Kategorie: Ubuntu

How To – einen NFS Server und Client auf einem Ubuntu 10.04 aufsetzen

Diese Anleitung erklärt wie man einen NFS Server und Client auf einem Ubuntu 10.04 Betriebssystem aufsetzt. NFS steht für Network File System; über NFS kann ein Client auf eine entfernte Freigabe zugreifen (lesen und schreiben), als ob es die lokale Festplatte wäre. Man greift damit auf ein (freigegebenes) Laufwerk zu, zum Beispiel um Daten zu teilen und zu verwalten.

Konvertieren von physischen Windows Systemen in virtuelle Maschinen damit sie auf einem Linux Desktop ausgeführt werden können

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man ein physisches Windows System (XP, 2003, 2000, NT4 SP4+) mit dem kostenlosen VMware Converter Starter in eine VMware virtuelle Maschine umwandeln kann. Die daraus resultierende virtuelle Maschine kann im kostenlosen VMware Player und VMware Server sowie auf VMware Workstations und anderen VMware Produkten ausgeführt werden. Der Vmware Converter ist hilfreich, wenn Du zum Linux Desktop wechseln möchtest, Deinen alten Windows Desktop aber trotzdem von Zeit zu Zeit ausführen möchtest. Indem Du Deinen Windows Desktop in eine virtuelle Maschien umwandelst, kannst Du ihn auf Deinem Linux Desktop unter VMware Server/Player, etc. ausführen.