Generierte Apache-Config für ipv4 + ipv6 Adressen

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von tom15, 29. Mai 2016.

  1. tom15

    tom15 New Member

    Hallo,
    gibt es einen Grund, warum beim Verwenden von ipv4 und ipv6 Adressen jeweils für jede Adress-Familie ein Konfig-Block
    angelegt wird? Das macht es nicht übersichtlicher. Wäre ein gemeinsamer Block

    <VirtualHost ipv4-Adresse:80 [ipv6-Adresse]:80>
    ..... config ....
    </VirtualHost>
    nicht schöner|besser|übersichtlicher ???

    Grüße,
    Tom.
     
  2. JeGr

    JeGr Member

    Hallo Tom,
    "übersichtlicher" ist relativ. Man wühlt ja bei einem verwalteten System nicht mehr unbedingt in den Konfig-Dateien. Ansonsten könnte man es sicher zusammenschreiben es sei denn, man möchte - was bei IPv6 Adressen ja denkbar ist - ein unterschiedliches Handling für IPv6 machen. Evtl. ist das aber auch Apache spezifisch, da bei Nginx die Listen Direktiven alle in einem Server Block stehen.
    Gruß
     

Diese Seite empfehlen