Setup eines bereits existierenden Servers in einer Multi-Server Umgebung.

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von smaaps, 2. März 2016.

  1. smaaps

    smaaps New Member

    Ich setze gerade eine Multi-Server Umgebung auf um die Ausfallsicherheit aber auch Komplexität der einzelnen Komponenten zu reduzieren.
    Wenn jetzt z.B. ein dedizierter HTTP Server ausfällt und dabei auch die ispconfig-Datenbank dieses Servers unwiderruflich verlorgen geht (ich aber die web-Verzeichnissse gesichert habe) ... wie könnte ich dann diesen Server wiederherstellen?

    Ich könnte ihn ja theoretisch neu aufsetzen, die Webverzeichnisse wieder einspielen und beim ISPConfig Setup diesen als Mirror-Server des usprünglichen dedizierten HTTP Servers einrichten. Dabei wird dann aber in der ISPConfig Haupt-Datenbank ein weiterer Server angelegt. Und da er die gleiche IP-Adresse und den gleichen Hostnamen hat, ist es dann nicht mehr so einfach diese beiden im ISPConfig Webinterface zu unterscheiden. Und wenn es mir dummerweise mehrfach passieren würde, könnte es dann sehr unübersichtlich werden.

    Gibt es bei der Installation die Möglichkeit eine vorhandene Server-ID zu übernehmen? Oder ein paar einfache Hinweise welche Einträge in der Datenbank des neu aufgesetzten dedizierten HTTP Servers zu ändern sind, damit er sich wieder wie der urprüngliche Server verhält?
     
  2. florian030

    florian030 Member

    Solange die Masterdatenbank nicht verloren geht, kannst Du die Configs über resync auf dem Web-Server neu schreiben lassen.
     
  3. smaaps

    smaaps New Member

    Danke für die Antwort. Davon bin ich auch schon ausgegangen. Die Frage ist eher wie ich bei der Neuinstallation auf dem dedizierten HTTP Server vorgehe, so dass in der Masterdatenbank nicht ein neuer Servereintrag erstellt wird.

    Das Szenario ist:
    - ein dedizierter HTTP Server geht so kaputt, dass ich das Linux komplett neu installieren muss
    - ich habe keine Sicherung der (lokalen) ispconfig Datenbank, aber eine Sicherung der Webverzeichnisse, Masterdatenbank ist intakt
    - ich muss nach der Linux Installation ispconfig neu installieren
    - diese Installation würde in der Masterdatenbank eine neuen Servereintrag mit einer neuen ID anlegen und auch in der lokalen Datenbank ist der Serverteintrag mit dieser neuen ID
    - aber eigentlich will ich ja eine bereits vorhandene Server ID übernehmen

    (Im Normalfall wäre es vermutlich am sinnvollsten auch dafür zu sorgen, dass neben den Webverzeichnissen auch die lokale ipsconfig DB gesichert wird. Dann würde ich linux installieren, ispconfig installieren, die alte lokale ispconfig DB wiederherstellen und den neuen Servereintrag (durch dei Installation von ipsconfig) in der Masterdatenbank einfach löschen. Mich interessiert aber sehr ob es funktioniert, wenn auch die lokale ispconfig DB verloren geht. Und generell fände ich das Vorgehen einfacher.)
     
  4. florian030

    florian030 Member

    Selbst wenn in der Master-Datenbank ein neue Server mit einer neuen ID auftaucht, ist das nicht so dramatisch. Du kannst je einfach in der Datenbank die server_id dann updaten.
    Wenn Du ein Backup von /usr/local/ispconfig hast, kannst Du im Prinzip auch ein normales install machen und danach die beiden configs aus dem Backup kopieren.
     

Diese Seite empfehlen