So installierst du das OTRS (CE) Ticketing System auf Rocky Linux

OTRS Community Edition ist eine in Perl geschriebene Open-Source-Helpdesk-Software. OTRS ist ein webbasiertes Ticketing-System für Kundenservice, IT-Service-Management und Helpdesk.

OTRS ist ein flexibles Ticketing-System und Service-Management-Anzug. Es bietet ein Agentenportal, ein Verwaltungs-Dashboard und ein Kundenportal.

In diesem Artikel erfährst du, wie du die OTRS Community Edition auf dem Rocky Linux System installierst. Du wirst OTRS mit der MariaDB Datenbank und dem Apache Webserver installieren.

Voraussetzungen

Dies ist eine ausführliche Anleitung. Stelle sicher, dass du die folgenden Voraussetzungen erfüllst:

  • Betriebssystem: Rocky Linux 8.4 (Green Obsidian)
  • Arbeitsspeicher: 2 GB (für kleine Implementierungen)
  • IP-Adresse: 192.168.1.10
  • Domainname: example.io (für die Produktionsumgebung)

Starten wir nun die Installation.

Paketabhängigkeiten installieren

Zuerst installierst du einige grundlegende Paketabhängigkeiten auf deinem Rocky Linux System. Du wirst die Pakete EPEL Repository, Perl, httpd und MariaDB installieren.

1. Führe den folgenden DNF-Befehl aus, um das EPEL-Repository zu installieren.

sudo dnf install epel-release -y

2. Nachdem die Installation des EPEL-Repositorys abgeschlossen ist, installierst du die Pakete GCC und Perl.

sudo dnf install gcc expat-devel perl perl-core procmail -y

3. Als Nächstes installierst du den Webserver httpd und die Datenbank MariaDB mit dem folgenden Befehl.

sudo dnf install httpd mariadb-server mod_perl

Gib zur Bestätigung„y“ ein und drücke„Enter„, um die Installation fortzusetzen.

Nachdem die MariaDB-Installation abgeschlossen ist, bearbeite die Konfiguration„/etc/my.cnf.d/mariadb-server.cnf“ mit dem Editor nano.

nano /etc/my.cnf.d/mariadb-server.cnf

Kopiere die folgende Konfiguration und füge sie unter dem Abschnitt ‚[mysqld]‘ ein.

[mysqld]

max_allowed_packet=256M
character-set-server=utf8
collation-server=utf8_general_ci
innodb_buffer_pool_size=4G
innodb_log_file_size=1G

Speichere die Konfiguration und beende sie.

4. Starte und aktiviere die Dienste httpd und MariaDB mit dem folgenden Befehl.

sudo systemctl enable --now httpd
sudo systemctl enable --now mariadb

Gehe nun zum nächsten Schritt über, um weitere Perl-Abhängigkeiten zu installieren und die MariaDB-Datenbank einzurichten.

Installation der Perl-Abhängigkeiten

Da das OTRS-Projekt in Perl geschrieben ist, musst du einige Perl-Abhängigkeiten aus dem Comprehensive Perl Archive Network (CPAN) Repository installieren.

Um Pakete aus dem CPAN-Repository zu installieren, verwende den Befehl cpan.

1. Führe den folgenden cpan-Befehl aus, um die Perl-Abhängigkeiten für OTRS zu installieren.

sudo cpan Net::DNS Moo Date::Format DateTime Text::CSV_XS XML::Parser XML::LibXML JSON::XS YAML
sudo cpan Crypt::PasswdMD5 CSS::Minifier CGI Template YAML::XS
sudo cpan Crypt::Eksblowfish::Bcrypt

2. Als Nächstes kannst du einige optionale Perl-Abhängigkeiten mit dem unten stehenden cpan-Befehl installieren.

sudo cpan DBD::Pg Mail::IMAPClient Authen::SASL XML::LibXSLT

Gehe nun zum nächsten Schritt über, um die MariaDB-Datenbank einzurichten und dann OTRS zu installieren.

Einrichten der Datenbank für OTRS

In diesem Schritt richtest du das Root-Passwort für MariaDB ein und erstellst eine neue Datenbank und einen neuen Benutzer für die OTRS-Installation.

Du kannst den Befehl„mysql_secure_installation“ verwenden, um das Root-Passwort für den MariaDB-Server einzurichten.

1. Richte das MariaDB Root-Passwort mit dem folgenden Befehl ein.

mysql_secure_installation

Gib ein neues Passwort für den MariaDB-Root-Benutzer ein und bestätige alle vorgeschlagenen Konfigurationen mit„y„.

2. Melde dich mit dem folgenden mysql-Befehl in der MariaDB-Shell an.

mysql -u root -p

Gib das Passwort für den MariaDB-Root-Benutzer ein.

3. Führe anschließend die folgende Abfrage aus, um eine neue Datenbank„otrs“ und den Benutzer„otrs“ zu erstellen. Achte darauf, dass du das Passwort änderst.

create database otrs;
grant all privileges on otrs.* to [email protected] identified by 'PasswordOtrs';
flush privileges;

Gib nun„exit“ ein und drücke„Enter„, um dich von der MariaDB-Shell abzumelden.

Neue Datenbank und Benutzer-Otrs erstellen

Du bist bereit, OTRS auf deinem System zu installieren.

OTRS Community Edition herunterladen und konfigurieren

In diesem Schritt lädst du die OTRS Community Edition herunter und konfigurierst sie für die Installation.

1. Zunächst legst du mit dem folgenden Befehl einen neuen Systembenutzer „otrs“ an.

adduser -M -r -s /sbin/nologin otrs

Führe nun den folgenden Befehl aus, um den Benutzer „otrs“ zur Gruppe „apache“ hinzuzufügen.

usermod -aG apache otrs

2. Als Nächstes änderst du dein aktuelles Arbeitsverzeichnis in „/opt“ und lädst den OTRS-Quellcode mit dem unten stehenden wget-Befehl herunter.

cd /opt
wget https://otrscommunityedition.com/download/otrs-community-edition-6.0.32.tar.gz

Wenn der OTRS-Download abgeschlossen ist, entpacke den OTRS-Quellcode und benenne das Verzeichnis in „otrs“ um.

tar -xf otrs-community-edition-6.0.32.tar.gz
mv otrs-community-edition-*/ otrs/

3. Bevor du mit der OTRS-Installation beginnst, stelle sicher, dass alle Perl-Module und Abhängigkeiten für OTRS auf deinem System verfügbar sind.

Ändere das Arbeitsverzeichnis in „/opt/otrs“ und führe das Perl-Skript „otrs.CheckModules.pl“ aus.

export OTRS=/opt/otrs
cd $OTRS

perl bin/otrs.CheckModules.pl

Das Skript‚otrs.CheckModules.pl‚ überprüft das System auf alle Perl-Abhängigkeiten für die OTRS-Installation.

Stelle sicher, dass alle wichtigen Perl-Module auf deinem System installiert sind. Du kannst optionale Perl-Module installieren, indem du den vorgeschlagenen Befehl in der Ausgabe der Meldung verwendest.

Unten siehst du eine ähnliche Ausgabe.

  o Apache::DBI......................ok (v1.12)
  o Apache2::Reload..................ok (v0.13)
  o Archive::Tar.....................ok (v2.30)
  o Archive::Zip.....................ok (v1.60)
  o Crypt::Eksblowfish::Bcrypt.......ok (v0.009)
  o Date::Format.....................ok (v2.24)
  o DateTime.........................ok (v1.54)
    o DateTime::TimeZone.............ok (v2.51)
  o DBI..............................ok (v1.641)
  o DBD::mysql.......................ok (v4.046)
  o DBD::ODBC........................Not installed! To install, you can use: 'cpan DBD::ODBC'. (optional - Required to connect to a MS-SQL database.)
  o DBD::Oracle......................Not installed! To install, you can use: 'cpan DBD::Oracle'. (optional - Required to connect to a Oracle database.)
  o DBD::Pg..........................Not installed! To install, you can use: 'cpan DBD::Pg'. (optional - Required to connect to a PostgreSQL database.)
  o Digest::SHA......................ok (v6.02)
  o Encode::HanExtra.................Not installed! To install, you can use: 'cpan Encode::HanExtra'. (optional - Required to handle mails with several Chinese character sets.)
  o IO::Socket::SSL..................ok (v2.066)
  o JSON::XS.........................ok (v4.03)
  o List::Util::XS...................ok (v1.49)
  o LWP::UserAgent...................ok (v6.54)
  o Mail::IMAPClient.................Not installed! To install, you can use: 'cpan Mail::IMAPClient'. (optional - Required for IMAP TLS connections.)
    o IO::Socket::SSL................ok (v2.066)
    o Authen::SASL...................Not installed! To install, you can use: 'cpan Authen::SASL'. (optional - Required for MD5 authentication mechanisms in IMAP connections.)
    o Authen::NTLM...................Not installed! To install, you can use: 'cpan Authen::NTLM'. (optional - Required for NTLM authentication mechanism in IMAP connections.)
  o ModPerl::Util....................ok (v2.000011)
  o Moo..............................ok (v2.005004)
  o Net::DNS.........................ok (v1.32)
  o Net::LDAP........................Not installed! To install, you can use: 'cpan Net::LDAP'. (optional - Required for directory authentication.)
  o Net::SMTP........................ok (v3.11)
  o Template.........................ok (v3.009)
  o Template::Stash::XS..............ok (undef)
  o Text::CSV_XS.....................ok (v1.46)
  o Time::HiRes......................ok (v1.9758)
  o XML::LibXML......................ok (v2.0207)
  o XML::LibXSLT.....................Not installed! To install, you can use: 'cpan XML::LibXSLT'. (optional - Required for Generic Interface XSLT mapping module.)
  o XML::Parser......................ok (v2.46)
  o YAML::XS.........................ok (v0.83)

4. Als Nächstes kopierst du die OTRS-Konfiguration mit dem folgenden Befehl in die Datei„Config.pm„.

sudo cp $OTRS/Kernel/Config.pm.dist $OTRS/Kernel/Config.pm

5. Überprüfe nun das OTRS-Hauptskript mit dem folgenden Befehl.

perl -cw $OTRS/bin/cgi-bin/index.pl
perl -cw $OTRS/bin/cgi-bin/customer.pl
perl -cw $OTRS/bin/otrs.Console.pl

Achte darauf, dass du die Meldung„Syntax OK“ erhältst.

6. Richte die Berechtigung für das OTRS-Installationsverzeichnis „/opt/otrs“ mit dem folgenden Befehl ein.

perl $OTRS/bin/otrs.SetPermissions.pl

Stelle nun sicher, dass das OTRS-Installationsverzeichnis „/opt/otrs“ dem Benutzer „otrs“ und der Gruppe „apache“ gehört.

Überprüfe dies mit dem folgenden Befehl.

ls -lah /opt/otrs
ls -lah $OTRS

Gehe zum nächsten Schritt über, um die httpd-Konfiguration für OTRS einzurichten.

Apache Virtual Host für OTRS einrichten

In diesem Schritt erstellst du eine neue virtuelle Host-Konfiguration für OTRS. In diesem Beispiel verwenden wir den Domainnamen „example.io“, und die OTRS-Installation wird unter der Pfad-URL „example.io/otrs/“ verfügbar sein.

1. Kopiere zunächst die Standard httpd-Konfiguration„otrs.conf“ aus dem OTRS-Installationsverzeichnis in das Verzeichnis„/etc/httpd/conf.d„.

cp $OTRS/scripts/apache2-httpd.include.conf /etc/httpd/conf.d/otrs.conf

2. Als Nächstes erstellst du mit dem nano-Editor eine neue virtuelle Host-Konfiguration „example.conf“.

cd /etc/httpd/conf.d/
nano example.conf

Kopiere die folgende Konfiguration und füge sie ein. Achte darauf, dass du den Domainnamen durch deine Domain ersetzt.

<VirtualHost *:80>
   ServerAdmin [email protected]

ServerName example.io
ServerAlias www.example.io

ErrorLog /var/log/httpd/otrs_error.log
CustomLog /var/log/httpd/otrs_access.log combined
</VirtualHost>

Speichere die Konfiguration und beende sie.

Für die OTRS mit Apache HTTPS Konfiguration wie unten. Ändere den Domainnamen und den Pfad für die SSL-Zertifikate.

<VirtualHost *:80>
   ServerAdmin [email protected]

ServerName example.io
ServerAlias www.example.io
Redirect permanent / https://example.io/

</VirtualHost>

<VirtualHost *:443>
ServerAdmin [email protected]

ServerName example.io

Protocols h2 http/1.1

SSLEngine On
SSLCertificateFile /etc/letsencrypt/live/example.io/fullchain.pem
SSLCertificateKeyFile /etc/letsencrypt/live/example.io/privkey.pem

ErrorLog /var/log/httpd/otrs_error.log
CustomLog /var/log/httpd/otrs_access.log combined
</VirtualHost>

3. Überprüfe die httpd-Konfiguration und stelle sicher, dass kein Fehler auftritt. Starte dann den httpd-Dienst neu, um die neue Konfiguration zu übernehmen.

apachectl configtest
sudo systemctl restart httpd

Deine OTRS-Installation ist nun über deinen Webbrowser zugänglich.

OTRS-Installation

1. Um die OTRS-Installation zu starten, öffne deinen Webbrowser und gib den Namen deiner OTRS-Domäne in die Adresszeile ein.

https://example.io/otrs/installer.pl

Du siehst die Willkommensnachricht von OTRS Community Edition.

otrs web installer

Klicke auf die Schaltfläche„Weiter„, um fortzufahren.

2. Die OTRS Community Edition steht unter der GNU GPL Lizenz. Klicke auf die Schaltfläche„Lizenz akzeptieren und fortfahren„.

Zweitlizenz

3. Wähle für die Datenbankkonfiguration den Typ„MySQL“ und die Option „Vorhandene Datenbank für OTRS verwenden“ aus und klicke dann erneut auf„Weiter„.

Datenbank einrichten otrs

4. Gib den Namen deiner MariaDB-Datenbank, den Benutzer, das Passwort und den Host ein und klicke dann auf die Schaltfläche„Datenbankeinstellungen prüfen„.

Vergewissere dich, dass du die Meldung „Datenbankprüfung erfolgreich“ erhältst und klicke auf„Weiter„.

Datenbank prüfen otrs

Das OTRS-Installationsprogramm importiert das Datenbankschema, dann klicke auf die Schaltfläche„Weiter„.

otrs importiert Datenbanken

5. Belasse die allgemeine Konfiguration von OTRS bei den Standardeinstellungen und klicke auf „Weiter“.

otrs-Systemeinstellungen

6. Die E-Mail-Konfiguration kannst du später vornehmen. Klicke auf die Schaltfläche„Diesen Schritt überspringen„.

Zweite Mail einrichten

7. Wenn die OTRS-Installation abgeschlossen ist, notiere dir die URL, den Benutzernamen und das Passwort, die das OTRS-Installationsprogramm generiert.

otrs admin Benutzer und Passwort

8. Öffne die URL der OTRS-Installation in der Adressleiste.

https://example.io/otrs/index.pl

Gib deinen Benutzernamen und dein Passwort ein und klicke dann auf die Schaltfläche„Anmelden„.

otrs login page

9. Jetzt siehst du das OTRS Admin-Dashboard wie unten abgebildet.

otrs admin dashboard

Die Installation der OTRS Community Edition ist nun abgeschlossen.

Fertigstellung der OTRS-Installation

Nachdem du die OTRS-Installation über den Web-Installer abgeschlossen hast, musst du noch einige zusätzliche Konfigurationen vornehmen (siehe unten).

1. Ändere das Arbeitsverzeichnis in „/opt/otrs“ und starte das OTRS-Daemon-Skript. Stelle sicher, dass das OTRS-Daemon-Skript unter dem Benutzer„otrs“ läuft.

cd /opt/otrs/
su -c "bin/otrs.Daemon.pl start" -s /bin/bash otrs

den anderen Daemon starten

2. Führe anschließend alle folgenden Befehle aus, um das OTRS-Skript einzurichten und zu starten.

cd /opt/otrs/var/cron/
for foo in *.dist; do cp $foo 'basename $foo .dist'; done

su -c „bin/Cron.sh start“ -s /bin/bash otrs

Damit ist die OTRS-Installation auf dem Rocky Linux-System abgeschlossen.

Fazit

Herzlichen Glückwunsch! Du hast die Installation der OTRS Helpdesk Software auf dem Rocky Linux System mit MariaDB Datenbank und Apache/Httpd Webserver gelernt.

Das könnte dich auch interessieren …