Subdomain Chaos

#1
Hallo,
ich bin es mal wieder. Ich habe nun ein neues Problem mit Subdomains.
Ich habe folgende Konfiguration
ein" Kunde" (edvjellissen) mit der Domain www.edv-jellissen.de
Verzeichnisstruktur:
Code:
|-/
|-/var/www/edv-jellissen.de/web/joomla/
|-/var/www/edv-jellissen.de/web/gsales/
Das DocumentRoot Verzeichnis von der Domain edv-jellissen.de ist
Code:
/var/www/edv-jellissen.de/web/joomla/
Nun habe ich aber noch eine Subdomain gsales.edv-jellissen.de die auf den Ordner
Code:
/var/www/edv-jellissen.de/web/gsales/
zeigen soll.

Diese einfache Konfiguration bekomme ich einfach nicht hin. Ich weiß nicht ob ich generell Subdomains falsch verstehe oder die Programmierer von ispconfig.
Ich habe alles mögliche probiert.
DocumentRoot geändert, Subdomain nicht als Subdomain sondern als Domain geändert. Weiterleitungsziele ohne Flag gesetzt, hin und her und her und hin.

Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Kann mir mal einer die richtige Konfiguration sagen/zeigen?


Das wäre super.
Danke
 
#3
Was meinst du habe ich eingestellt? Ich habe alles mögliche durch probiert" Ich hab natürlich die Subdomain gsales.edv-jellissen.de eingetragen und als Weiterleitungsziel ohne Flag ein relatives Verzeichnis /gsales/ eingetragen. Dann habe ich auprobiert die Subdomain mit Weiterleitungsziel ohne Flag mit einem absoluten Pfad /var/www/edv-jellissen.de/web/gsales/ einzutragen. Jeweils das selbe Spiel immer wieder mit R Flag, mit L Flag, etc. etc. Ich verzweifel gerade hier an so einen kleinen "sch... " Konfiguration und überlege ob ich nicht zu einer anderen Software wechseln sollte. :-( :-( Das Problem, das ist bereits ein "Produktivsystem". Ein Benutzer hat seine E-Mail Accounts schon drauf. Ich hab mich für ispconfig entschieden und möchte gerne dabei bleiben. Nur - momentan sieht es leider nicht danach aus.

Also bitte bitte bitte, helft mir. Danke
 
#5
Es wird keine extra vHost Datei erstellt. Ich benutze einfach "Subdomains" also gehe unter "Webseiten" auf "Subdomains" und erstelle eine.
Es wird doch nur eine neue .vhost Datei angelegt wenn ich eine neue Domain ("Webseiten" --> "Domains") hinzufüge.

Falls es ein wenig zur Lösungsfindung hilft.
Ich bekomme jetzt wenigstens die URL so hin
Code:
http://gsales.edv-jellissen.de/gsales
Das ist natürlich aber auch nicht gewollt. Er soll nur auf
Code:
http://gsales.edv-jellissen.de
zeigen aber trotzdem das Unterverzeichnis /gsales aufrufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nowayback

Well-Known Member
#6
du verstehst das konzept bissl falsch.

du "solltest" für jede "subdomain" ein eigenes web verzeichnis nehmen - schon aus sicherheitsgründen.
das ist auch nicht so kompliziert. du legst einfach die subdomain nicht als subdomain, sondern als domain an. fertig. und dann sparst du dir auch den quatsch mit den unterordnern.
 
#7
So, ich habe jetzt eine neue "Domain" angelegt
Code:
gsales.edv-jellissen.de
Unter Optionen wird mir angezeigt Linux-Benutzer web14 Linux Gruppe client1.
So, jetzt rufe ich die URL auf und habe ein phpinfo File drauf das mir sagt es wird
Code:
/var/www/clients/client1/web1/web/path.php
aufgerufen und nicht
Code:
/var/www/clients/client1/web14/web/path.php
Also, das geht auch nicht :-( :-( :-(

gut, jetzt lass uns erstmal das technische klären. Ganz einwandfrei ist das natürlich auch nicht. Ich möchte das ein "Kunde" auch Subdomains anlegen kann und nicht von der Paketbegrenzung her aufgehalten wird weil sein Paket nur eine inklusiv Domain enthält z.b. Das wäre das nächste Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
Das mit dem User kann absolut nicht sein. Spielt da vielleicht noch eine von deinen vorherigen Subdomainversuchen etwas verrückt?

Es gibt die Möglichkeit, Subdomains anzulegen die auf ein Verzeichnis innerhalb der Hauptdomain zeigen aber als eigenständige Apache Konfigurationsdatei geschrieben werden.

Dazu geht man auf System - Einstellungen und dort gibt es auf der ersten Registerkarte "sites" die Option "Create Subdomains as web site". Danach erhälst Du einen neuen Menüeintrag "Subdomain (vHost)".
 
#9
Nein, ich befürchte nicht. Meine Subdomains sind gelöscht, AliasDomains hatte ich nicht. In der Jobwarteschlange ist alles abgearbeitet.
Also ich denke mal das da irgendwas schief läuft. Ich bekomme allerdings als Warnung in dem System Protokoll alle Verzeichnisse ausgegeben wie z.b.
Code:
Action aborted, file is a symlink: /var/www/clients/[client_name]/web15/web
.

Kann es daran liegen? Ich hatte damals mal was geändert in "System" glaube ich. Das es nicht [client_id] heißt sondern [client_name]. Ich weiß allerdings nicht ob es daran liegen kann.
 

Till

Administrator
#10
Kann es daran liegen? Ich hatte damals mal was geändert in "System" glaube ich. Das es nicht [client_id] heißt sondern [client_name]. Ich weiß allerdings nicht ob es daran liegen kann.
Das liegt daran. Es gibt keinen Platzhalter [client_name] denn der Pfad kann keinerlei Platzhalter enthalten die sich nachträglich ändern lassen und der client_name ist änderbar und darf somit auch nicht im pfad vorkommen.
 
#11
ahhh, ok.
Danke. Jetzt klappt es - super :) :) :) Endlich.

Trotzdem habe ich jetzt bei "normalen" Kunden ein Problem. Kann ich die Einstellung in System --> Einstellungen -->
Subdomains als Webseite anlegen
jetzt aktivieren ohne das mein eigenes web "zerschossen" wird?

Es ist zwar eine Sicherheitslücke, wie sieht die genau aus?
Das der Kunde auf eine falsche Subdomain verweist oder? Sonst nichts. Meine ich.

In dem Fall würde ich nämlich als Provider sagen: Ok, alles was im Kundenweb geschieht liegt bei dem Kunden und nicht beim Provider (mir).
 
#12
Meiner Erfahrung nach, kann man die Option Subdomain als vhosts jederzeit aktivieren. Du kannst Sie nur nicht deaktivieren solange noch eine solche Subdomain vorhanden ist.
 
#13
Ok und wie sieht dann die Konfiguration aus?
So wie ich sie anfangs beschrieben habe?
Sudbomain anlegen --> Weiterleitungspfad auf ein Unterverzeichnis legen und fertig? Oder wie?

Was meintet ihr mit Sicherheitslücke?
 

Till

Administrator
#14
Hier hat niemand was über eine Sicherheitslücke in der Funktion geschrieben, die einzigen beiden Posts mit Sicherheistlücke sind von Dir. Was Nowayback mit Sicherheitsgründen meint ist dass die Vorgehensweise die wir empfehlen, eine separate webseite für eine subdomain anzulegen, besser ist da die neu webseite unter einem eigenen Linux user läuft. denn wenn Du z.B. einen shop hast und unter blog.deinedomain.tld ein blog dann sollte das blog und der shop unter verschiedenen Linux usern laufen damit niemand durch eine wordpress Lücke die Kundendaten aus dem shop auslesen kann.
 
#15
Wenn Du wie beschreiben die Konfiguration für die Subdomain als vHost aktivierst, dann hast Du die ähnlichen Einstellmöglichkeiten wie bei einer "normalen" Webseite. Natürlich sind es nur ein paar. Denn das meiste wird über die "normale" Webseite eingestellt.
 
#16
Ahh, ok. Danke.
Ich habe das gerade mal gemacht und direkt eine Subdomain vHost erstellt.
Das "normale" Web hat ja den Ordner /var/www/edv-jellissen.de/web/
Die Subdomain hat aber den Ordner /var/www/edv-jellissen.de/subdomain/

Ist das Problem dann nicht sowieso schon gelöst?
 
#18
Nein, Sicherheit ist mir natürlich nicht egal. Ich sehe nur sonst keine andere Möglichkeit wie ich meinen Kunden die Möglichkeit geben kann selbst Subdomains zu erstellen. Natürlich bin ich eurer Meinung, das für jede Subdomain ein eigener Linux Benutzer sehr viel sinnvoller ist. Klar, Nur wie kann ich das lösen. Muss mich dann jeder Kunde anschreiben wenn er eine Subdomain haben möchte? Den Administrationsaufwand bei z.B. 500 Domains will ich vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Werbung

Top