ISPConfig update.php nach Distri-Upgrade.

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von st2xo, 16. März 2015.

  1. st2xo

    st2xo Member

    Nach einem Upgrade OpenSuse 12.3 auf 13.1 mit Update Apache 2.2.29 auf 2.4.6 schreibt ISPConfig noch "alte" Anweisungen in die vHost-Dateien. Dieses Verhalten wurde auch hier schon beschrieben.

    Ich bin mir unsicher, was genau nun nach dem Distribution-Upgrade zu tun ist. Bevor ich mir irgendwas zerschieße frage ich mal, ob diese Vorgehensweise so ok ist?

    1. ISPConfig Update ausführen und dabei
    (ISPConfig 3.0.5.4p5 ist bereits installiert. Kann ich da überhaupt updaten?)
    Reconfigure Permissions in master database? (yes,no) [no]: NO
    Reconfigure Services? (yes,no) [yes]: YES
    Create new ISPConfig SSL certificate (yes,no) [no]: NO
    Reconfigure Crontab? (yes,no) [yes]: NO

    2. Danach mit dem "Resync Werkzeug" ein Website Resync durchführen - aber nur mit Checkbox "Webseiten".

    Wäre das so ok?
    Danke!
     
  2. Till

    Till Administrator

    Erstmal vorweg, ispconfig ändert die vhost dateien nicht bei updates, weder bei einem system noch bei einem ISPConfig update. Vhost Dateien werden nur neu geschrieben, wenn Du Einstellungen einer Webseite änderst oder das resync Tool verwendest.

    Das ist so ok.
     
  3. st2xo

    st2xo Member

    ok danke dir!

    Ich frage mich gerade, wieso ISPConfig überhaupt die vHost Dateien nach der Apache2.4´er Syntax schreibt, von dem Update auf 2.4 weiß ISPC doch garnichts .... Oder enthält ISPC eine Apache-Versionserkennung, die davon abhängig eine unterschiedliche vHost-Syntax schreibt?

    Momentan läuft mein Apache2.4 wohl in einem Abwärts-Kompatibilätsmodus, denn die 2.2´er Syntax ist die die fehlerfrei läuft. Wenn ich aber über ISPC einen vHost aktualisiere bekommt dieser die 2.4´er Syntax und es gibt ein "403 forbidden" mit [access_compat:error] im error.log (wie hier)

    (letztlich geht´s um die "Run-Time Configuration Changes" beschrieben hier http://httpd.apache.org/docs/2.4/upgrading.html)

    Kann ich ISPC so umkonfigurieren, dass (zumindest temporär) die 2.2´er Syntax geschrieben, auch wenn Apache2.4 läuft?
     
  4. wotan2005

    wotan2005 Member

    Du brauchst doch eigentlich nur unter:
    System -> Serverkonfiguration -> Server => FastCGI die richtige Version auswählen, in welcher Version er die vHost.config schreiben soll. So verstehe ich zumindestens die Auswahlmöglichkeiten dort an diesem Punkt.
     
  5. st2xo

    st2xo Member

    das Problem betrifft auch Modulversion von php.
    Zumindest bei mir ist es auch eingegrenzt auf die Syntax, wie in dem verlinkten Artikel bei apache.org beschrieben:

    2.2 configuration:
    Order deny,allow
    Deny from all
    2.4 configuration:
    Require all denied
     
  6. Till

    Till Administrator

    Unter Ubuntu funktioniert es problemlos, habe gerade am Freitag ein Ubuntu System von apache 2.2 auf 2.4 umgezogen.
     
  7. st2xo

    st2xo Member

    Leider weiterhin erhebliche Probleme nach dem in Post#1 beschriebenen Dsitri-Upgrade. Gerade sehe ich, dass auch die /var/log/access_log+errror_log auf 0 stehen, obwohl die Anweisung in der http.conf korrekt ist.

    Ich versuche herauszufinden was ein ISPConfig-Update machen würde. Ein Webseite Resync würde mir mit neuen vHost-Dateien alles zerschiessen, da mein 2.4´er Apache nur die 2.2´er Syntax akzepiert.

    Könnte mir jemand mit einem Apache2.4 und ISPConfig 3.0.5.4p5 bitte folgende Dateien schicken:

    /usr/local/ispconfig/server/conf/vhost.conf.master
    /usr/local/ispconfig/server/conf/apache_apps.vhost.master
    /usr/local/ispconfig/server/conf/apache_ispconfig.conf.master
    /etc/apache2/sysconfig.d/loadmodule.conf

    Ich würde die gerne mit meinen Vergleichen. PN oder Mail an
    mail20150319.20.st2xo at spamgourmet dot com
    Vielen, vielen Dank!!!!
     

Diese Seite empfehlen