Wie Sie Ihr Android-Telefon unter Linux mit Airdroid drahtlos verwalten, steuern und auf es zugreifen können

Es besteht kaum ein Zweifel daran, dass Computer und Smartphones heute zwei der am häufigsten verwendeten elektronischen Geräte sind. Dies zeigt sich daran, dass diejenigen, die mit Computern arbeiten, sehr oft zwischen Telefon und PC jonglieren. Das ist zwar an sich kein großes Problem, aber der häufige Wechsel zwischen Telefon und PC führt zu Zeitverlusten, ganz zu schweigen von der Ablenkung, die er für den Benutzer verursacht, was wiederum seine Arbeit beeinträchtigt.

Ja, es gibt Anwendungen, mit denen Sie nicht nur auf Ihr Telefon zugreifen, sondern es auch von Ihrem PC aus verwalten und steuern können. Wenn Sie nach einer solchen Lösung gesucht haben, brauchen Sie nicht weiter zu suchen, denn in diesem Tutorial werden wir eine Anwendung mit dem Namen AirDroid diskutieren, wobei wir uns darauf konzentrieren, wie Sie damit Ihr Android-Telefon von Ihrem Linux-Computer aus erreichen/verwalten/kontrollieren können.

Aber bevor wir fortfahren, bedenken Sie bitte, dass alle in diesem Tutorial erwähnten Beispiele, Befehle und Anweisungen auf Ubuntu 14.04 LTS getestet wurden und die von uns verwendete AirDroid-Version 4.0.0.1 ist.

AirDroid

AirDroid ist eine funktionsreiche Anwendung, mit der Sie z.B. SMS versenden, App-Benachrichtigungen anzeigen, Dateien übertragen und Ihr Telefon vollständig von Ihrem Computersystem aus steuern können. Das Projekt wurde bereits im November 2011 gestartet und hat seitdem mehr als 20 Millionen Downloads auf Google Play erhalten.

Wie man AirDroid unter Linux benutzt

Leider gibt es derzeit keinen AirDroid-Desktop-Client für Linux, aber das Gute daran ist, dass Sie AirDroid unter Linux immer noch über den Web-Client des Dienstes einrichten können. Dazu kommen wir etwas später, aber vorher müssen Sie die AirDroid-App auf Ihrem Android-Handy installieren, was natürlich eine Grundvoraussetzung ist.

Die Anwendung ist im Play Store verfügbar – Sie können sie herunterladen/installieren, indem Sie hier klicken. Sobald dies geschehen ist, stellen Sie bitte sicher, dass sich Ihr PC und Ihr Telefon im selben Netzwerk befinden.

Öffnen Sie nun auf Ihrem Linux-PC die folgende URL: http://web.airdroid.com/

Die Webseite sollte in etwa so aussehen:

AirDroid

Öffnen Sie nun die AirDroid-App auf Ihrem Telefon und klicken Sie auf das Barcode-Scan-Symbol (das quadratische Symbol mit einer horizontalen Linie dazwischen) oben rechts. Dadurch öffnet sich die Kamera Ihres Telefons, mit der Sie den Strichcode auf der auf Ihrem PC geöffneten Web-URL einscannen müssen.

Sobald der Scan erfolgreich ist, werden Sie aufgefordert, sich beim Dienst anzumelden:

AirDroid anmelden

Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche ANMELDEN, und Sie werden sehen, dass der Android-Web-Eintrag auf dem Bildschirm Ihres Geräts „Lokaler Verbindungsmodus“ lautet.

Lokaler Verbindungsmodus

Und auf Ihrem PC werden Sie sehen, dass Informationen zu Ihrem Gerät angezeigt werden (in meinem Fall LG Nexus 5).

AirDroid-Armaturenbrett

AirDroid-Funktionen

Sobald Ihre AirDroid-Einrichtung abgeschlossen ist, können Sie auf Symbole auf der Webseite (wie Fotos, Musik, Kontakte und mehr) klicken, um auf Ihre Sachen zuzugreifen. So konnte ich beispielsweise auf die auf meinem Gerät gespeicherten Bilder zugreifen, indem ich auf das Symbol Fotos klickte:

AirDroid-Foto-Ansicht

Sie können sogar Screenshots Ihres Telefons vom Web-Client aus aufnehmen.

Bildschirmaufnahme

Die Toolbox rechts unten auf der AirDroid-Weboberfläche ist ein weiteres äußerst nützliches Tool, mit dem Benutzer einen Ordner oder eine Datei vom PC direkt auf das Telefon hochladen, schnell eine Web-URL im Standardbrowser des Telefons öffnen, Text in die Zwischenablage des Mobiltelefons kopieren und vieles mehr.

Datei-Upload von Linux auf Android

Ein weiteres nützliches Feature, das AirDroid bietet, ist die Möglichkeit, Benachrichtigungen über Telefonanrufe, SMS und Apps auf der AirDroid-Weboberfläche auf Ihrem PC anzuzeigen.

Benachrichtigung über Telefonanruf

Aktivieren Sie einfach die Funktion Desktop Notif im Abschnitt ‚Extras‘ der Anwendung auf Ihrem Telefon, und Sie werden verschiedene Arten von Benachrichtigungen auf Ihrem Desktop sehen. Zum Beispiel folgt eine Anrufbenachrichtigung, die ich in meinem Fall erhalten habe:

Desktop-Benachrichtigung

Mit AirDroid können Sie Ihr Telefon auch über den Web-Client finden, aber dafür benötigen Sie ein AirDroid-Konto.

Weiter geht’s. Eine der wichtigsten Funktionen, die der Web-Client von AirDroid bietet, ist AirMirror. So beschreibt das Unternehmen das Unternehmen:

„Wie AirMirror für unseren Desktop-Client ermöglicht Ihnen die AirMirror-Funktion im Web-Client die Fernsteuerung Ihres Android-Geräts. Sie können jetzt mit Ihrer bevorzugten Mobile-Messaging-Anwendung chatten oder das Handyspiel weiterspielen, um ein besseres Spielerlebnis zu haben, alles im Web!

Klingt aufregend, nicht wahr? Also, lassen Sie uns das einrichten.

Zuerst müssen Sie ein Konto bei AirDroid einrichten, was Sie über die offizielle Website des Tools tun können. Starten Sie danach erneut die AirDroid Web-Schnittstelle und melden Sie sich dann an Ihrem Gerät an, indem Sie im Menü Meine Geräte auf den Eintrag Arbeitsplatz tippen.

AirDroid-Dateiaustausch

Sobald der Anmeldevorgang auf Ihrem Mobiltelefon erfolgreich abgeschlossen ist, gehen Sie zur AirDroid-Webschnittstelle und klicken Sie auf das Symbol mit dem Namen AirMirror. Sie werden sehen, dass dabei eine Benachrichtigung angezeigt wird, die besagt, dass Sie zuerst ein Plugin (ein Chrome-Browser-Plugin, da ich Google Chrome verwende) mit demselben Namen herunterladen müssen.

AirMirror

Für die Neugierigen unter Ihnen ist dieses Plugin erforderlich, damit die AirMirror-Funktion mit nicht verwurzelten Android-Geräten in AirDroid Web funktioniert.

Installieren Sie das Plugin und führen Sie die anderen Schritte aus, die der Setup-Prozess von Ihnen verlangt (einschließlich der Aktivierung des USB-Debugging-Modus auf Ihrem Telefon und dem Anschluss an Ihren PC mit einem USB-Kabel), und Sie werden sehen, dass die Funktion aktiviert wird, d.h. der Bildschirm Ihres Telefons wird auf der AirDroid-Weboberfläche gespiegelt.

Luftspiegel II

Das Beste an diesem Modus ist, dass Sie mit der an Ihren PC angeschlossenen Maus auf Ihrem Telefon navigieren und sogar Aktionen (wie das Öffnen/Schließen von Anwendungen) durch Mausklicks ausführen können. Selbstverständlich können Sie die Tastatur Ihres PCs auch zum Schreiben verwenden.

 

Schlussfolgerung

Wie die meisten von Ihnen wahrscheinlich zustimmen würden, ist AirDroid ein äußerst nützliches Werkzeug, wenn Sie Ihr Android-Handy von Ihrem PC aus steuern wollen. Was sie von den anderen ähnlichen Apps unterscheidet, ist ihr professionelles Aussehen und die Fülle an Funktionen, die sie bietet. Und ganz abgesehen davon, dass die Nutzung völlig kostenlos ist.

Ein Wort der Vorsicht: Leider ist die App in letzter Zeit aus den falschen Gründen in die Nachrichten gekommen. Ja, wir haben die App in diesem Tutorial gelobt, aber wir sind der Meinung, dass es in unserer Verantwortung liegt, die Benutzer über alle uns bekannten Aspekte einer Software zu informieren. Gehen Sie die Details durch, was mit der Anwendung nicht stimmt, und entscheiden Sie dann, ob Sie mit dem Herunterladen, der Installation und der Nutzung der Anwendung fortfahren möchten.

Das könnte Dich auch interessieren …