subdomains - Unlogisch?

#1
Hallo,

ich hab letztens ISPCONFIG 3 auf einem Debian 5 Vserver installiert. Alles soweit okay. ich hab sogar den pureftp server auf meinem vhost installieren können.

Jetzt bin ich "natülrich" über das Thema subdomain gestolpert. Ich hab auch schon einige google und foren suchen hinter mir und lande immer bei der gleichen Frage:

Warum werden Subdomains so verwaltet?

Im Moment sieht ja so aus, dass eine Subdomain in die gleich Vhost datei der Domain geschrieben wird als Serveralias (www.bar.de, Sub: foo.bar.de)

Hmm, was ist nun wenn ich ein eigenes Verzeichnis für die Subdomain brauch?

Redirect:

redirectpath: /subdomains_dir/

Ich dachte mir okay interessant aber dann ich gesehen, das das auch geht

www.bar.de/subdomains_dir/
also mist...

Im Forum weiter gesucht und auf folgendem Lösungweg gestoßen:

neue Site anlegen "foo.bar.de " und so bekommt man eigene Verzeichnisse und eine eigene Vhost datei. Klappt auch so weit auch ganz gut.

Bloß nun steht die Subdomain unter site und nicht Subdomain.

Ich weiß nicht genau wieso man noch nicht dran gedacht hat aber diese Methode ist doch schon ein Tick irreführend.

Zum Beispiel könnte man doch bei den Subdomain eine kleine Nachfrage einbauen " Mit Vhost und eigenen Verzeichnissen" und schon könnte man sie bei Subdomains listen, wo sie ja auch hingehören.

Sind meine beobachtungen richtig oder übersehe ich was?

gruß pure mit manchen skills ;)
 
#2
denke schon das du was übersiehst, hat denke ich auch mal was mit dem thema sicherheit zutun, so müsste gemäß deinem vorschlag ein ftp zugang sich über mehre docroots erstrecken und er müsste zurück bis auf einen pfad wo er auch andere anklicken kann. Das sollte dann wohl doch nicht so sein.

Wenn eine subdomain in einem andere Verzeichniss ist, ist es doch in meiner Augen auch als anderes Projekt zu betrachten also daher ist das Anlegen einer 2. Seite die bessere entscheidung.


*just my 2 cents*
 

Till

Administrator
#3
Wie burge bereits gesagt hat, dieses Setup wurde aus Sicherheitsgründen so gemacht. Wenn Du Deinem Kunden erlauben möchtest, dass er weitere websites hat, dann kannst Du das in den Limits einstellen und er kann dann neue vhosts für Seine subdomains anlegen. da aber viele hoster genau das nicht wollen, sind subdomains selbst als alias angelegt und können per redirect auf ein Unterverzeichnis geleitet werden.
 
#4
Ich möchte mich mal an dieser Stelle einhagen.
Wäre es den nicht gut wenn diese möglichkeit zur auswahl im admin Bereich da stehen würde ob die subdomains als weiterleitung funktionieren oder dierekt in ein verzeichniss. Und somit der hoster selber entscheiden kann ob er für das web diese funktion frei gibt oder nicht. Damit würden alle das haben was sie möchten.
Den ich kann keine subdomain unter dem menüpunkt webseits erstellen es kommt nur eine fehlermeldung.
Code:
Domain muss eindeutig sein
.
und eine subdomain die nur auf eine weiterleitung inerhalb eines webs verweisst ist genauso wie als würde sie direkt auf das angegebene verzeichniss zeigen.
Wo ist den da Bitte das Problem?

MFG
 
#6
Ok

Und bei meiner aussage.
Wäre es den nicht gut wenn diese möglichkeit zur auswahl im admin Bereich da stehen würde ob die subdomains als weiterleitung funktionieren oder dierekt in ein verzeichniss. Und somit der hoster selber entscheiden kann ob er für das web diese funktion frei gibt oder nicht.
und eine subdomain die nur auf eine weiterleitung inerhalb eines webs verweisst ist genauso wie als würde sie direkt auf das angegebene verzeichniss zeigen.
Wo ist den da Bitte das Problem?
Gibts da eine Möglichkeint dies mit einzubauen??
Da ja in ISP3 nur noch virtuelle FTP user existieren und sie ja alle ein eignes chroot haben.
Oder gibts da eine möglichkeit das man das selber einstellen kann das die subdomains auch inherhalb eines webs auf einen ordner zeigen und nicht nur weiterleiten?
MFG
 

Till

Administrator
#7
Das was Du da beschreibst ist ja eben der Unterschied im Apache Webserver zwischen einer Webseite (eigener vhost mit eigenem document root) und einer Weiterleitung ( kein eigener vhost sondern ein alias innerhalb eines vhosts mit der Möglichkeit diesen pere apache mod_rewrite umzuleiten). Wenn Du ein eigenes Verzeichnis haben möchrtest, erstellst Du eine Webseite (also einen vhost) und wenn Du das nicht möchtest, erstellst Du eine Alias oder Subdomains, also eine Domain die auf einen besteheden Vhost verweist.
 

Werbung