ISPConfig (2.2.35): user NOT in sudoers

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von daff, 30. März 2010.

  1. daff

    daff New Member

    Hallo,

    ich habe vor kurzem ISPConfig von 2.2.31 auf 2.2.35 upgegradet und bekomme seitdem jedes mal, wenn das Backupscript ausgeführt wird, folgende Nachrichten auf der Konsole:
    Code:
    zip error: Nothing to do! (/home/admispconfig/ispconfig/temp/a5cdc580d9c22c46c1be1e0ea16d96e7/web60_web.zip)
    shell-init: error retrieving current directory: getcwd: cannot access parent directories: No such file or directory
    chdir: error retrieving current directory: getcwd: cannot access parent directories: No such file or directory
    root is not in the sudoers file.  This incident will be reported.
    
    Mein eigentliches Problem sind die Massen an Mails, die bei jeder Sicherheitsverletzung mehrfach pro Nutzer ankommen und mein Postfach vollmüllen ^^
    Die Nachrichten sehen ungefähr so aus:
    Code:
    kich04.synserver.de : Mar 30 11:46:23 : root : user NOT in sudoers ; TTY=ttyp1 ; PWD=/var/www/web1/user/g00015-4 ; USER=g00015-4 ; COMMAND=/usr/bin/find . -group web1 -print
    
    Ich habe das Problem bereits gegooglt, hab dabei aber nichts gefunden :(

    Kann mir jemand nen Tipp geben, wie ich das Problem beheben kann???

    Danke im Voraus :)
    Daff
     
  2. Till

    Till Administrator

    Der erste Fehler kommt daher, dass Du einen Befehl in einem nicht existenten Verzeichnis ausgeführt hats. Nach einem Update oder Install von ispconfig 2 machst Du am besten cd /tmp oder so, bevor Du auf der Shell weiter arbeitest.

    Root ist an sich immer im sudoers file. Hast Du denn Su wie in den release notes beschrieben installiert? Welche Distribution benutzt Du denn?
     
  3. daff

    daff New Member

    Sudo habe ich (wahrscheinlich schon vorher irgendwann) installiert. Root ist in der datei /etc/sudoers allerdings nicht enthalten. Ich poste mal den Inhalt:

    Code:
    # Diese Datei wird vom SynServer-Dienst net_vserver geschrieben
    yucn02  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console yucn02-177028
    tmox03  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console tmox03-208767
    eseu02  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console eseu02-216009
    udok05  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console udok05-188962
    lars38  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console lars38-209040
    webf08  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console webf08-161307
    kich04  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console kich04-222717
    admn03  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console admn03-183087
    rock11  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console rock11-182820
    keri02  ALL = (ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/xm console keri02-217077
    SynServer ist der Betreiber des VServers. Darf ich in der Datei einfach so rumspielen, ohne dass was kaputt geht? Ich vermute ja, dass die Datei automatisch irgendwann wieder überschrieben wird...

    Meine Distribution ist ein Debian Etch (4.0) auf einem XEN-System.

    UPDATE:
    Ich habe es nun zum Laufen bekommen. Ich habe folgende Zeile in die /etc/sudoers angehängt:
    Code:
    root    ALL=(ALL) ALL
    Danke Till für den Tipp mit dem sudo! Es wäre aber evtl. sinnvoll, den Hinweis auch an anderer Stelle zu bringen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2010
  4. Till

    Till Administrator

    Die Zeile "root ALL=(ALL) ALL" ist auf jedem neu installierten Linux dabei, ohne die macht sudo auch keinen Sinn bzw. ist als root User unbenutzbar. Wenn die Zeile bei Dir gefehlt hat, dann hat sie Dein vserver Anbieter entfernt.
     

Diese Seite empfehlen