Reverse DNS Lookup Problem

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von brave_snoopy, 25. Nov. 2008.

  1. brave_snoopy

    brave_snoopy New Member

    Hi,
    ich habe ein Problem mit dem Reverse DNS Lookup.
    und zwar geht es um den host smtp.oftecs.de und der ip 213.23.146.158

    Die komplette DNS Verwaltung liegt auf meinem ISP Config host.

    die zonendatei sieht so aus:

    Code:
    cat pri.146.23.213.in-addr.arpa
    $TTL        86400
    @               IN      SOA     dns1.oftecs.de. hostmaster.oftecs.de. (
                                    2008043001       ; serial, todays date + todays serial #
                                    28800   ; Refresh
                                    7200    ; Retry
                                    604800  ; Expire
                                    86400)  ; Minimum TTL
                            NS      dns1.oftecs.de.
                            NS      sns.serverkompetenz.de.
    
    155             PTR     mail.oftecs.de.
    157             PTR     mail201.oftecs.de.
    158             PTR     smtp.oftecs.de.
    154       PTR     oftecs.de.
    157       PTR     drganter.de.
    156       PTR     mailmx.drganter.de.
    155       PTR     mail.drganter.de.
    
    ;;;; MAKE MANUAL ENTRIES BELOW THIS LINE! ;;;;
    
    
    habe den smtp.oftecs.de. manuell eingetragen. aber wenn ich einen reverselookup von testwebseiten mache, bekomm ich immer den fehler, das die ip nicht zurück aufgelößt werden kann.
    Woran kann dies liegen?
     
  2. Till

    Till Administrator

    Sage bitte Deinem Provider, von dem Du die IP hast, dass er den Reverse Record für die hinterlegen soll.
     
  3. brave_snoopy

    brave_snoopy New Member

    vergessen zu erwähnen. Mein Provider hat mir die Zuständigkeit für meinen IP Bereich übergeben. D.h. ich bin für meine Reverse dns einträge selbst verantwortlich.
     
  4. maverick

    maverick New Member

    Kann es sein, dass Du von deinem Provider kein komplettes class-c netz bekommen hast?

    Heute ist es allgemein üblich, dass nur eine kleine Zahl von öffentlichen Adressen an die Kunden weitergegeben werden. (8, 16 oder 32).

    Wenn dem so ist, solltest Du dich mal mit "Classless in-addr.arpa delegation" befassen. (RFC2317)

    mav.
     

Diese Seite empfehlen