Server Migration

Dieses Thema im Forum "Server Administration" wurde erstellt von Deex, 25. Juni 2014.

  1. Deex

    Deex Member

    Guten Tag,

    hat einer von euch Erfahrung gemacht wie man seinen Debian Wheezy auf einen stärkeren server migrieren kann?

    Was ich mich frage ist wenn ich nun ein komplettes tgz Backup mache ob ich es tatsächlich so auf einen Leistungsfähigeren Server mit gleicher Netzwerkadresse und IP einspielen kann und er sich die Treiber selbständig aktualisiert?

    Bisher verwende ich das hier für die Backups

    tar cvpzf backup.tgz --exclude=/proc --exclude=/lost+found --exclude=/tmp/backup.tgz --exclude=/mnt --exclude=/sys /


    Was würde nun passieren wenn ich das in einen neuen Server einspiele? Wie sieht es mit Rechteverwaltung aus? Wie ist es mit den Treibern?

    Liebe Grüße,

    Deex
     
  2. Deex

    Deex Member

    Niemand eine Ahnung ? =O
     
  3. nowayback

    nowayback Well-Known Member

    ich würde das neue system sauber installieren (nach dem Tutorial was du vorher auch hattest, nur für die aktuelle Version) und dann ein backup von /etc /var/www /var/lib/mysql /usr/local/ispconfig /var/log/ und /var/vmail einspielen. Dürfte eigentlich fast alles sein. Dein komplettes Backup kannste ja während dessen auf nem backupserver oder so zusätzlich sichern, wenn du was vergessen hast, kannste es da raus holen.
     
  4. Deex

    Deex Member

    ich bin mir nicht sicher ob man ispconfig einfach so rüberkopieren kann und es läuft.
    Die Server- Konfiguration hat mich Monate gekostet, dass ist schon ne harte nummer. Es wäre jedenfalls ein Anfang wenn ich die ISPconfig settings rüberspiegeln könnte.
     
  5. Till

    Till Administrator

    Du musst sicponfig aber vorher auf dem neuen system installieren, bevor Du es vom alten rüber kopierst. Du holst Dir das mysql passort des alten ispconfig users aus /usr/local/ispconfig/server&lib/config.imc.php und wenn Du ispconfig auf dem neuen Server installierst, nimmst Du den experten modus und wenn er nach dem Passwort des ispconfig Users fragt, dann nimmst Du das Passwort des alten Servers. Damit nachher die Konfiguration passt, wenn Du die MySQL DB's übernimmst. Du solltest auch das selbe MySQL root Passwort nehmen, wie auf dem alten Server.
     
  6. Deex

    Deex Member

    Ok also wenn ich das richtig verstehe ist die beste art auf einen aktuelleren Server umzustellen

    1. Debian Neu Installieren + alle Howtoforge Anleitungen
    2. ISPConfig Neu- Installieren mit gleichem Nutzernamen und Passwort
    3. Kopieren von /var/www /var/lib/mysql /usr/local/ispconfig /var/log/ und /var/vmail

    Allerdings wird die IP Adresse sich wohl ändern da ich diese beim Umzug auf einen anderen Server leider nicht behalten kann da sie gebunden ist an den Rechner Standort. Wird diese IP Adressen änderung mit der alten ISPConfig konfiguraiton probleme bereiten?

    Wie ist es mit var www, lässt es sich auch komplett rüberkopieren und läuft dann wieder genau so wie vorher? Besonders, was ist mit den Datei Rechten?
     
  7. nowayback

    nowayback Well-Known Member

    Du nimmst beim Setup die neue IP Adresse - sonst hast du ja auch kein Inet aufm Server. Danach spielst du die Backups ein, änderst ggf. im ISPConfig die IP Adresse und machst nen resync. Danach wird die in allen vhosts neu geschrieben. Dann musst du nur noch ggf. die IP Adresse im Postfix etc. anpassen die du mit dem Wiederherstellen des /etc/ Verzeichnisses ja überschrieben hast.

    kannst ja mit grep -r "alte ip" /etc/ gucken wo du die alte überall dann ersetzen musst, aber resync von ISPConfig abwarten ;-)
     
  8. Deex

    Deex Member

    Vielen Dank Euch beiden, ich bin gespannt wann ich es durchführen werde.. noch fürchte ich mich davor der Tag rückt jedoch näher =o
     
  9. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    Kleiner Tip für die Zukunft, virtualisiere einfach ispconfig mit Openvz, dann brauchst Du bei Umzügen egal auf welchen Server nur noch rüberschieben, IP anpassen evtl neue Ressaurcen vergeben und fertig. Stressfrei und einfach.

    Gruß Sven
     

Diese Seite empfehlen