Verzeichnis als root nicht löschbar

Dieses Thema im Forum "Server Administration" wurde erstellt von neurex, 24. Okt. 2014.

  1. neurex

    neurex Member

    Hallo, langsam frage ich mich ob Linux überhaupt etwas für mich ist oder das System einfach gerade spinnt...

    Ich habe eine ISPC3 Installation, wenn ich dort einen neuen FTP Benutzer anlege und den Pfad dahinter um ein Verzeichnis ergänze legt er mir dieses Verzeichnis direkt im Web-Wurzelverzeichnis an (also nicht im Verzeichnis /web welches unter webXY liegt sondern direkt unter webXY). Nachdem ich diesen FTP Benutzer über ISPC3 lösche bleibt das Verzeichnis aber immernoch bestehen. Dies aber nur als Hintergrund.

    So, wenn ich jetzt per Konsole als root versuche das Verzeichnis mit rm -r zu löschen erhalte ich die Meldung ich hätte hierzu keine Berechtigung. Als root... schon klar. Also, Filesystem ist ext4 erstmal mit lsattr die Attribute gecheckt. Die sind aber auch alle in Ordnung. Und Verzeichnisse unter /web z. B. kann ich ohne Probleme löschen, nur dieses nicht. Warum und wie kann ichs doch noch löschen?

    Schönen Abend und vielen Dank
     
  2. nowayback

    nowayback Well-Known Member

    sicher das nicht +i gesetzt ist?
     
  3. neurex

    neurex Member

    Also ein lsattr gibt für den Ordner folgendes aus:

    -------------e-- ./secure

    Daher gehe ich davon aus das dies nicht der Fall ist. Das ist echt das erste mal das ich mit rm -r solche Probleme habe...
     
  4. Till

    Till Administrator

    Der Schutz ist nicht im Ordner den Du löschen möchtest sodern im Ordner darüber. Einfach:

    chattr -i /var/www/clients/clientX/webX

    und dann kannst Du die Ordner löschen. Danach wieder ein:

    chattr +i /var/www/clients/clientX/webX

    um den Schutz wieder herzustellen.
     
  5. neurex

    neurex Member

    Oh Gott ist das peinlich :confused:
    Danke Till, das war die Lösung. Klar... man...
     

Diese Seite empfehlen