I/O speed open Vz server

#1
Ich habe ein Problem mit der der eingehende Geschwindigkeit z.B

wget http://download.thinkbroadband.com/1GB.zip

braucht 90 Minuten, bei ca ~ 250K/s . Die Hardware Speziell die Netzwerkkarte und die HDs scheine in Ordnung zu sein, denn mit der Rettungskonsloe bekomme ich auf die Festplatten den Download mit 100 MBit.

Wie könnte ich Schritt für Schritt das Problem eingrenzen.
Ich könnte zwar die Vserver auf das Backup schieben und den OpenVZ Server neu Installieren damit habe ich aber nicht das Problem gefunden.

Code:
Settings for eth0:
        Supported ports: [ TP MII ]
        Supported link modes:   10baseT/Half 10baseT/Full
                                100baseT/Half 100baseT/Full
                                1000baseT/Half 1000baseT/Full
        Supported pause frame use: No
        Supports auto-negotiation: Yes
        Advertised link modes:  10baseT/Half 10baseT/Full
                                100baseT/Half 100baseT/Full
                                1000baseT/Half 1000baseT/Full
        Advertised pause frame use: No
        Advertised auto-negotiation: Yes
        Link partner advertised link modes:  100baseT/Half
        Link partner advertised pause frame use: No
        Link partner advertised auto-negotiation: No
        Speed: 100Mb/s
        Duplex: Half
        Port: MII
        PHYAD: 0
        Transceiver: internal
        Auto-negotiation: on
        Supports Wake-on: pumbg
        Wake-on: g
        Current message level: 0x00000033 (51)
                               drv probe ifdown ifup
        Link detected: yes
 
Zuletzt bearbeitet:

nowayback

Well-Known Member
#3
hi,

solltest du die werte oben per dhcp bezogen haben, dann beobachte deinen netzwerktraffic nun mal genauer auf fehler, denn es hat nen grund wenn vom switch/router/etc. nur half-duplex ausgehandelt wurde. Du hast diese Werte ja nun von hand festgelegt.

Falls alles korrekt läuft, evtl. mal deinem RZ Betreiber nen Tipp geben, das der sich das mal anschaut.

Grüße
nwb
 
#4
hi,

solltest du die werte oben per dhcp bezogen haben, dann beobachte deinen netzwerktraffic nun mal genauer auf fehler, denn es hat nen grund wenn vom switch/router/etc. nur half-duplex ausgehandelt wurde. Du hast diese Werte ja nun von hand festgelegt.
hmm das war alles von Hetzner vorgegeben, ich dachte ich hatte irgendetwas verändert weil es plötzlich langsam wurde.
Hetzner meinte dann wenn es mit der Rettungskonsole schneller ist dann lag es an meiner Konfiguration.

Nachdem ich das bisher noch nie nötig hatte, wusste (und weiss es immer noch nicht) ich allerdings nicht genau wo ich das verändert haben könnte.
Wird das alles über die /etc/network/interfaces vorgegeben?
Die IP ist ja statisch

Code:
### Hetzner Online AG - installimage
# Loopback device:
auto lo
iface lo inet loopback

# device: eth0
auto  eth0
iface eth0 inet static
  address   xx.yyy.zzz.210
  broadcast xx.yyy.zzz..223
  netmask   255.255.255.224
  gateway   xx.yyy.zzz..193
  # default route to access subnet
  up route add -net xx.yyy.zzz..192 netmask 255.255.255.224 gw xx.yyy.zzz..193 eth0

iface eth0 inet6 static
  address www:xxxx:yyyy:zzz::2
  netmask 64
  gateway fe80::1
reicht ifconfig als Überprüfung oder muss ich ein tool installieren:
Code:
      RX packets:932944 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:524575 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:1317987855 (1.2 GiB)  TX bytes:104283050 (99.4 MiB)
          Interrupt:25 Base address:0x6000
Antwort von Hetzner:
bitte stellen Sie autoneg auf off, dann sollte es in jedem Fall funktionieren, da die Gbit Switche auf 100Mb/s gesetzt sind
 
Zuletzt bearbeitet:

Werbung