V-Server Einrichtung(Über ISPConfig)

Raver

New Member
#1
Moin moin!
Ich würde gerne eine Virtuelle Maschine über ISPConfig aufsetzen. Ich bin bei der Installation vom Server selbst über die Anleitung im HowtoForge "Der Perfekte Server" vorgegangen, Debian Squeeze x64 ist das OS.
Auf der virtuellen Maschine soll später ein Windows XP laufen, die Frage hier ist auch ob das das Windows abkann, solange anzubleiben.
Aber viel wichtiger ist es erstmal dass ich die Maschine überhaupt zum laufen bekomme :) Habt ihr hier irgendwo ein Tutorial?

Danke schonmal!
 

Till

Administrator
#2
Das wird leider nicht funktionieren, da ISPConfig aktuell nur OpenVZ als Virtualisierungslösung unterstützt. Das ist eine Virtualisierungslösung speziell für Hosting Provider, sie basiert im Kern auf der von Plesk entwickelten Lösung "Virtuozzo". OpenVZ ist eine Virtualisierung die sehr leichtgewichtig ist und bei der sich die Systeme in der VM den Kernel des Hauptsystems teilen, daher kann man damit nur Linux Systeme Virtualisieren.

Ein Node der VM's bereitstellt muss auch etwas anders als das perfect setup installierts ein da openvz nicht startet wenn quota installiert ist,es macht also in den Meisten Fällen keinen Sinn Websites (welche Quota als Größenbegrenzung nutzen) und VM's auf dem gleichen system laufen zu haben. Wie solch ein VM node installiert wird steht in diesem Tutorial:

Installing OpenVZ + Management Of VMs Through ISPConfig 3 (Debian 6.0) | HowtoForge - Linux Howtos and Tutorials
 

Raver

New Member
#3
Okay, dann muss ich das schlimmstenfalls per Hand übernehmen - Welche Alternativen gibt es denn, um eine Virtualisierung mit Windows vorzunehmen(Also Linux, und eben eine Virtuelle Windows-Maschine)? Diese sollte auch mehrere Tage am Stück laufen können, ich kenne nur VirtualBox oder VMWare, ob die beiden per Konsole lauffähig sind weiß ich auch nicht.
 
#6
Oder aber.... Proxmox als Host, dort dann eine OpenVZ VM für Ispconfig und eine KVM für XP, das läuft auch sehr geschmeidig.

Gruß Sven
 

Werbung