Seperate php.ini's und Frage zum Hostname

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von WilliTheSmith, 14. März 2010.

  1. WilliTheSmith

    WilliTheSmith New Member

    Hallo,
    also da ich meinen Server eh neu aufsetzen musste, habe ich mich mal nach alternativen Administrations Panel umgeschaut, bin dabei auf ISPConfig gestoßen, und war von der 2. Minute an begeistert :) Es hat einen größeren Funktionsumfang als ISPCP, läuft gefühlt schneller und ist einfach und intuitiv bedienbar. Naja, soviel dazu. Habe mich zumindest in der Nacht grad gesetzt und es auf ein Debian Lenny installiert.

    Nun zu meinen Fragen:
    1. Ist es möglich für verschiedene Kunden verschiedene php.ini's anzulegen?
    2. Jaja, der hostname... Also ich habe meinen Server nun kronos.domain.tld genannt und der IP zugewiesen, mit der der Server mit dem Internet verbunden ist. Soweit so gut. Sollte ich den Namen der lokalen ip auch ändern? Und wie wirkt sich der Hostname eigentlich auf andere Dinge aus? Soweit ich weiß ist der dazu da um den Rechner im Netz, bzw. Internet eindeutig zu identifizieren? Und in dem E-Mail-Header taucht er auch auf?
    Dazu dann noch eine Frage, nämlich bei der Installation von Postfix: Zuerst wollte er den System mail name haben. Was sollte man da eingeben? domain.tld, mail.domain.tld oder doch den hostname kronos.domain.tld?

    Dann noch eine kleine Bonusfrage: Als kleines Nischenprojekt habe ich gerne ein Joomla laufen. Was muss ich tun um ISPConfig anzupassen, sodass joomla einwandfrei läuft? (Bei der installation wird mir angezeigt, das die Konfiguration nicht beschreibbar ist, chmod will ich nicht setzen, eigentlich reicht es doch php als fastcgi laufen zu lassen?)
    Aber wie gesagt, das ist nicht soo wichtig :)

    So, das wars jetzt erstmal :) Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann habe zwar schon die ganze Nacht(bis 7Uhr) gelesen, aber nur Bruchteile gefunden.

    MfG
     
  2. planet_fox

    planet_fox Super-Moderator

    Ja via suphp

    da sollte kronos.domain.tld drin stehn, ja im email header steht auch hostname.

    blöde frage, steht das nicht in dem howto zu isoconfig ?

    siehe howto joomla bzw chmod 777 per ftp setzen
     
  3. Till

    Till Administrator

    Ich vermute mal, Du hast mod_php ausgewählt, in diesem Fall läuft php unter dem apache user und nicht dem website user und somit kann joomla nicht in die Verzeichnisse schreiben. Für CMS Systeme die auch schreiben können sollen, wählst Du einfach php-fcgi + suexec in den web Einstellungen aus.
     
  4. WilliTheSmith

    WilliTheSmith New Member

    Hi,
    sorry für die späte Antwort, war mit der Renovierung meiner Wohnung beschäftigt :(

    Also php läuft nicht als mod_php, sondern als fast-CGI. Und Fast-CGI arbeitet doch mit Adminrechten, oder?

    Da habe ich noch einmal ein Bild zu:

    http://img213.imageshack.us/img213/9466/ispconfig20100320191401.jpg

    Hab jetzt nochmal suPHP ausprobiert, damit funktioniert es :) Was ist denn die Beste Auswahl für ein CMS dieser Art? Habe früher immer suPHP verwendet...

    @Till: Diese Einstellungen habe ich so nicht gefunden :(

    Und kann es sein, das Fast-CGI und suPHP die selben php.ini's verwendet vom selben Pfad? Ist mir so aufgefallen... Wie bekommt denn jeder Nutzer/Site eine eigene php.ini unter suPHP? Muss ich das manuell machen oder ist es auch über ISPConfig möglich?

    MfG
     
  5. Till

    Till Administrator

    Wenn Du zusätzlich suexec aktiviert hast, dann ja. Ansonsten läuft es unter dem apache user und nicht dem des webs.

    Ja.

    Siehe ISPConfig FAQ:

    http://www.faqforge.com/linux/controlpanels/ispconfig2/how-to-use-a-custom-php-ini-with-suphp/

    Also auf Deinem Screenshot gibt es exakt eine einzige Checkbox, auf der suexec steht :)
     
  6. WilliTheSmith

    WilliTheSmith New Member

    Das ist mir jetzt sehr peinlich :eek: Wie konnte ich das übersehen...

    Ok, es läuft :) Danke euch allen und insbesondere dir Till!

    Man schreibt sich :)
     

Diese Seite empfehlen