Ticket System

#1
In ISPC ist ja schon irgendwie eine Art Tickes System verankert. Ich weiß nicht ob ich die Funktion davon schon zu 100% verstanden habe aber folgende Ideen habe ich dazu.

1. Prioritäten
Jedes Ticket sollte mit Prioritäten eingestuft werden können. Soll heißen wenn ein Kunde lediglich ne Frage hat dann kann das Ticket eine geringere Priorität haben wie wenn ein Dienst nicht mehr läuft.

2. Webzugang
Ein Seitenbetreiber kann auf seiner Webseite eine Möglichkeit verankern bei Problemen ein Ticket an den Webseitenbetreiber zu senden. Das heißt der Kunde hat sein eigenes Ticketsystem. Wenn das Ticket den Server Support betrifft dann kann er das Ticket entsprechend dem Admin zuteilen und spart sich so Arbeit. Außerdem kann der User einer Webseite ebenfalls seine Probleme mitteilen ohne irgendwelche Emailadressen oder sonstiges zu benötigen.

3. Vereinfachtes Wiki
Wenn ein Kunde ein Ticket schreibt mit der Frage wie werden meine Daten gesichert dann kann ich nach Beantwortung des Tickes dieses öffentlich machen und so hat jeder Kunde darauf Zugriff. Dadurch wird erreicht das viele Fragen nur ein mal beantwortet werden. Es gibt zwar die Dokumentation aber aus Erfahrung weiß ich das die Leute lieber fragen wie selbst was zu lesen. Die öffentlichen Tickes kann man ja anzeigen bevor der Kunde das eigentliche Ticket auf macht.
 
#3
Mit Webzugang meinte ich das der Kunde mit einem kleinen Codeschnipsel ein Formular auf seiner Seite einbinden kann mit dem die Seitenbesucher dann Tickets für ihn verfassen können. Diese Tickets kann der Kunde sofern sie den Server Admin betreffen mit einem Klick an ihn weiter geben.
 
#5
Hallo,

grundsätzlich finde ich, ISPConfig sollte nicht noch durch mehr funktionen aufgeblasen werden sondern sich auf das beschränken, was es sehr gut kann: domains verwalten, ob als web oder mailserver.
was du suchst gibt es schon in hülle und fülle, schau dir mal otrs an, das kann alles, was ein ticketingsystem können muss (und noch viel mehr)
als wiki empfehlöe ich ccTiddklyWiki, setup in 2 minuten und als wiki für technische doku absolut genial, dazu noch pluginfähig.


markus


In ISPC ist ja schon irgendwie eine Art Tickes System verankert. Ich weiß nicht ob ich die Funktion davon schon zu 100% verstanden habe aber folgende Ideen habe ich dazu.

1. Prioritäten
Jedes Ticket sollte mit Prioritäten eingestuft werden können. Soll heißen wenn ein Kunde lediglich ne Frage hat dann kann das Ticket eine geringere Priorität haben wie wenn ein Dienst nicht mehr läuft.

2. Webzugang
Ein Seitenbetreiber kann auf seiner Webseite eine Möglichkeit verankern bei Problemen ein Ticket an den Webseitenbetreiber zu senden. Das heißt der Kunde hat sein eigenes Ticketsystem. Wenn das Ticket den Server Support betrifft dann kann er das Ticket entsprechend dem Admin zuteilen und spart sich so Arbeit. Außerdem kann der User einer Webseite ebenfalls seine Probleme mitteilen ohne irgendwelche Emailadressen oder sonstiges zu benötigen.

3. Vereinfachtes Wiki
Wenn ein Kunde ein Ticket schreibt mit der Frage wie werden meine Daten gesichert dann kann ich nach Beantwortung des Tickes dieses öffentlich machen und so hat jeder Kunde darauf Zugriff. Dadurch wird erreicht das viele Fragen nur ein mal beantwortet werden. Es gibt zwar die Dokumentation aber aus Erfahrung weiß ich das die Leute lieber fragen wie selbst was zu lesen. Die öffentlichen Tickes kann man ja anzeigen bevor der Kunde das eigentliche Ticket auf macht.
 
#7
Ich bin der gleichen Meinung, das ISPC nur das können muss was man halt von einem ISP-Config Tool erwartet.

Solche Sachen wie Ticketsystem in dem Umfang sollten nur als Plugins verfügbar sein, weil jemand der so was nicht braucht sich damit sein ISP nicht mit unnötigen Funktionen vollknallt.


Ich finde jede Erweiterung sehr gut, aber das sollte optional sein und trotzdem in ISP integriert, damit der Kunde, der Reseller & der Admin nur eine Oberfläche zum verwalten hat.
 
#9
Hallo Leute,

sorry, dass ich diesen alten Beitrag wieder raushole, aber es geht mir um das im ISPC3 verankerte Ticketsystem.

Wenn ich mich als Admin einlogge, dann unter
Help > Support > Nachricht senden
bin, kann ich als Empfänger ID lediglich "admin" auswählen.
Das macht ja mal gar keinen Sinn, denn von dort aus will ich ja anderen Usern etwas schicken können.

Sofern ich als Client eingeloggt bin, ist diese Liste sogar völlig leere - ich kann also kein Ticket schreiben.

Ist das ein Bug, oder habe ich etwas übersehen, was vorher aktiviert oder eingestellt werden muss?

Gruß und Dank
Steffan
 

Till

Administrator
#10
Hab das gerade mal getestet, im aktuellen ISPConfig 3.0.1.6 werden bei mir alle Kunden und Reselelr als Emofänger aufgelistet, wenn ich mich als admin einlogge. Hats Du denn auch wirklich die aktuelle Version 3.0.1.6 installiert und auch Kunden angelegt?
 
#14
Hallo Till,

also als Admin sehe ich tatsächlich auch alle angelegten user im dropdown-feld. Auch sehe ich dort meine an reseller "res1" verschickten test-nachrichten.
In der Ansicht fehlt leider jede angabe einer uhrzeit oder eines datums.
Außerdem kommt beim reseller diese Anfrage leider nicht an!
Sein "Posteingang" ist leer.

Bin ich als Kunde eingeloggt ist die Empfänger-ID-Liste leider komplett leer.
Gibt es bestimmte Sachen, die in den Gruppeneinstellungen beachtet werden müssen?
 

Werbung

Top