WI ohne Rechte > MysqlDB nach Backup?

#1
Moin,

folgendes, ich musste aufgrund einer defekten HDD in meinem Server das OS neu installieren. Habe selbstverständlich Backups gezogen und alles fein säuberlich wieder hergestellt. Nun habe ich allerdings das Problem dass die angelegten Mysql Datenbanken nicht erkannt werden, obwohl sie physisch vorhanden sind.

Ich habe bereits via WI einen resync gemacht, die Files auf User und Rechte geprüft und spaßeshalber das Passwort verändert, auf den Cron gewartet und dies anschließend Rückgängig gemacht um zu testen ob dies irgendwas bewirkt.

Anschließend hab ich via SSH mal nachgeschaut, via:
#> mysql -u root -p
#> "meinpw"
mysql > select user, password, host from mysql.user;

...an Usern vorhanden sind root, ispconfig, und eine meiner Datenbanken (von ca 20 Stk). Meine eine lässt sich auch via apache/php aufrufen und auslesen. Warum auch immer grade diese eine.

/etc/init.d/mysql status liefert folgendes:
Code:
Server version          5.1.63-0+squeeze1
Protocol version        10
Connection              Localhost via UNIX socket
UNIX socket             /var/run/mysqld/mysqld.sock
Uptime:                 3 hours 18 min 19 sec

Threads: 3  Questions: 16146  Slow queries: 0  Opens: 3323  Flush tables: 1  Open tables: 64  Queries per second avg: 1.356
Anschließend hab ich folgendes getan:
> /etc/init.d/mysql reload
> /etc/init.d/mysql restart
funktioniert wunderbar und liefert keine Fehler. Nach dem reload/restart sind allerdings auch nicht mehr Tabellen/User vorhanden.

Logs sind ebenfalls leer.


Meine Frage/n:
- Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?
- ... wo ich noch suchen kann?
- ... woran das wohlmöglich liegen mag?
- Was noch gebraucht wird.

Ich weiß nicht weiter und das allesverschlingende (go)Orakel hat mir auch nich helfen können.

Vielen vielen Dank im Voraus!

Mfg

Was mir grad noch einfällt: auch komplett neue DBs wollten nicht, habe bspw eine zum Test angelegt,...
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#2
Schau mal nach ob in /var/lib/mysql alle Datenbankordner und auch die in den Ordnern enthaltenen dateien dem user und der Gruppe mysql gehören.

Und was ist WI??
 
#3
Alles klar,

User:Gruppe ist beides mysql, CHMOD der Datenbankordner 700(drwx), die darin enthaltenen Dateien/Tabellen ebenfalls mysql:mysql & 640(rwr).

WI ist soweit ich weiß die Abkürzung für Webinterface.
 
#5
Die Berechtigungen sind ok. Und die Datenbanken werden nicht in phpmyadmin aufgelistet?
Datenbanken sind in phpmyadmin vorhanden. D.h. das Problem liegt an der Erstellung der User von ISPC -> mySQL.


Ok, es gibt aber einige Webinterfaces zum Zugriff auf mysql und wenn Du die oftware nicht nennst weiß keiner was Du genau gemacht hast. Meinst Du phpmyadmin?
Sorry, das hab ich übersehen. Ich verwende ISPConfig 3, aktuelle Version.
Der Server ist 3 Tage alt, aufgesetzt nach folgendem Tut: The Perfect Server - Debian Squeeze (Debian 6.0) With BIND & Courier [ISPConfig 3] | HowtoForge - Linux Howtos and Tutorials
 

Till

Administrator
#6
Hast Du vielleicht das mysql root Passwort in mysql geändert und vergessen es auch in der datei /usr/local/ispconfig/server/lib/mysql_clientdb.conf anzupassen? Ohne das Passwort hat ispconfig keine privilegien in der mysql DB um user und Passworte zu ändern.
 
#7
Hast Du vielleicht das mysql root Passwort in mysql geändert und vergessen es auch in der datei /usr/local/ispconfig/server/lib/mysql_clientdb.conf anzupassen? Ohne das Passwort hat ispconfig keine privilegien in der mysql DB um user und Passworte zu ändern.
Grad nach geschaut, das Passwort stimmt. :/

selbst in den Logs scheint es kein Problem zu geben:
Code:
22.10.2012-11:23 - DEBUG - Found 1 changes, starting update process.
22.10.2012-11:23 - DEBUG - Calling function 'db_update' from plugin 'mysql_clientdb_plugin' raised by event 'database_update'.
22.10.2012-11:23 - DEBUG - Changing MySQL user password for: c1_*****
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
Problem geklärt!

Habe via ISPC Webinterface die Datenbanken gelöscht und neu eingetragen, anschließend manuell via SSH die Backups wieder eingesetzt.

1. Datenbanken sichern:
Code:
~:# cd /var/lib/mysql
~:# mkdir backup
~:# cp -r * backup
2. Im Webinterface die Datenbanken löschen & neu anlegen.
Hab hier gleiche User & Passwörter benutzt um nicht überall in die config files zu müssen.

3. (da ich das ganze via root account mache, wieder auf rechte achten)
Code:
~:# cp -r <datenbankname>/* ../<datenbankname>
~:# chown -R mysql:mysql ../<datenbankname> *
Anschließend habe ich via phpmyadmin geprüft ob Zugang zur Datenbank besteht & ob ich in die Tabellen komme.


Danke Dir Till für die Mühen:)
 

Werbung