Verwaltung auf anderem Server

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von nachbar, 13. Apr. 2010.

  1. nachbar

    nachbar New Member

    Hallo zusammen.

    Seit längerem nutze ich sysCP will davon nun allerdings weg. Ich habe bereits ISPConfig3 als VM über einen längeren Zeitraum getestet.

    Nun stelle ich mir die Frage nach der Organisation.

    Vorgestellt habe ich mir folgendes:

    1 kleinerer Server soll nur als Kontrollpanel dienen. Gehen wir davon aus wir nennen den Server control.server.de - Hier soll man sich einloggen können und die Änderungen im ISPConfig vornehmen können.

    Zu diesem Server control.server.de sollen zwei Hauptserver hinzukommen auf dem dann letztendlich die Webseiten und die Mailkonten liegen.

    Soweit ich mich hier eingelesen habe müßte das ja funktionieren?
    Ist es auch möglich das ich einen Account von Server 1 auf Server 2 verschieben kann?
    Auf Server 1 und 2 braucht dann ja kein ISP-Config Frontend laufen. Werden diese dann als Slave konfiguriert?

    Hintergrund ist der das ich eigentlich das ISPConfig selbst auf einem seperaten Server lassen möchte. Zumal sofern dann ein neuer Server dazu kommen würde müßte man sich ja entweder auf Server1 oder Server2 einloggen um dementsprechend die Änderungen vollziehen zu können?!
     
  2. Till

    Till Administrator

    Ja. dafür wurde ISPConfig 3 neu entwickelt.

    Wenn Du Webseiten meinst, dann nein. Generell kann aber jder Kunden Account websites auf allen beteiligten Servern haben.

    Ja. Es darf auch garkein Frontend auf den Slaves installiert sein.
     
  3. nachbar

    nachbar New Member

    Gut, soweit ist dann ersteinmal alles geklärt...

    Ich bin nun gerade dabei den Master-Server einzurichten. Dieser soll ja nur zur Verwaltung dienen und keine weiteren Aufgaben erfüllen. Somit brauchen einige Pakete ja auf dem Master nicht installiert werden?!

    Wenn ich das Perfect Server - Debian Lenny ISPConfig 3 Howto nehme würde ich folgendes nicht mit installieren:

    Punkt 9 --> Courier bzw Dovecot
    Punkt 10 --> komplett entfallen
    Punkt 12 bis 15 --> komplett entfallen
    Dann per Export Modus einrichten

    Sehe ich das soweit richtig oder habe ich da jetzt einen Denkfehler?

    Auf dem ersten Slave werden dann die Pakete wie im Howto beschrieben installiert und auch weiterhin mit dem Expert Modus eingerichtet.

    Ich hoffe ich sehe das soweit richtig?
     
  4. Burge

    Burge Member

    für den Steuerserver kannst glaub ich default nehmen, das ist dann immer der Hauptserver, nur bei den anderen Servern musst dann Expert Setup nehmen.
     
  5. Till

    Till Administrator

    Auf dem Steuerserver muss nur apache, mysql und php installiert sein.

    Das sollte reichen (ungetestet):

     
  6. nachbar

    nachbar New Member

    Ich bin gerade dabei das ganze ersteinmal in VMs zu testen. Sobald das geklappt hat werde ich eine kurze Info geben ob die Pakete ausgereicht haben.
     
  7. nachbar

    nachbar New Member

    So die Pakete die Till gepostet hat passen soweit.

    Mit dem mysql-server würd ich noch postfix hinzufügen da dieser sonst exim4 mitinstalliert. Und postfix ist auch von Vorteil wenn man z.b. Ereignisse von cron usw. erhalten möchte.

    Wichtig dabei den Schritt
    a2enmod suexec rewrite ssl actions include
    nicht vergessen.

    Der vlogger sollte auch mit installiert werden da ansonsten das Script /usr/local/ispconfig/server/scripts/vlogger in Line 147 die Error.log vom Apache vollballert und dies zu einer nicht Erreichbarkeit vom Interface kommt.

    Bei der expert Installation habe ich alles verneint bis auf den Apache und das Interface. Die Einrichtung läuft wenn man die o.g. Punkte beachtet somit reibungslos und man hat sein reines Interface.
     

Diese Seite empfehlen