmal Deinen Client überprüft hast und sicher bist, dass Du dort den Usernamen im Format "web[ID]_username" wie auch bei der pop3 Authentifizierung eingegeben hast, dann scahu nochmal nach, ob sasl wirklich gegen pam oder shadow, also die Linux Benutzerdatenbank authentifiziert.
 
#7
Hallo Till,

den Fehler habe ich nun gefunden. Es lag an der main.cf von Postfix. Hier hatte ich ein "Leerzeichen" nicht in einem Parameter. Dies habe ich korriegiert und nun "klappt es auch mit dem Nachbarn".

Das was Du beschreibst, ist eben das ganz normale Verhalten, wenn die SMTP Authentifizierung im Client nicht aktiviert ist oder aber der falsche User oder das Falsche Passwort verwendet wird. Du kannst an lokale Domains verschicken, da dafür keine Authentifizierung notwendig ist und per Webmail an alle Domains, da sich das Webmail Programm auch nicht authentifizieren muss. Also wie gesagt, alles ganz normal.

Wenn Du nun wirklich nochmal Deinen Client überprüft hast und sicher bist, dass Du dort den Usernamen im Format "web[ID]_username" wie auch bei der pop3 Authentifizierung eingegeben hast, dann scahu nochmal nach, ob sasl wirklich gegen pam oder shadow, also die Linux Benutzerdatenbank authentifiziert.

Vielen Dank für die Hilfe(n).

Ich denke hier und da werden schon noch ein paar Fragen auftauchen.

Wünsche allen ein Frohes Weichnachtsfest und ein Gutes Neues Jahr.

Thomas Hoffmann
 
#8
Hallo Thomas,

Könntest du bitte beschrieben, *wo* du das Leerzeichen eingesetzt hast? Ich habe das gleiche Problem und würde es auch gerne beheben.

Gruß und Dank!
maison
 

Till

Administrator
#9
Hast Du in Deinem Email Clinet die SMTP Authentifizierung aktiviert. Überprüf das bitte nochmal, das ist der häufigste Grund für dei Fehlermeldung. Außerdem stell bitte sicherm dass die Webseite www.domain.com eine co-domain domain.com mit leerem Hostnamen Feld hat.
 
#10
Hammer! Danke Till für deine schnelle Antwort! Das ist ja fast wie IRC :)
Ich habe SMTP Authentifizierung bei mir aktiviert. Der leere Host Eintrag, also domain.com fehlte tatsächlich, aber selbst nach dem Nachtragen und einem Restart des Postfix Servers erhalte ich weiterhin diese Fehlermeldung.

Hast du evtl. noch eine Idee?
 
#11
Wenn ich unter

mynetworks

die IP Adresse eintrage, die ich von meinem ISP zugewiesen bekommen habe, dann kann ich die Mail versenden.

Allerdings kann es ja nicht sein, das die SMTP Authentifizierung doch nicht funktioniert?

Gruß
 
#13
Das steht im mail.log:

localhost authdaemond: received auth request, service=imap, authtype=login
localhost authdaemond: authmysql: trying this module
localhost authdaemond: SQL query: SELECT email, password, "", uid, gid, homedir, maildir, concat(quota,'S'), "", concat('disableimap=',disabl
eimap,',disablepop3=',disablepop3) FROM mail_user WHERE email = "<meineEmailAdresse>"
localhost authdaemond: password matches successfully
localhost authdaemond: authmysql: sysusername=<null>, sysuserid=5000, sysgroupid=5000, homedir=/home/vmail/, address=<meineEmailadresse>,
fullname=<null>, maildir=/home/vmail/<domain>/<emaillogin>/, quota=0S, options=disableimap=0,disablepop3=0
localhost authdaemond: authmysql: clearpasswd=<null>, passwd=<meinPasswort>
localhost authdaemond: Authenticated: sysusername=<null>, sysuserid=5000, sysgroupid=5000, homedir=/home/vmail/, address=<meineEmailadresse>
.de, fullname=<null>, maildir=/home/vmail/<domain>/<emaillogin>/, quota=0S, options=disableimap=0,disablepop3=0
localhost authdaemond: Authenticated: clearpasswd=_meinPasswort, passwd=_meinPasswort
localhost imapd: LOGIN, user=<meineIPAdresse>, ip=[::ffff:<meineIPAdresse>], protocol=IMAP
localhost postfix/smtpd[11322]: connect from <meineIPAdresse>
localhost postfix/smtpd[11322]: NOQUEUE: reject: RCPT from <meineIPAdresse>: 554 5.7.1 <meineEmailAdresse>: Relay access denied; from=<meineMailadresse> to=<meineMailadresse> proto=ESMTP helo=<[192.168.178.23]>
 
#14
Hallo Maison,

das ist schon lange her, wo ich den fehler hatte, es war auch nur ein Zufall da s ich diesen entdeckt habe. Wenn Du willst, poste mal deine /etc/postfix/main.cf. Ich denke dann kann ich es vergleichen wo der Fehler liegt.

Ich weiss es nicht mehr so genau was es war. Was ich auf jeden Fall weiss, war ein Leerzeichen das nicht gesetz war. Ich bin jetzt wieder online zuhause, und werde mal die Parameter nachsehen.

schau dir mal auf jeden Fall folgende Parameter an (falls vorhanden)

smtpd_sasl_local_domain = (bei mir leer)
smtpd_sasl_auth_enable = yes
smtpd_sasl_security_options = noanonymous
broken_sasl_auth clients = yes (der war es warscheinlich)
smtpd_helo_required = yes
smtpd_recipient_restrictions =

permit.....
permit......
usw....
smtpd_delay_reject = yes

Am besten überprüfe ob nach JEDEM = ein LEERZEICHEN folgt.


Wenn irgendwo keins ist, bitte einfügen, wenn es dann funktioniert, brauchst du Deine main.cf nicht zu posten.

Hoffe geholfen zu haben.


mfg

Thomas Hoffmann
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#15
@maison

Ich denke Du verwendest ISPConfig 3 nach dem Log Auszug zu urteilen, das ist aber eine ganz andere Software als das ISPConfig 2 das Thomas einsetzt und es wird dann auch eine ganz andere Postfix Konfig eingesetzt. Deshalb besser immer nicht in einen Fremden Thraed posten sondern lieber einen neuen aufmachen :)

Versuchst Du eine Email an eine ecxterne Domain wie web.de zu schicken oder an eine lokale Domain?
 

Till

Administrator
#17
localhost postfix/smtpd[11322]: NOQUEUE: reject: RCPT from <meineIPAdresse>: 554 5.7.1 <meineEmailAdresse>: Relay access denied; from=<meineMailadresse> to=<meineMailadresse> proto=ESMTP helo=<[192.168.178.23]>
Laut dieser Log Zeile verschickst Du aber eine Email von Deiner Adresse an Dich selbst. Da Du Dich mit dieser Adressse auch per smtp authentifiziert hast, muss es eine lokale Adresse sein und keine von web.de.
 

Werbung

Top