Kategorie: FTP

Das Perfekte Setup – Mandriva 2007 Free Edition

Diese Anleitung veranschaulicht Schritt für Schritt, wie man einen Mandriva 2007 Free Edition basierten Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Hostern benötigt werden (Web Server (SSL-fähig), Mail Server (mit SMTP-AUTH und TLS!), DNS Server, FTP Server, MySQL Server, POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc.).

Das Perfekte Setup – Ubuntu 6.10 Server (Edgy Eft)

Diese Anleitung veranschaulicht Schritt für Schritt wie man einen Ubuntu 6.10 (Edgy Eft) basierten Server einrichtet, der alle Dienste anbietet, die von ISPs und Hostern: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, DNS Server, FTP Server, MySQL Server, POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. benötigt werden. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von Ubuntu Edgy Eft verfasst, sollte aber auch mit geringfügigen Änderungen auf die 64-bit Version passen.

Virtual Hosting mit vsftpd und MySQL auf Debian Etch

Vsftpd ist einer der sichersten und schnellsten FTP Server für Linux. Vsftpd ist normalerweise so konfiguriert, dass er auf Systembenutzern basiert. Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen vsftpd Server installiert, der auf virtuellen Benutzern einer MySQL Datenbank anstatt „realen“ Systembenutzern basiert. Dies ist um einiges leistungsfähiger und bietet die Möglichkeit, Tausende von ftp Benutzern auf einer einzigen Maschine zu haben.

Erstellen Von Verschlüsselten FTP Backups Mit duplicity Und ftplicity Auf Debian Etch

Wenn Du heutzutage einen bestimmten Server mietest, bieten Dir fast alle Anbieter einen FTP Speicherplatz für Sicherungen für Deinen Server auf einem der Sicherungssysteme des Anbieters an. Diese Anleitung veranschaulicht, wie Du duplicity und ftplicity dazu verwenden kannst, verschlüsselte (sodass jemand, der Zugriff auf Deinen Backup Server hat, die sensiblen Daten in Deinen Backups nicht lesen kann) Sicherungen auf dem entfernten Backup Server des Anbieters über FTP zu erstellen. ftplicity ist ein Wrapper Skript für duplicity (vom Deutschen Computer Magazin c’t bereitgestellt), das es uns ermöglicht, duplicity nicht interaktiv zu verwenden (das heißt Du mußt keine Passwörter eintippen).

Der Perfekte Server – Fedora 7 als Web, Mail, DNS und Datenbankserver

Diese Anleitung veranschaulicht wie man einen Fedora 7 Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Hosters benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von Fedora 7 verfasst, sollte aber mit kleinen Abweichungen auch auf die 64-bit Version passen.

CentOS 4.6 Server Setup: LAMP, Email, DNS, FTP, ISPConfig (auch bekannt als Der Perfekte Server)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen CentOS 4.6 basierten Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Web Hostern benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung ist für die 32-bit Version von CentOS 4.6 geschrieben worden, sollte aber auch mit geringfügigen Änderungen auf die 64-bit Version zutreffen.

Der Perfekte Server – Mandriva 2008 Free (Mandriva 2008.0)

Diese Anleitung veranschaulicht wie man einen Mandriva 2008 Free (Mandriva 2008.0) Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Hosters benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Courier POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von Mandriva 2008 verfasst, sollte aber mit kleinen Abweichungen auch auf die 64-bit Version passen.

CentOS 5.1 Server Setup: LAMP, Email, DNS, FTP, ISPConfig (auch bekannt als Der Perfekte Server)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen CentOS 5.1- basierten Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Web Hosters benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von CentOS 5.1 geschrieben, sollte mit kleinen Änderungen aber auch auf die 64-bit Version zutreffen.

Virtual Hosting mit PureFTPd und MySQL (Incl. Quota und Bandweiten Management) auf Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen PureFTPd Server installiert, der virtuelle Benutzer von einer MySQL Datenbank anstelle von wirklichen System-Benutzern verwendet. Dies ist viel leistungsfähiger und ermöglicht Tausende von ftp Benutzern auf einer einzigen Maschine zu haben. Weiterhin werde ich in diesem Setup die Verwendung von Quota und den Upload/Download von Bandwidth Limits aufzeigen. Passwörter werden verschlüsselt als als MD5 Strings in der Datenbank abgelegt.