Weiterleitungsproblem

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von Andi79, 24. Jan. 2008.

  1. Andi79

    Andi79 New Member

  2. Till

    Till Administrator

  3. Andi79

    Andi79 New Member

    myhostname = domain2.de

    hab ich drin. Könnte es daß sein? Probiers später mal aus.
     
  4. Till

    Till Administrator

    Ja, das wird das Problem sein. Nimm stattdessen sowas wie:

    myhostname = mail.domain2.de

    und füge am Ende der datei /etc/postfix/local-host-names eine Zeile:

    mail.domain2.de

    ein. Außerdem solltest Du einen DNS A-Record für mail.domain2.de anlegen, der auf die IP Deines Servers verweist.
     
  5. lindesbs

    lindesbs New Member

    Bei mir das gleiche Problem.

    Leider klappt das nicht so wirklich. Ich habe entsprechend den Aussagen von Till meine Konfig angepasst. Leider ohne Erfolg.


    SOnst noch eine Idee ?
     
  6. Till

    Till Administrator

    @lindesbs: Poste mal bitte einen Auszug aus Deinem Mail-Logfile.
     
  7. lindesbs

    lindesbs New Member

    Ich habe meinen Server mit dem Hostname XYZ.de

    Die erste virtuelle Domain mittels ISPConfig ist XYZ.de.
    Habe ich dort einen catchall werden auch alle Mails der anderen Domains an diese

    to=<web1_info@XYZ.de>, orig_to=<sdfg@ABC.de>, relay=local, delay=0.13, delays=0.1/0/0/0.03, dsn=2.0.0, status=sent (delivered to command: /usr/bin/procmail -f-)

    nehme ich den catchall in XYZ raus kommt dann :

    to=<web8_catchall@ABC.de>, orig_to=<sdfg@ABC.de>, relay=local, delay=0.13, delays=0.1/0/0/0.03, dsn=2.0.0, status=sent (delivered to command: /usr/bin/procmail -f-)



    dir virtualusertable sieht eigentlich auch gut aus. Dort sind die catchall jedenfalls richtig konfiguriert.

    Im englischen Bereich hab ich sowas aehnliches gefunden. Ich werd mich heute nachmittag mal damit weiterbechaeftigen.
    http://www.howtoforge.com/faq/9_33_en.html

    BTW : ISPConfig 2.2.19
     
  8. Till

    Till Administrator

    @lindesbs: Das im FAQ beschriebene ist Dein Problem, deshalb habe ich das auch oben in diesem Thread gepostet ;) (siehe 2. Post).
     
  9. lindesbs

    lindesbs New Member

    So Problem heir geloest.

    Wenn eMail ankommen, werden die ja an admispconfig@localhost.localdomain weitergeleitet. Der bearbeitet dann die Mails und gibt entsprechend weiter.

    Da mein Server mittels /etc/mailname und Hostname auf den Namen einer virtuelle Domain lag (XYZ.de) kam es zu Problemen wenn auf der Domain XYZ.de ein catchall war und auf einer anderen Domain ABC.de eine Mail reinkam.
    Hierfuer gabs eine Loesung im Howto, was bei mir nicht funktioniert hatte.

    Hier meine Loesung :
    Da die eMails an admispconfig@localhost.localdomain gehen habe ich /etc/mailname auf localhost.localdomain gesetzt. Postfix neu gestartet und CatchAll auf alle Dmmains wieder eingeschaltet.
    Und es klappt......
     
  10. Till

    Till Administrator

    Das halte ich für eine schlechte Lösung. in /etc/mailname sollte eine im Internet erreichbare Domain stehen.

    Du legst also eine Subdomain, z.B. mail.deinedomain.de an und trägst diese in /etc/mailname ein und benutzt sie als hostnamen für Deinen Server. mail.deinedomain.de musst Du auch im DNS eintragen, so dass sie mit einem A-Record auf die IP Deines Servers verweist.
     
  11. lindesbs

    lindesbs New Member

    Hab ich auch probiert, aber dann meldet mir mein Postfix :
    mail for ns.*****.de loops back to myself


    Das ist jedenfalls nicht mit dem gewuenschten Erfolg vergleichbar ;-)
     
  12. Till

    Till Administrator

    Dann musst Du ns.*****.de am Ende der datei /etc/postfix/local-host-names eintragen und postfix neu starten.
     
  13. lindesbs

    lindesbs New Member

    Aaarrrggghhhh. Sorry, hatte ich vergessen.


    Danke klappt nun.
     

Diese Seite empfehlen