Deutsch| English

Kategorie: ‘News :: Mobiles’

Android 3.0 - Googles “Honeycomb” Oberfläche und Programmierumgebung im Preview

Erstellt von andreea am 28.01.2011. :: News :: Mobiles | News :: Releases | Programmierung

Honeycomb ist der Spitzname für Googles erstes Betriebssystem für Tablets, Android 3.0.

Die ersten Bilder der Benutzeroberfläche sind schon da. Interessant für die Entwickler ist zudem die Preview für die Entwicklungsumgebung von Android 3.0. Die endgültige Version soll in einigen Wochen bereit stehen, so lange stehen APIs beispielsweise noch nicht fest, schreibt der Chef-Entwickler vom Android SDK Team, Xavier Ducrohet, im Googles Entwicklerblog.

Die Entwicklungsumgebung kann hier heruntergeladen werden, häufig vorkommende Probleme werden dort ebenfalls erläutert. Eine vorläufige Dokumentation wird mitgeliefert.

vgwort />

Mozilla Messaging: Version Thunderbird 3.1 ist da

Erstellt von sandra am 25.06.2010. :: News :: Mobiles | News :: Releases

Die Version 3.1 des E-Mail-Client Thunderbird ist schneller und stabiler als die Vorversion.

Die Entwickler haben den Migrationsassistenten und die Schnellfilter-Werkzeugleiste überarbeitet: Die Quick Filter Toolbar prüft und sortiert Nachrichten nach Worten, Tags, Markierungen, Kontakten, Status und Anhängen. Eine Nachrichtenindizierung macht die Suche schneller.

Die Version setzt auf die in Firefox 3.6 eingesetzte Rendering Engine Gecko 1.9.2. Den Umstieg von Thunderbird 2.0 auf die neue Version wird durch einen überarbeiteten Migrationsassistent vereinfacht, ebenso wie das Anlegen neuer E-Mailkonten, da die Version viele ISP-Einstellungen mitbringt.

Hier geht es zum Download von Thunderbird 3.1.

vgwort />

Piktogramme: Barrierefreie Kommunikation mit iConji

Erstellt von sandra am 18.05.2010. :: News :: Mobiles | News :: Releases

Piktogramme bilden Sätze, die global verstanden werden sollen – unabhängig von Ländersprachen und ohne Übersetzungen. Die Bildersprache iConji soll eine barrierefreie Kommunikation ermöglichen, indem mittels Piktogrammen „gesprochen“ wird.

iConji sieht vor, dass Anwender sogar neue Symbolen einbringen können. Der Vorteil: Die Piktogramme beschleunigen die Kommunikation, da über sie Nachrichten schneller als über Text verfasst werden könnten. Die Bildelemente sind jedoch mit Text und Zahlen ergänzbar.

Es wird davon ausgegangen, dass viele der Piktogramme selbsterklärend sind (z.B. Smileys). Zwar übersetzt iConji die Bildersprache in Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Hindi, Italienisch, Japanisch und Spanisch. Laut den Entwickler ist sie aber kein Übersetzungsdienst.

Hier geht es zur iConji-Webapplikation für Firefox und Safari. Für den Internet Explorer fehle es noch an Tests, doch sei iConji nutzbar, so das entwickelnde Team. Eine Nutzung für iPhoneOS-Geräte soll folgen.

vgwort />

Mobiles Firefox für Googles Android: FENNEC

Erstellt von andreea am 10.05.2010. :: News :: Mobiles

Die Mozilla Foundation hat eine sog. pre-alpha Version des Browsers Firefox veröffentlicht, der auf Googles Betriebssystem Android laufen wird.

Bislang lautete die Aussage der Mozilla Foundation dass kein Interesse an der Entwicklung einer Version für Googles Android bestünde, da es für Android nicht möglich ist, native Applikationen zu bauen. Allerdings hat Google mittlerweile einen Entwicklerkit zur Verfügung gestellt.

Die pre-alpha Version wurde bereits auf den Motorola Droid und Nexus One Geräten getestet. Die neue FENNEC Version enthält zudem eine experimentelle Version von Weave, das eine Synchronisation zwischen dem mobilen und lokalen Firefox ermöglicht. Dabei werden Tabs, Brwoserverlauf und Favoriten synchronisiert.

vgwort />

Erste Vorabversion von Firefox für Android

Erstellt von sandra am 30.04.2010. :: News | News :: Allgemein | News :: Mobiles | News :: Releases

Mozilla hat eine erste Vorabversion von Firefox Mobile für die Android-Plattform veröffentlicht. Voraussetzung für die Vorabversion ist mindestens Android 2.x. Der mobile Browser setzt mindestens Android 2.x voraus.

Die Vorab-Alpha von Fennec steht bereits für Interessierte zum Download bereit, kann allerdings nur im internen Speicher des Smartphones installiert werden und ist nur zu Testzwecken gedacht.

vgwort />

Seite 1 von 11