nach Installation "perfekter Ubuntu 120.4 Server) Mail, Inet und FTP nicht erreichbar

#1
Aufgrund eines Anbieterwechsels habe ich einen per Xen virtualisierten Server mit der Anleitung perfect server ubuntu 12.04 (nginx, dovecot, ispconfig) eingerichtet.

Als erstes erschien eine Fehlermeldung 403 beim Aufruf von ispconfig, die ich lösen konnte, in dem ich in der nginx.conf den Benutzer ispconfig ergänzte.

Ich legte mir in ispconfig einen Testbenutzer an, richtete ihm die domain test.vserver3642.vserver-on.de ein, dazu E-Mail und FTP.

Versuche ich nun die Domain test.vserver3642.vserver-on.de zu erreichen, so erhalte ich eine Meldung, dass die Verbindung nicht hergestellt werden konnte. Das Symlink-Verzeichnis /var/www/test.vserver3642.vserver-on.de gehört root:root. Erst das Unterverzeichnis web gehört entsprechend webx:clientx.

Wo liegt hier der Hase im Pfeffer?

Als nächstes - confixx geschädigt - legte ich für den Testbenutzer eine E-Mail an. Server ist vserver3642.vserver-on.de, Domain test.vserver3642.vserver-on.de. Als E-Mail Konto habe ich wieder test gewählt.

Nun versuchte ich in Thunderbird dieses Mailkonto zu erreichen, in dem ich den Namen des ispConfig Benutzers, hier test, identisch mit dem Mailnamen, sowie den Server test.vserver3642.vserver-on.de verwendete, Rest auf auto.

Folgende Meldung zeigt mir die mail.log an:
Code:
May 26 13:18:02 vserver3642 dovecot: imap-login: Aborted login (no auth attempts): rip=77.21.41.111, lip=109.73.52.163
May 26 13:18:02 vserver3642 dovecot: imap-login: Aborted login (no auth attempts): rip=77.21.41.111, lip=109.73.52.163
May 26 13:18:03 vserver3642 postfix/smtps/smtpd[7922]: connect from 77-21-41-111-dynip.superkabel.de[77.21.41.111]
May 26 13:18:03 vserver3642 postfix/smtps/smtpd[7925]: connect from 77-21-41-111-dynip.superkabel.de[77.21.41.111]
May 26 13:18:13 vserver3642 postfix/smtps/smtpd[7925]: SSL_accept error from 77-21-41-111-dynip.superkabel.de[77.21.41.111]: lost connection
May 26 13:18:13 vserver3642 postfix/smtps/smtpd[7922]: SSL_accept error from 77-21-41-111-dynip.superkabel.de[77.21.41.111]: lost connection
May 26 13:18:13 vserver3642 postfix/smtps/smtpd[7925]: lost connection after CONNECT from 77-21-41-111-dynip.superkabel.de[77.21.41.111]
May 26 13:18:13 vserver3642 postfix/smtps/smtpd[7925]: disconnect from 77-21-41-111-dynip.superkabel.de[77.21.41.111]
May 26 13:18:13 vserver3642 postfix/smtps/smtpd[7922]: lost connection after CONNECT from 77-21-41-111-dynip.superkabel.de[77.21.41.111]
May 26 13:18:13 vserver3642 postfix/smtps/smtpd[7922]: disconnect from 77-21-41-111-dynip.superkabel.de[77.21.41.111]
Postconf -n sieht so aus:
Code:
alias_database = hash:/etc/aliases, hash:/var/lib/mailman/data/aliases
alias_maps = hash:/etc/aliases, hash:/var/lib/mailman/data/aliases
append_dot_mydomain = no
biff = no
body_checks = regexp:/etc/postfix/body_checks
broken_sasl_auth_clients = yes
config_directory = /etc/postfix
content_filter = amavis:[127.0.0.1]:10024
dovecot_destination_recipient_limit = 1
header_checks = regexp:/etc/postfix/header_checks
html_directory = /usr/share/doc/postfix/html
inet_interfaces = all
inet_protocols = all
mailbox_size_limit = 0
maildrop_destination_concurrency_limit = 1
maildrop_destination_recipient_limit = 1
message_size_limit = 0
mime_header_checks = regexp:/etc/postfix/mime_header_checks
mydestination = vserver3642.vserver-on.de, localhost, localhost.localdomain
myhostname = vserver3642.vserver-on.de
mynetworks = 127.0.0.0/8 [::1]/128
myorigin = /etc/mailname
nested_header_checks = regexp:/etc/postfix/nested_header_checks
owner_request_special = no
proxy_read_maps = $local_recipient_maps $mydestination $virtual_alias_maps $virtual_alias_domains $virtual_mailbox_maps $virtual_mailbox_domains $relay_recipient_maps $relay_domains $canonical_maps $sender_canonical_maps $recipient_canonical_maps $relocated_maps $transport_maps $mynetworks $virtual_mailbox_limit_maps
readme_directory = /usr/share/doc/postfix
receive_override_options = no_address_mappings
recipient_delimiter = +
relay_domains = mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_relaydomains.cf
relay_recipient_maps = mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_relayrecipientmaps.cf
relayhost =
smtp_tls_session_cache_database = btree:${data_directory}/smtp_scache
smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Ubuntu)
smtpd_client_message_rate_limit = 100
smtpd_client_restrictions = check_client_access mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_client.cf
smtpd_recipient_restrictions = permit_mynetworks, permit_sasl_authenticated, check_recipient_access mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_recipient.cf, reject_unauth_destination
smtpd_sasl_auth_enable = yes
smtpd_sasl_authenticated_header = yes
smtpd_sasl_path = private/auth
smtpd_sasl_type = dovecot
smtpd_sender_restrictions = check_sender_access mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_sender.cf
smtpd_tls_cert_file = /etc/postfix/smtpd.cert
smtpd_tls_key_file = /etc/postfix/smtpd.key
smtpd_tls_security_level = may
smtpd_tls_session_cache_database = btree:${data_directory}/smtpd_scache
smtpd_use_tls = yes
transport_maps = hash:/var/lib/mailman/data/transport-mailman, proxy:mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_transports.cf
virtual_alias_domains =
virtual_alias_maps = proxy:mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_forwardings.cf, proxy:mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_email2email.cf, hash:/var/lib/mailman/data/virtual-mailman
virtual_gid_maps = static:5000
virtual_mailbox_base = /var/vmail
virtual_mailbox_domains = proxy:mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_domains.cf
virtual_mailbox_maps = proxy:mysql:/etc/postfix/mysql-virtual_mailboxes.cf
virtual_transport = dovecot
virtual_uid_maps = static:5000
Nach dem mich diese beiden Dinge sehr frustriert haben, habe ich FTP ausproviert, was aber auch nicht funktioniert. Das FTP Programm meldet, dass es sich erfolgreich zum Server verbunden hat, aber die Authentifizierung scheitert.

Da ich in der Anleitung keinerlei weiter Hinweise gefunden habe, schreibe ich hier. Vielleicht kann mir der ein oder andere die Augen öffnen, welche Konfigurationen noch angepasst werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nowayback

Well-Known Member
#2
hi,

ich denke du hast einfach das problem, dass du nicht für die zone vserver-on.de zuständig bist, und daher nicht einfach noch subdomains einrichten kannst die dann auf deine ip vom server zeigen. du kannst also nur vserver3642.vserver-on.de benutzen oder irgendwo eine domain bestellen wo du dann auch entsprechende nameservereinträge setzen darfst.

Grüße
nwb
 
#3
Dann werde ich es mal mit der standard domain probieren. Weitere domains habe ich bei einem anderen anbieter, die bisher auf meinen alten vserver zeigen.

Ich probiere es morgen aus, ob es ohne subdomain läuft. Rufe ich aktuell die domain auf, so sehe ich nginx startseite.
 
#5
In der Anleitung fiel mir auf, dass ein Hinweis nicht ganz eindeutig ist und in der Zukunft vielleicht etwas deutlicher hervorgehoben werden sollte. Beim Editieren der master.cf habe ich, wie auch andere schon vor mir, entsprechende Beiträge gibt es, die beiden Kopfzeilen einzukommentieren.

Ebenfalls war es für mich anfangs etwas rätselhaft, wie sich die ispConfig Benutzernamen zusammensetzen. Insbesondere, dass für E-Mail die E-Mail-Adresse und für FTP der Benutzername + Zusatz verwendet wird. Bei der Anlage des ersten FTP Benutzers sieht man das noch nicht.

Nach einem ersten Test mit einer meiner beiden Domains scheint es zu laufen, nur weist GMX meinen Server derzeit ab. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Werbung

Top