Vhost-Probleme nach Update von Debian 7.8 auf 8.0

#1
Hallo.
Gestern habe ich einen Webserver mit Debian 7.8 auf Debian Jessie upgegradet.
Das Upgrade ist problemlos durchgelaufen. Bei dem Upgrade wird Apache von 2.2.22 auf Version 2.4.10 upgedatet.
ISPConfig 3.0.5.4p6 ist installiert.

Das Problem nach dem Upgrade:
Vhosts,die per http angesprochen werden, antworten mit der Fehlermeldung:
Forbidden
You don't have permission to access / on this server.

Vhosts, die per https angesprochen werden, antworten mit der Fehlermeldung:
ssl_error_rx_record_too_long

Testweise ausgeführtes „apache2ctl configtest“ ergibt:
AH00548:
NameVirtualHost has no effect and will be removed in the next release
/etc/apache2/sites-enabled/000-ispconfig.conf:74
Syntax OK

Hat jemand eine Idee?
Muss beim neuen Apache in der Konfiguration nachgebessert werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#2
1) Es muss ein ispconfig update mit reconfigure services nach einem Dist upgrade durchgeführt werden.
2) Um die config syntax vn apache 2.2 auf 2.4 umzustellen, logged man sich in ispconfig ein, get zu einstellungen > resync und lässt einmal die website config neu schreiben.
 
#4
Ich würde dieses Thema gerne eben aufgreifen.
Genau dieses Problem hatte ich bis vor knapp vier Tagen auch.
Nur habe ich zu diesem Zeitpunkt keine Hilfestellungen gefunden.

Nun habe ich die vhost manuell angepasst, so dass nun alles funktioniert.
Sobald ich aber im IPSConfig für einzelne Webseiten etwas verändere, kommt das natürlich wieder.

Die Frage, die ich nun habe - darf ich diesen resync trotzdem noch machen, obwohl ich die Dateien manuell angefasst habe?
Oder gibt es noch eine Alternative?

Vielen Dank für die Hilfe.
 

Till

Administrator
#5
Nur habe ich zu diesem Zeitpunkt keine Hilfestellungen gefunden.
Steht schon länger im DE ud EN Forum in allen Jessie Update threads. :)

Sobald ich aber im IPSConfig für einzelne Webseiten etwas verändere, kommt das natürlich wieder.
Ich hoffe Du hast keine Dateien auf .conf geändert, denn dass muss auf jeden Fall rückgängig gemacht werden, bevor Du ispconfig weiter verwendest. Das webseiten resync ist dann nicht notwendig, aber wenn Du sagst dass ispconfig Daten falsch schreibt, dann musst Du manuell etwas falsch korrgiert oder Du hast das zwingend notwendige ispconfig update mit reconfigure services vergessen so dass Dein aktuelles setup nicht mehr ispconfig kompatibel ist.
 
#6
Nein habe die Dateien nicht auf conf geändert.
Ich habe bei ISPConfig noch gar nichts gemacht.
Lediglich Debian habe ich upgedated. ISPConfig noch nicht.
 

Till

Administrator
#7
Ok, dann mach bitte als nächstes ein ispconfig update mit "reconfigure services". Dann probier mal eine webseite zu ändern, die syntax muss dann die von apache 2.4 sein.
 
#8
Werde ich nachher wohl machen.
Und es ist auch nicht problematisch, dass ich in den .vhost was geändert habe?

Habe da nur Sachen wie Deny, Order, Allow o.Ä. hinzugefügt.
 

Werbung

Top