VPN Router basteln

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Visco, 11. Sep. 2015.

  1. Visco

    Visco New Member

    Hi @ all.

    Würde mir gerne einen OpenVPN Router basteln. Will daran meinen zweiten WLAN-Router anschließen, damit alle Geräte automatisch denken das man sich z.B. in UK befindet, also möchte einfach nur Geo Beschränkungen für Netflix und Co. schon am Router umgehen.

    Habe mir gedacht könnte mir doch ein Raspberry Pi + zusätzlichen Ethernet Adapter kaufen, dann mit Raspbian (stammt von Debian) so etwas aufsetzen. Sollte nicht so schwierig sein, zumindest in der Theorie. Das ich Zubehör wie CPU-Kühler, Gehäuse, Netzteil etc. pp. auch noch kaufen muss ist mir klar.

    Denkt ihr die Leistung reicht aus? Irgendwelche Tipps oder Anregungen dazu? Gibt's einen Einplatinencomputer der besser geeignet wäre?

    Plane den Dauerbetrieb über mind. 5 Jahre damit.
     
  2. nowayback

    nowayback Well-Known Member

    damit andere geräte denken, dass du in uk sitzt brauchst du eine ip aus uk. einfacher dürfte es sein sich irgendwo nen virtualserver mit standort uk zu mieten für 5-6€ im monat und den als vpn einzurichten
     
  3. Visco

    Visco New Member

    VPN Anbieter habe ich natürlich schon ;) Immer vom PC aus z.B. mit Viscosity verbinden ist nicht so der Bringer.
    VPS anmieten macht bei meinem Trafficverbrauch keinen Sinn, auch weil die IPs auf keinen Fall statisch sein sollen.
    Könnte mir auch einfach einen Router kaufen der die Funktion unterstützt, aber dafür gebe ich nur ungern 300 € aus.
     
  4. Visco

    Visco New Member

    Habe es jetzt endlich hinbekommen!
    Nur der automatische Verbindungsaufbau dauert noch recht lange, schreibe ggf. ein Tutorial bei Interesse wenn alles einwandfrei läuft.
     

Diese Seite empfehlen