Wie man Horde-Groupware unter Debian 10 installiert

Horde Groupware ist eine kostenlose und quelloffene Kollaborationssuite, die Kalender, Notizen, Aufgaben, Dateimanager und vieles mehr bietet. Sie wird mit einer dynamischen, einfachen und mobilfreundlichen webbasierten Schnittstelle geliefert und bietet unbegrenzte Ressourcen pro Benutzer. Sie funktioniert auf jedem Webserver mit PHP-Unterstützung und den meisten Betriebssystemen, einschließlich Linux, Windows, MacOS und Solaris.

In diesem Tutorial werden wir lernen, wie man Horde Groupware auf einem Debian-10-Server installiert.

Voraussetzungen

  • Ein Server, auf dem Debian 10 läuft.
  • Ein gültiger Domänenname, der auf Ihre Server-IP zeigt. In diesem Tutorial werden wir die Domäne test.example.com verwenden.
  • Auf Ihrem Server ist ein Root-Passwort konfiguriert.

Erste Schritte

Bevor Sie beginnen, ist es eine gute Idee, Ihr System mit der neuesten Version zu aktualisieren. Sie können Ihr System mit dem folgenden Befehl aktualisieren:

apt-get update -y
 apt-get upgrade -y

Nach der Aktualisierung des Systems starten Sie es neu, um die Änderungen zu implementieren.

Apache, MariaDB und PHP installieren

Horde läuft auf dem Webserver, ist in PHP geschrieben und verwendet MariaDB zur Speicherung seiner Daten. Sie müssen also Apache, MariaDB, PHP und andere erforderliche Abhängigkeiten in Ihrem System installieren. Sie können sie alle installieren, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

apt-get install apache2 mariadb-server php php-pear libapache2-mod-php php-common php-curl php-mbstring php-xmlrpc php-mysql php-gd php-xml php-intl php-ldap php-imagick php-tidy php-json php-cli -y

Sobald alle Pakete installiert sind, öffnen Sie die Datei php.ini und nehmen Sie einige Änderungen vor:

nano /etc/php/7.3/apache2/php.ini

Ändern Sie die folgenden Zeilen:

memory_limit = 256M
upload_max_filesize = 100M
max_execution_time = 360
date.timezone = Asia/Kolkata

Speichern und schließen Sie die Datei, wenn Sie fertig sind.

Datenbank konfigurieren

Standardmäßig ist das MariaDB-Root-Passwort in Debian 10 nicht konfiguriert. Daher müssen Sie es zuerst festlegen.

Melden Sie sich dazu mit folgendem Befehl in der MariaDB-Shell an:

mysql

Sobald Sie sich eingeloggt haben, setzen Sie Ihr MariaDB-Root-Passwort mit dem folgenden Befehl:

MariaDB [(none)]> SET PASSWORD FOR 'root'@'localhost' = PASSWORD("rootpassword");

Als nächstes erstellen Sie eine Datenbank und einen Benutzer für Horde mit dem folgenden Befehl:

MariaDB [(none)]> CREATE DATABASE hordedb;
 MariaDB [(none)]> CREATE USER 'hordeuser'@'localhost' IDENTIFIED BY 'password';

Gewähren Sie als nächstes alle Privilegien für die Horde-Datenbank mit dem folgenden Befehl:

MariaDB [(none)]> GRANT ALL ON hordedb.* TO 'hordeuser'@'localhost' WITH GRANT OPTION;

Als nächstes werden die Privilegien geflushed und die MariaDB-Shell mit folgendem Befehl verlassen:

MariaDB [(none)]> FLUSH PRIVILEGES;
 MariaDB [(none)]> EXIT;

Sobald Sie fertig sind, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Installieren und Konfigurieren von Horde

Um Horde zu installieren, müssen Sie den Horde-Birnenkanal registrieren. Sie können dies mit dem folgenden Befehl tun:

pear channel-discover pear.horde.org

Sie sollten die folgende Ausgabe sehen:

Adding Channel "pear.horde.org" succeeded
Discovery of channel "pear.horde.org" succeeded

Installieren Sie dann die Horde-Rolle mit dem folgenden Befehl:

pear install horde/horde_role

Sie sollten die folgende Ausgabe sehen:

downloading Horde_Role-1.0.1.tgz ...
Starting to download Horde_Role-1.0.1.tgz (10,977 bytes)
.....done: 10,977 bytes
install ok: channel://pear.horde.org/Horde_Role-1.0.1
horde/Horde_Role has post-install scripts:
/usr/share/php/PEAR/Installer/Role/Horde/Role.php
Horde_Role: Use "pear run-scripts horde/Horde_Role" to finish setup.
DO NOT RUN SCRIPTS FROM UNTRUSTED SOURCES

Als nächstes müssen Sie das Horde-Dateisystemverzeichnis festlegen. Sie können es mit dem folgenden Befehl einstellen:

pear run-scripts horde/horde_role

Sie werden aufgefordert, den Pfad des Horde-Verzeichnisses wie unten gezeigt anzugeben:

Including external post-installation script "/usr/share/php/PEAR/Installer/Role/Horde/Role.php" - any errors are in this script
Inclusion succeeded
running post-install script "Horde_Role_postinstall->init()"
init succeeded
Filesystem location for the base Horde application : /var/www/horde
Configuration successfully saved to PEAR config.
Install scripts complete

Schließlich installieren Sie die Horde Groupware mit dem folgenden Befehl:

pear install -a -B horde/groupware
 groupware-install

Sie werden nach verschiedenen Einstellungen gefragt, wie z.B. Datenbank-Backend, Datenbank-Benutzer, Passwort, Datenbank, Horde-Administrator-Benutzer und Passwort, wie unten gezeigt:

Installing Horde Groupware

Configuring database settings

What database backend should we use? 
    (false) [None]
    (mysql) MySQL / PDO
    (mysqli) MySQL (mysqli)
    (oci8) Oracle
    (pgsql) PostgreSQL
    (sqlite) SQLite

Type your choice []: mysql

Username to connect to the database as* [] hordeuser
Password to connect with 
How should we connect to the database? 
    (unix) UNIX Sockets
    (tcp) TCP/IP

Type your choice [unix]: unix

Location of UNIX socket []  

Database name to use* [] hordedb

Internally used charset* [utf-8] 
Use SSL to connect to the server? 
    (false) No
    (true) Yes

Type your choice []: false
Split reads to a different server? 
    (false) Disabled
    (true) Enabled

Type your choice [false]: 
Should Horde log all queries. If selected, queries will be logged at the DEBUG level to your configured logger. 
    (1) Yes
    (0) No

Type your choice [0]: 

Writing main configuration file... done.

Creating and updating database tables... done.

Configuring administrator settings

Specify a user name for the administrator account: [email protected]
Specify a password for the administrator account:

Writing main configuration file... done.

Thank you for using Horde Groupware.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, erstellen Sie mit dem folgenden Befehl ein temporäres Verzeichnis für Horde:

mkdir /var/www/horde/tmp

Als nächstes müssen Sie das Horde-Passwort-Tool mit dem folgenden Befehl einrichten:

pear install -a -B horde/passwd

Als nächstes geben Sie die entsprechende Berechtigung für das Horde-Verzeichnis mit dem folgenden Befehl:

chown -R www-data:www-data /var/www/horde/

Wenn Sie fertig sind, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Apache für Horde konfigurieren

Als nýchstes mýssen Sie die Konfigurationsdatei fýr den virtuellen Apache-Host fýr Horde konfigurieren. Sie können sie mit dem folgenden Befehl erstellen:

nano /etc/apache2/conf-available/horde.conf

Fügen Sie die folgenden Zeilen hinzu:

Alias /Microsoft-Server-ActiveSync /var/www/horde/rpc.php
Alias /horde /var/www/horde
ServerName test.example.com
DocumentRoot /var/www/horde
<Directory /var/www/horde>
           DirectoryIndex index.php
           Options +FollowSymLinks
           AllowOverride All
           Require all granted
           AddType application/x-httpd-php .php
           php_value include_path ".:/usr/share/php"
           php_value open_basedir "none"
           php_value upload_tmp_dir "/var/www/horde/tmp/"
</Directory>

Speichern und schließen Sie die Datei, wenn Sie fertig sind. Aktivieren Sie dann die Horde-Konfigurationsdatei mit dem folgenden Befehl:

a2enconf horde

Starten Sie schließlich den Apache-Dienst neu, um die Änderungen zu übernehmen:

systemctl restart apache2

Zugriff auf die Horde-Groupware

Öffnen Sie nun Ihren Webbrowser und geben Sie die URL http://test.example.com/horde ein. Sie werden auf die Horde Groupware-Anmeldeseite weitergeleitet:

Horde Login

Geben Sie Ihren Administrator-Benutzernamen und Ihr Passwort ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Anmelden. Auf der folgenden Seite sollten Sie das Standard-Dashboard von Horde Groupware sehen:

Horde Webmail

Schlussfolgerung

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Horde Groupware erfolgreich auf dem Debian-10-Server installiert und konfiguriert. Sie können nun damit beginnen, die Horde zu erforschen und die Funktionalität zu erweitern. Sie können mich gerne fragen, wenn Sie Fragen haben.

Das könnte Dich auch interessieren …