automatische Arbeitsdomain anlegen als Alias

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von Lobster, 28. Okt. 2011.

  1. Lobster

    Lobster New Member

    kann man eigentlich beim Anlegen einer Website automatisch eine standard alias domain mit anlegen damit der Webspace auch schon ohne umgeleitete Domain funktioniert (als Arbeitsdomain für die Entwicklung)
    vielleicht so nach dem Muster: webID.srv001.domain.com

    ein direkter Zugang über den existierenden Symlink in www scheint ja nicht zu laufen
    http://ip.adresse/domainname (ergibt immer ein forbidden)
     
  2. Till

    Till Administrator

    Nein, ist nicht vorgesehen.

    Das würde eh nicht mit den meisten CMS wie z.B. wordpress laufen. Denn wenn Du es darüber installierst, läuft es nachher nicht mehr über die richtige URL.

    Zur Installation und zum Zugroff auf Webseiten bevor die Domain deligiert ist, ist dieser Ansatzt besser:

    How to access a namebased website without a DNS record « FAQforge
     
  3. Lobster

    Lobster New Member

    ok... dann muß man die Arbeisdomain halt manuell bei Bedarf anlegen

    wär aber trotzdem vielleicht ein Feature für die Zukunft, denn der andere genannte Ansatz funktioniert zwar als Einzelkämper, aber wenn ich kunden Ergebnisse zugänglich machen will, kann ich das nicht von denen erwarten... außerdem braucht man vielleicht auch noch gleichzeitig zugrif auf die alte Seite ... und das andere Argument bezügliche WP greift auch nicht wirklich, denn bei den meisten CMS ist es ja zur Liveschaltung problemlos anpassbar...

    aber wie schon gesagt, manuell gehts ja problemlos... würde halt die Arbeit nur erleichtern wenn einfach beim Anlegen des web bereiches auch gleich eine dem kunden und dem web zugeordnete subdomain der ispc hauptdomain angelegt würde...
     
  4. Fastserv

    Fastserv Member

    Hallo,

    ich möchte diesen alten Thread noch einmal aufleben lassen. Den auch ich finde die Lösung über die hosts Datei nicht wirklich praktikabel (kann ich keinem Kunden zumuten)

    Folgender Lösungsansatz sollte doch funktionieren oder?

    vhost.conf.master nach conf-custom kopieren.
    vhost.conf.master bearbeiten und oberhalb von ServerAdmin webmaster@<tmpl_var name='domain'> einfach ServerAlias <tmpl_var name='system_group'>.serverdomain.de einfügen.

    Dann sollte der Kunde seinen Webspace über webx.serverdomain.de erreichen.
    Gibt es irgendwelche Nachteile dieser Lösung? Wie oft wird die vhost.conf.master bei einem ISPConfig update verändert?

    Gruß
    Stefan Wobbe
     
  5. Till

    Till Administrator

    Wenn Du diesesubdomain vorher im DNS angelegt hast, dann sollte das gehen. Außerdem legst Du Dich damit fest dass ein Kunde niemals mehr als eine Webseite haben kann, denn sie system_group ist die selbe für alle Websites eines Kunden. Du solltest wenn dann also lieber den system_user nehmen, denn der ist unterschiedlich für jedes web.

    Wenn es notwendig ist,lässt sich also nicht pauschal beantworten.
     

Diese Seite empfehlen