Kategorie: Debian

Howto selbstsigniertes SSL Zertifikat erstellen

Wer kennt es nicht, man möchte gerne seinen Mailserver oder Webserver absichern mit SSL, weiss aber nicht wie er die SSL Zertifikate erstellen soll. Durch das benutzen von SSL wird die Kommunikation zwischen Client und Server verschlüsselt. Dadurch werden alle Daten, wie zum Beispiel Passwörter, Email Inhalte verschlüsselt übertragen. Der Vorteil von selbst signierten Zertifikaten gegenüber gekauften ist ganz einfach, sie kosten NICHTS! Um dies zu bewerkstelligen, benötigt man Openssl und in unserem Fall eine Linux Machine. In diesem Howto wird ein Debian Lenny 64Bit benutzt. Geht aber genau so mit anderen Distribution und Debian Versionen. Theoretisch würde es auch mit Windows funktionieren – wird hier aber nicht näher behandelt :p

Installation von Ampache unter Debian Lenny

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Ampache einen Webbasierten Musikserver Installiert und mit Musik füttert.Ich gehe davon aus dass ihr einen Debian Lenny Server Installiert habt, sollte dies nicht der fall sein findet ihr hier eine Anleitung dazu. Mit dem Ampache Server kannst du weltweit auf deine Musikdaten zugreifen und sie anhören, natürlich kannst du auch deinen Netzwerk Benutzern Zugang dazu geben. Falls ihr eine Demo euch erstmal ansehen möchtet findet ihr die auf der Projekt Webseite.

Der Perfekte Server – Debian Lenny (Debian 5.0) [ISPConfig 3]

Dieses Tutorial zeigt, wie man einen Debian Lenny (Debian 5.0) Server aufsetzt und für ISPConfig 3 vorbereitet und wie man ISPConfig 3 installiert. ISPConfig 3 ist ein Webhosting Bedienungspanel das dir erlaubt, folgende services über einen Webbrowser zu steuern:Apache Webserver, Postfix Mailserver, MySQL, MyDNS Nameserver, PureFTPd, SpamAssassin, ClamAV, und viele mehr.

Der Perfekte Desktop – Debian Lenny

Dieses Tutorial zeigt, wie man einen Debian Lenny Desktop aufsetzt. der einen kompletten Ersatz für einen Windows-Desktop schafft, sprich alle Software besitz, die man von Windows gewöhnt ist. Die Vorteile sind klar zu erkennen, man bekommt ein sicheres System ohne Einschränkungen durch DRM, sodass sogar hältere Hardware läuft. Das Beste daran, die komplette Software ist kostenlos.

Irssi auf Debian Etch

Diese Anleitung soll verdeutlichen, wie man den Client „irssi“ auf seinem Server installieren kann. Eine große aber berechtigte Frage stellt sich nun für alle, die keine Ahnung haben was irssi ist.

Der perfekte Server – Debian Lenny (Debian 5.0) [ISPConfig 2]

Diese Anleitung zeigt wie man den Debian Lenny (Debian 5.0) Server aufsetzt. Er bietet alle Dienste die insbesondere ISP’s und Hoster benötigen:: Apache Webserver (SSL-fähig), Postfix Mailserver mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Courier POP3/IMAP, Quota, Firewall, usw. Als Ergebnis erhält man ein System das zuverlässig arbeitet, und Du kannst das kostenlose Webhosting Control Panel ISPConfig 2 nutzen.

Wie man ein hochverfügbares Apache Cluster (inkl. Loadbalancer) aufsetzt

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man ein Apache Web Server Cluster, bestehend aus zwei Systemen aufsetzt, das hochverfügbar ist. Vor dem Apache Cluster erstellen wir einen Load Balancer, der eingehende Anfragen auf die beiden Apache Systeme aufteilt. Da wir nicht wollen, dass der Load Balancer ein weiterer „Single Point Of Failure“ wird, müssen wir auch für den Load Balancer eine Hochverfügbarkeit bereitstellen. Daher wird unser Load Balancer tatsächlich aus zwei Load Balancer Systemen bestehen, die sich gegenseitig mittels heartbeat überwachen. Wenn ein Load Balancer ausfällt, übernimmt der anders stillschweigend.

Festplatten-basierte Backups mit Amanda auf Debian Etch

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Amanda (The Advanced Maryland Automatic Network Disk Archiver) auf Debian Etch einrichtet. Für diese Anleitung habe ich Ubuntu v7.04 als Backup-Client gewählt. Das daraus resultierende System bietet ein flexibles Backup-System mit vielen Funktionen. Es kann mehrere Hosts via Netzwerk auf verschiedene Geräte sichern. Ich habe für diese Anleitung das Festplatten-basierte Backup gewählt.