Perfect Server Debian 5 Tutorial: lokal installiert http://127.0.0.1 n. erreichbar

pee

New Member
#1
Hi,

ich habe das Tutorial auf http://www.howtoforge.com/perfect-server-debian-lenny-ispconfig3 in meiner virtuellen Maschine (Virtual Box) mit Debian 5 (64 Bit) vollzogen (Gastsystem Ubuntu 10.04). Allerdings kann ich anschließend nicht die "it works!"-Seite vom Apache 2 oder die Startseite von squirrelmail (= http://localhost/webmail) aufrufen.

Bei der Eingabe von http://localhost oder http://127.0.0.1 lädt der Browser ewig - es erscheint keine Seite. Obwohl in der hosts-Datei unter /etc oder in der default-Datei unter /etc/apache2/sites-available kein IP-Wert außer 127.0.0.1 steht. Muss ich evtl. mydns deinstallieren oder weshalb funktioniert das Tutorial auf dem lokalen Testserver in der Virtual Box nicht? Was muss ich ändern?

Ich bin warte gespannt auf Eure Antwort und bedanke mich hiermit bereits im Voraus.

Schönes Wochenende.
 

Till

Administrator
#2
Localhost ist immer der lokale host und nicht die virtuelle Maschine! Du musst also die IP der virtuellen Maschine anstatt localhost zum verbinden nehmen.
 

pee

New Member
#3
Also ich möchte die Seiten im Browser der virtuellen Maschine aufrufen. Nicht extern. Und da habe ich die 127.0.0.1 IP:

Code:
debian:/home/jepster# ifconfig
eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 08:00:27:fd:99:7b  
          inet Adresse:10.0.2.15  Bcast:10.0.2.255  Maske:255.255.255.0
          inet6-Adresse: fe80::a00:27ff:fefd:997b/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
          RX packets:189078 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:102683 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
          RX bytes:148357443 (141.4 MiB)  TX bytes:6001665 (5.7 MiB)

lo        Link encap:Lokale Schleife  
          inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
          inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
          RX packets:941 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:941 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0 
          RX bytes:429426 (419.3 KiB)  TX bytes:429426 (419.3 KiB)

debian:/home/jepster#
Schonmal danke für die erste Antwort. Vielleicht bist Du ja so gut und hast noch eine Idee.
 
#6
Also bei mir klappt das ganz normal wenn ich lynx localhost aufrufe bekomme ich it works zu sehn.

Und alle meine ISP config system laufen virtualisiert.
 

pee

New Member
#7
Was kann den Apache Webserver außer der hosts-Datei und den vhost-Dateien daran hindern, seine "it works"-Seite lokal auszuliefern?
 

pee

New Member
#9
Also ich habe nun ISPConfig erfolgreich auf einem VMWare Image installiert. Danach habe ich das Backup laut http://ispc-wiki.org/ispconfig3-anleitung#backup_zuruecksichern eingespielt. Wenn ich mich bei ISPC einlogge, dann werden alle Einstellungen und Seiten korrekt angezeigt.

Wie kann ich nun prüfen, ob meine zurückgesicherten Internetseiten korrekt dargestellt werden? Es ist einfach nur eine virtuelle Maschine und ich kann die Seiten selbstverständlich nicht per Domain aufrufen. Welche Einstellungen muss ich treffen um die Seiten lokal aufrufen zu können? Muss ich die VHost Dateien vom Apache-Server per Texteditor editieren oder gibt es einen bequemeren Weg?

HAND
 
#10
klar gibt es einen einfacheren Weg;)

Du musst nur die domains in deiner lokalen hosts - Datei eintragen.
Alternativ kannst du in deinem Router auch deinen Server als primären DNS eintragen.

Grüße
Laubie
 
#11
Du musst nur die domains in deiner lokalen hosts - Datei eintragen.
Hast Du ein Beispiel dafür? Denn bisher kenne ich die hosts-Datei nur soweit, dass ich die IP des Hosts eingebe und nebendran dann den alias.

Code:
127.0.0.1	localhost
127.0.1.1	lc
So kann ich dann über http://lc den localhost aufrufen. Habe aber keine Ahnung, wie ich darüber die zurückgesicherten Websites lokal, ohne Domain, aufrufen soll. Sei bitte so gut und gebe mir hier noch einen Wissensschubser.

HAND
 
#13

Till

Administrator
#14
Nur wie veranlasse ich den Apache, mir die Inhalte von z.B. "meine-domain.de" anzuzeigen, die ich auf der virtuellen Maschine zurück gesichert habe?
Indem Du das machst, was im FAQ steht. Und denk dran, es geht um die hosts Datei auf Deiner (Windows) workstation und nicht die auf dem server! Wenn Du die it works Seite bekommst, dann kann der apache den vhsot nicht der Domain zuordnen. Überprüfe also nochmal, dass die IP in der hosts Datei mkit der IP, wlche Du für die Website ausgewählt hast, übereinstimmt.
 
#16
Achso. Meine Workstation ist nicht Windows sondern Ubuntu, werde es aber mal probieren. Frage mich allerdings, wieso ich extra vom Host-System aus zugreifen muss und es nicht im Gast selber geht.
Geht doch auch im Gast, ich weiß echt nicht wo dein Problem ist ... du bist in deiner VM.... in dieser hast du also ispconf3 installiert richtig? Und ebenfalls in dieser VM willst du mit dem Browser die domain geileseite.de öffnen ?
Dann muss eigentlich nur in der hosts der VM 127.0.0.1 geileseite.de gesetzt werden und schon kannst du Namensbasiert im apachen innerhalb dieser VM die Seite http://Geileseite.de öffnen .... wie es Till schon gelinkt hat.
 
#17
Schonmal danke für die schnellen Antworten heute. Ihr seid Klasse.

Geht doch auch im Gast, ich weiß echt nicht wo dein Problem ist ... du bist in deiner VM.... in dieser hast du also ispconf3 installiert richtig?
Ja. Ich habe auch das Backup zurück gesichert, so wie es auf ispc-wiki.org beschrieben ist. Kann daher auch die ISPC3 Oberfläche über http://127.0.0.1:8080 erreichen und dort im Admin-Panel Einstellungen zu meinen zurück gesicherten Seiten ansehen. Ich habe MyDNS nicht installiert. Aber das ist auf dem Rechner, woher ich das Backup habe, auch nicht drauf. Weil ein externer DNS-Server besteht. Kann das Problem etwa am nicht installieren MyDNS liegen?

Dann muss eigentlich nur in der hosts der VM 127.0.0.1 geileseite.de gesetzt werden und schon kannst du Namensbasiert im apachen innerhalb dieser VM die Seite http://Geileseite.de öffnen .... wie es Till schon gelinkt hat.
Schön das es so einfach gehen kann, wenn der Fehler, welcher dieses Vorgehen behindert, behoben ist. :)
 
#18
Ich habe MyDNS nicht installiert. Aber das ist auf dem Rechner, woher ich das Backup habe, auch nicht drauf. Weil ein externer DNS-Server besteht. Kann das Problem etwa am nicht installieren MyDNS liegen?
............

Schön das es so einfach gehen kann, wenn der Fehler, welcher dieses Vorgehen behindert, behoben ist. :)
Ne , das wäre meine nächste Frage geworden ob bind/mydns installiert ist mit anderen Informationen zu den Domains.
Aber ist ja somit schon geklärt
 
#19
das wäre meine nächste Frage geworden ob bind/mydns installiert ist mit anderen Informationen zu den Domains.
Aber ist ja somit schon geklärt
Kann ich jetzt, nachdem der Backup-Ursprungsserver auf einem externen DNS-Server basiert, einfach MyDNS laut dem Howto forge Tutorial unter http://www.howtoforge.com/perfect-server-debian-lenny-ispconfig3 nachinstallieren um den Zugriff auf die Domains zu testen - oder muss jede einzelne Domain extra innerhalb von MyDNS neu konfiguriert werden?
 
#20
Klar kannst du mydns / bind jederzeit nachinstallieren.
Redest du bisher von nem Multiserver ISPCONFIG Setup wo einer der Server nen DNS Server ist und den willst du nun auf den Hauptserver nehmen.
Oder redest du von nem grundsätzlich anderen DNS Server ?
Ich glaube aber nicht das das was bringt, also bzgl deines Problems. Normal müsste es über die Hosts laufen. Aber who knows.
 

Werbung