Seit wann kein /var/www bei Debian?

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von Lonesome Walker, 7. Juli 2010.

  1. Lonesome Walker

    Lonesome Walker New Member

    [ispconfig2] Seit wann kein /var/www bei Debian? [solved]

    So, ich habe es jetzt explizit 3x probiert, und so langsam... :(


    Aaaalso, Debian aktuellste Version, wenn die Installation fertig ist, habe ich die Webs nicht mehr unter /var/www, wie bei so vielen Installationen zuvor, sondern die liegen kurioserweise jetzt unter:

    Hääääh?

    Und nein, ich habe EXPLIZIT Expert gewählt; früher wurde ich da nach allen Config-Files gefragt, und diesmal kommen nur 0815-Fragen...?

    Und ist suphp jetzt fertig implementiert, OHNE das man den Wrapper selbst im suphp.conf angeben muß, den man sich vorher selbst hingespeichert hat?
    (liegt ja was unter /home/admispconfig/ispconfig/tools/suphp/usr/bin )
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2010
  2. Falcon37

    Falcon37 New Member

    Der Pfad sollte eigentlich /var/www/clients/client0/webX/web/ sein.
     
  3. Lonesome Walker

    Lonesome Walker New Member

    Öhm, früher war das immer

    /var/www/webX/web

    :D
     
  4. Till

    Till Administrator

    Ich hab da mal die Vermutung dass Du da einiges durcheinander bringst mit ispconfig 2 und 3 bzw. dass Du versuchst auf einem ispconfig 2 server ispconfig 3 zu installieren, was grundsätzlich nicht geht.

    1) In ISPConfig 3 gibt es niemals ein Verzeichnis /home/admispconfig/ispconfig bzw. einen user admispconfig. Den gibt es nur bei ispconfig 2.

    2) ISPConfig 3 ist deutlich schneller als ispconfig 2 da es ajax benutzt.

    ISPConfig 3 hat ein datenbankbasiertes Setup, da gibt es keine Fragen nach Config files. Außerdem übernimmt ispconfig 3 die komplette Serverkonfiguration. Deswegen ist das ispconfig 3 perfect server manual ja auch komplett anders und viel kürzer als das der 2er Version und die beiden sind auch nicht kompatibel miteienander

    Nochmal zur Info: ISPConfig 3 ist kein Update für ISPConfig 2. Es soll auch kein Update dafür sein. ISPConfig 3 benutzt eine komplett andere und überarbeiete Systemkonfiguration, also sind Aussagen wie "früher war das anders" wenig sinnvoll, es gibt nämlich kein früher. ISPConfig 3 ist die erste Version des ISPConfig 3 Controlpanels.

    Ich würde Dir raten mal Deine kompletten Server zu formatieren und ihn dann richtig neu zu installieren, da Du hier ispconfig 2 und 3 setups durcheinadergebracht hast und so kann die Software natürlich nicht funktionieren. ISPConfig 3 installation Tutorials findest Du auf ispconfig.org
     
  5. Lonesome Walker

    Lonesome Walker New Member

    So, mal Überschrift nacheditiert.

    Selbstverständlich rede ich von einem ISPConfig2...
    (und ich installier' das nicht zum ersten Mal ;-) )
     
  6. Till

    Till Administrator

    Ok. Bei ISPConfig 2 hat sich nichts im Installer geändert. Da werden immer noch wie gehabt die Pfade abgefragt und die Webs liegen in /var/www. Wenn sie bei Dir in /home/admispconfig/ispconfig/web/multidoc/edit/web1/web liegen, dann hast Du vermutlich ein Berechtigungsproblem. Ich würde Dir raten ispconfig nochmal mit dem uninstall script zu deinstalleiern, dann als root einloggen (also kein sudo) und dann ispconfig nochmal neu zu installieren. Expert mode ist an sich nicht notwendig, da z.B. /var/www Das Standardverzeichnis ist und auch alle sonstigen Pfade den jeweiligen Standards der eingesetzten Linuxdistribution entsprechen.
     
  7. Lonesome Walker

    Lonesome Walker New Member

    Till, das Problem ist nicht, daß ich zu dumm dazu wäre ;-)

    Das Problem ist, daß der Installer anscheinend nicht das tut, was er sollte.
    Wenn Du magst, gebe ich Dir gerne einen SSH-Zugang auf die Kiste, ist ohnehin nur eine virtuelle Maschine.
    (Postfix virtusertable fehlt, proftpd ist was nicht i.O., war bei der letzten Install alles kein Problem...)


    Ooookay, für alle, die versuchen, das Ding auf dem aktuellen Debian zu installieren...
    NICHT die dist.txt anpassen (also eine neue Sektion einfügen), sondern die /etc/debian_version kurzfristig für die ISPConfig-Installation auf 5.0.4 setzen, danach wieder auf 5.0.5.

    Brrrrrr, was eine Chose... :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2010

Diese Seite empfehlen