Upgrade-Szenario

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von Lonesome Walker, 20. März 2010.

  1. Lonesome Walker

    Lonesome Walker New Member

    Hallo zusammen...

    nachdem Etch ja mittlerweile oldstable ist ;) wirds auch für mich Zeit zu wechseln.
    Da ich aber ungern Produktiv-Systeme zerbrösel, habe ich das ganze mal in einer virtuellen Maschine laufen lassen, die ich genauso eingerichtet hatte wie mein Produktivsystem (der kluge Admin plant vor ;) )

    So, das erste Problem, wofür ISPConfig ja nix kann, ist das leidige Thema Bootloader (in meinem Falle LILO; nein, das war vom Hoster, ging damals nicht anders...)

    So, nachdem LILO durch GRUB ersetzt wurde, geht das jetzt zwar bis zum System, aber dann gehen die Fehler weiter:

    saslauthd verlangt jetzt, daß in der Config:

    NAME="saslauthd"

    steht.
    Okay, Kinderspiel, wer den Bootvorgang beobachtet und Google verwenden kann, geht ja ratzfatz.

    Dann wird es aber eklig mit fetchmail.
    Nie installiert, aber hey...

    Okay, der Apache hat an seinen Configs auch rumgeschraubt, PHP auch, etc. etc. etc.

    Jetzt gehe ich gerade mit folgendem Gedanken schwanger:
    wenn das so grätzig mit dem dist-upgrade und dem nachherigen Update von 2.2.32 auf 2.2.35 läuft, dann ist das für mich nicht tragbar.

    Ich hätte da aber noch Plan B:

    Ich habe in meinem Serverlein eine 2 Platte gemountet.
    Kann ich auf die nicht die Daten von ISPConfig moven (WWW, Mailverzeichnisse /var/mail, meine selber gestrickten Anpassungen, ...) und dann das System neu from scratch hochziehen, Daten zurückmoven, und dann ISPConfig sagen, hey, hier ist Deine alte Config...? :D

    Ich würde mir nur ungern das Gefrickel antun, weil da eine Domain drauf ist, die wenn möglich nur einen Tag Downtime haben sollte...

    Ich vergaß, die Domain hat auch ein eigenes SSL-Zertifikat...
    Wird sich das dann auch ändern...?


    Any clues?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2010
  2. Till

    Till Administrator

    Zu Plan A)

    Normalerweise machst Du das so, dass Du erst ein dist upgrade machst, dann nochmal schritt für schritt das perfect setup für die neue debian version durchgehst um so Sachen wie sasl zu ändern. Danach machst Du ein Update auf die neue ISPConfig Version.

    Zu Plan B: Das geht generell, Du musst halst ein wenig Aufpassen bei den System usern und mysql accounts, da darfst Du wirklich nur die Zeilen der ispconfig user aus passwd und shadow zurück kopieren und nicht die ganzen Dateien. das gleiche gilt für die mysql Benutzer Tabellen, da dürfen nur die Einträge der ispconfig web Datenbanken aus der users und db Tabelle übernommen werden und nicht die ganze mysql db rüber bügeln, sonst startet mysql nicht mehr. Für Details, scahu mal in diesen Thread:

    http://www.howtoforge.com/forums/showthread.php?t=2717

    Der ist inzwichen recht umfangreich ;)
     
  3. Lonesome Walker

    Lonesome Walker New Member

    Hm, in der Tat...

    Ach &%$§*, hätte ich doch bloß eine Doku gemacht, was ich an der Kiste schon alles rumgeschraubt habe, dann hätte ich Euch jetzt ein PDF zukommen lassen, mit dem Wunsch, die Kiste umzuziehen :(

    Hmpf, so wie ich das lese, bedeutet das 1-2 Tage Serverausfall.
    Aber hey, wenigstens ist es dieses Mal ein Anreiz, ordentlich Doku zu schreiben.
    Dann kann ich das beim nächsten Mal Euch überlassen :D
     
  4. Till

    Till Administrator

    Wir machen grundsätzlich nur Umzüge von nicht modifizierten setups. Alles andere ist "selbstmord" ;) Dafür gibt es einfach zu viele Dinge an denen man in einem Linux setup drehen kann und wenn man diese Modifikationen nicht selbst gemacht hat, kann es Tage dauern um alles zum laufen zu kriegen. Und welcher Kunde ist schon bereit im schlimmsten fall > 1000 EUR zu zahlen...
     

Diese Seite empfehlen