Samba Server mit PDC und LDAP

Dieses Thema im Forum "Server Administration" wurde erstellt von Laubie, 4. Aug. 2014.

  1. Laubie

    Laubie Member

    Hi Leute,

    an meiner Schule gibt es eine Informatik-AG, welche im letzten Halbjahr mit meiner Hilfe einen kleinen Debian-File-Server aufgestellt hat.

    Die Idee fand die Schulleitung so gut, dass tatsächlich Geld in die Hand genommen wurde, um diesen Server aus Neuteilen aufzubauen.

    Nun stellt sich mir für das nächste Schuljahr die Frage, ob wir es weiter so laufen lassen, dass es auf dem Server ein Share für alle gibt, oder ob wir jetzt mal so richtig ausholen und eine eigene Domäne schalten.

    Die Clients laufen allesamt auf Win7.
    Unsere Schule hat auch einen Computer-Beauftragten, der hat aber von Linux keine Ahnung.
    Ihm wäre die Alternative "Windows-Server 201? inkl. Active Directory" am liebsten.
    Ich habe einfach mal gesagt "Das geht auch mit Debian", und hoffe, dass ich damit nicht soooo falsch lag :)

    Wie würdet ihr an dieser Stelle nun vorgehen?
    Ich hatte mir anfangs vorgestellt, im Samba-Server einfach eine Domäne anzulegen, und jedes Jahr die 120 SchülerInnen händisch einzutragen.
    Ist allerdings etwas umständlich. Oder kann man irgendwie z.B. in SWAT auch CSV-Tabellen abarbeiten lassen?

    Auf der Suche nach Alternativen bin ich immer wieder über LDAP gestolpert. Da habe ich aber noch gar keine Erfahrungen mit, und fürchte, dass es "etwas zu viel" kann.

    Was würdet ihr mir empfehlen?
    Oder habt ihr sowas schon mal gemacht? Evtl. sogar inkl. HowTo?

    Vielen Dank
    Laubie
     
  2. nowayback

    nowayback Well-Known Member

    hi,

    klar kannst du eine AD Struktur auch mit Linux und Samba abbilden und dir dann deine eigenen Scripte schreiben um User zu löschen, anzulegen, zu bearbeiten etc. Aber warum das Rad jedes Mal neu erfinden?

    Schau dir doch mal Univention oder Zentyal an. Sind zwar beide nicht gratis aber evtl. ja was für euch.
    Wenn es nix kosten darf dann würde ich es tatsächlich über Samba + OpenLDAP + ggf. IPSec lösen
    Tutorials hab ich jedoch keine, Sorry. Da wirste aber bestimmt was googlen/bingen/yahooen/baiduen/etc. können :)

    Grüße
    nwb
     
  3. Laubie

    Laubie Member

    Hi nwb,

    danke für deine Antwort.
    Geld ist im öffentlichen Dienst immer schwer zu beschaffen. Ich schaue mir das aber mal an.
    Mittlerweile habe ich auch ein paar fertige, auf debian basierende, Schullösungen gefunden. Werde ich alle mal in eine VM installieren.

    Alternative bleibt SMB mit oder ohne LDAP

    Grüße
    Laubie
     

Diese Seite empfehlen