the perfect server, perfect spamfilter?

Dieses Thema im Forum "Fragen zu Howtos" wurde erstellt von Rupertt, 22. Sep. 2011.

  1. Rupertt

    Rupertt New Member

    Hallo,

    ich habe meine System nach dem unten verlinkten howto eingerichtet.
    Verstehe ich das richtig das amavis den spamassassin aufruft und der spamd nicht laufen muss?

    Ich habe 2 scripte zum lernen von ham und spam angelegt, aber einige User beschweren sich das immer noch spam durchkommt, ich habe diese User gebeten die spammails im Ordner Junk abzulegen und mien spam lerner fegt darüber, aber anscheinend ohne Erfolg.

    Code:
            KONTEN=`find /srv/vmail/${kunde} -maxdepth 0 -type d  -exec ls {} \;`
    
            for konto in ${KONTEN}
            do
                    # learn spam
                    sa-learn --no-sync --spam -L --progress /srv/vmail/$kunde/$konto/Maildir/.Junk/cur/
    
            done
    
    Mach ich noch was falsch?
    Ich bekomme auch keine mails von amavis, in der config habe ich die entsprechenden Empfänger angegeben.

    Gruß
     
  2. Till

    Till Administrator

    amavisd läd die spamassassin libraries intern, spamd sollte also nicht laufen, da er nicht benötigt wird.

    Erstmal vorweg, Du wirst nie einen Spamfilter erhalten der 100% der spams blockt, wenn er also > 95% erreicht, dann liegst Du schon recht gut. Amavisd lernt den spamfilter selbst an, sobald eine Email ausreichenden spam Merkmal hate. Siehe autolearn in der amavis doku.

    Zu deinem obigen Script, damit die Token in der richtigen spamassassin DB landen, musst Du das Script als User vmail starten und nicht etwa als root, denn sonst wird eine token DB für den root User erstellt und nicht für den vmail user, unter dem das email system läuft.
     
  3. Rupertt

    Rupertt New Member

    ah, danke für den hinweis, ich richte den cronjob mal für den user vmail ein.
    Ich habe eine User der sehr viel SPAM bekommt und auch International sehr aktiv ist,
    bei den anderen usern ist das kein Thema.

    danke
     
  4. catfish

    catfish New Member

    Danke für den Hinweis. Ich hatte meine bayes db als root gefüttert...

    Mir fällt gerade auf, dass eingehenden mails im context von amavis gefiltert werden und amavis auch seine eigene db führt. Auf die kann vmail nicht zugreifen und umgekehrt. Mein server läuft unter squeeze mit ispconfig 3.0.3.3.

    Kann das sein?
     
  5. Till

    Till Administrator

    Stimmt, das kann sein. Dann nimm mal den amavis und nicht vmail user.
     
  6. catfish

    catfish New Member

    amavis hat per default aber keinen zugriff auf die mailboxen. ich hatte überlegt, den amavis user in die gruppe vmail zu stecken, das hilft aber auch nix da die mail dirs den user vmail gehören und mit 700 -R angelegt sind.

    wie würdet ihr das issue lösen?
     
  7. Till

    Till Administrator

    Lass das script als root laufen und ändere die rechte der zu lernenden msils vevor due sie mitteld sudo unter dem amavis user an sa-learn weiter gibst.
     
  8. catfish

    catfish New Member

    Danke Till. Mein script sieht jetzt so aus:

    Code:
    sa-learn --spam  /var/vmail/*/*/.Junk/ --progress --dbpath /var/lib/amavis/.spamassassin/
    sa-learn --ham  /var/vmail/*/*/cur/ --progress --dbpath /var/lib/amavis/.spamassassin/
    chown amavis:amavis /var/lib/amavis/.spamassassin -R
     

Diese Seite empfehlen