mehrere Domains auf ein Web zeigen lassen

#1
Hallo Leute,

ich habe ein Problem. Ich möchte gerne die Domain "eventadministrator.at" auf folgendes Web zeigen lassen: http://www.catering24.at

Anbei habe ich euch die DNS Einträge angehängt. Ich erhalte immer die Meldung mit der geteilten IP Adresse. Was habe ich falsch gemacht?

Danke schon im Voraus für eure Hilfe.

lg redi78
 

Anhänge

#3
Grüße,

Also die Co-Comain Einstellungen scheinen mir zu passen.
Ihr verwendet nicht ISPconfigs internen DNS?
Was mich verwundert ist der erste A-Eintrag. So wie dieser angegeben ist, würde ich meinen, dass er nicht korrekt ist (warum die Domain selbst nochmal angeben?) oder zumindest ein abschließender . noch fehlt (ohne würde es bei BIND Syntax normalerweise heißen: eventadministrator.at.eventadministrator.at da immer die Domain des Zonenfiles angehängt wird, wenn kein abschließender . angegeben ist). Das kann aber auch eine Spezialität des Web-Interfaces dort sein.

Ihr müsstet nochmals zusehen, ob in der Apache Konfiguration auch wirklich die Einträge drinstehen wo sie sollten.

Grüße
Grey
 
#6
Tja, im Grunde lag es daran dass ich in ispconfig die Co-Domain mit "eventadministator.at" statt " eventadministrator.at" (ein r zuwenig) angelegt habe. Dann hat es eigentlich schon funktioniert.

Jo und danke nochmal bezüglich den DNS Einträgen. was genau bedeutet dieser eintrag:

* (oder leeres feld) und dann die entsprechende IP. Heisst dass das alles auf diese IP dann geht?

Was genau sind denn die Vorteile wenn ich den ISPConfig eigenen DNS Server verwende?

Liebe Grüsse,
redi78
 
#7
Wie ein * oder ein leeres Feld von diesem Panel interpretiert wird, hängt von der Implementation ab. Ich würde vermuten, dass es das Pendant zur BIND Syntax

@ IN A xxx.xxx.xxx.xxx

erstellt. Also die Domain ohne jedweden Namen oder Subdomain davor. Das kann natürlich auch ein Platzhalter für (alles).domain.tld sein, wie gesagt, das hängt an der Implementierung des Panel-Herstellers. (nic.at?)

Die Vorteile sind, dass man innerhalb ISPConfig auch die DNS Einträge verwalten kann ohne extern noch Einstellungen vorzunehmen (also bspw. auch alternative Namen, Subdomains etc. erstellen). Wir haben dazu unseren ISPConfig Server als ns1.domain.tld bekannt gemacht und tragen diesen als primary bei der Domainbestellung ein. Secondary ist bei uns ein DNS Server von Hetzner, den wir über den Domain Robot nutzen können, über den auch die Domainbestellung läuft. Da dieser aber per Zonentransfer die DNS Daten vom Master (uns) abgleicht, brauchen wir keine Änderungen mehr woanders einzutragen, das erledigen wir alles über ISPConfig.

Grüßend
Grey
 

Werbung

Top