[Debian Lenny + ISPConfig 3] Upgrade auf Squeeze

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von Falcon37, 1. Mai 2012.

  1. Falcon37

    Falcon37 New Member

    Hey, spätestens jetzt sollte man ja wohl ein Upgrade durchführen, hat jemand dazu Erfahrungen, Anregungen und Tipps wie ich das richtig und möglichst ohne Probleme hinbekomme?

    Habe leider keine Rescue-Konsole, DRAC-Karte o. ä. zur Verfügung (das kann man dann wohl "oldschool" nennen, lol) daher nur SSH und wenn da was schief geht dann aber richtig... In in der Suche und auf Google finde ich leider keine neueren Erfahrungen, meist nur Sachen älter als 6 Monate und wer weiß wie's heute aussieht bzw. abläuft. Auf MySQL Probleme bin ich jetzt aber zumindest entsprechend vorbereitet.

    Es geht wie der Titel bereits verlauten lässt um Debian Lenny + ISPConfig 3. Systemdetails: Distributor ID: Debian Description: Debian GNU/Linux 5.0.10 (lenny) Release: 5.0.10 Codename: lenny 32-bit letzte ISPConfig 3 Version

    Danke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2012
  2. Till

    Till Administrator

    Ich habe letzte Woche gerade ein Kundensystem aktualisiert und bin dabei wie folgt vorgegangen:

    Upgrade Debian Lenny To Squeeze In A Few Simple Steps | HowtoForge - Linux Howtos and Tutorials

    Vorher hab ich ein Backup von /etc gemacht. Bei den Fragen von apt zum ersetzen der Config Dateien bin ich wie folgt vorgegangen:

    - Dienste die nicht von ispconfig konfiguriert werden, neue config Datei (die vom Maintainer).
    - Dienste die von ISPConfig konfiguriert werden, alte Datei beibehalten (also apache, postfix, php, courier, dovecot, pure-ftpd, sasl). Nur bei mysql die neue config Datei nehmen, sonst startet er nachher nicht.

    Wenn das Update durch ist werden die mysql Pakete fehlen, die installierst Du mit:

    apt-get install mysql-server mysql-client

    nach.
     
  3. Falcon37

    Falcon37 New Member

    Danke Till, werde ich mal demnächst wenn ich mutig bin und viel Zeit hab erstmal genau so in einem vServer nachspielen und falls das klappt auf den Produktivserver. :)
     

Diese Seite empfehlen