Wie man RabbitMQ unter Debian 11 installiert und konfiguriert

RabbitMQ ist eine freie, quelloffene und eine der beliebtesten Message Broker Software. Sie unterstützt mehrere Nachrichtenprotokolle und verwendet Plugins, um mit beliebten Messaging-Lösungen wie MQTT zu kommunizieren. Ein Message Broker ist eine Anwendung, die Nachrichten für eine Anwendung speichert. Immer wenn eine Anwendung Daten an eine andere Anwendung senden möchte, veröffentlicht sie die Nachricht im Message Broker. RabbitMQ kann in verteilten Konfigurationen eingesetzt werden, um hohe Anforderungen an die Verfügbarkeit zu erfüllen.

In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du die RabbitMQ Message Broker Software unter Debian 11 installierst und konfigurierst.

Voraussetzungen

  • Ein Server, auf dem Ubuntu 20.04 läuft.
  • Ein Root-Passwort ist auf dem Server konfiguriert.

RabbitMQ-Repository hinzufügen

Standardmäßig ist das RabbitMQ-Paket nicht im Standard-Repository von Debian 11 enthalten. Daher musst du das RabbitMQ-Repository zu deinem System hinzufügen.

Installiere zunächst alle erforderlichen Abhängigkeiten mit dem folgenden Befehl:

apt-get install gnupg2 curl wget apt-transport-https software-properties-common -y

Sobald alle Abhängigkeiten installiert sind, lade das Erlang-Repository-Paket herunter und installiere es mit dem folgenden Befehl:

wget https://packages.erlang-solutions.com/erlang/debian/pool/esl-erlang_23.1.5-1~debian~stretch_amd64.deb
dpkg -i esl-erlang_23.1.5-1~debian~stretch_amd64.deb

Du wirst einige Abhängigkeitsfehler erhalten. Du kannst sie beheben, indem du den folgenden Befehl ausführst:

apt-get install -f

Als Nächstes aktualisierst du das Erlang-Repository und installierst das Erlang-Paket mit dem folgenden Befehl:

apt-get update -y
apt-get install erlang erlang-nox

Als Nächstes fügst du das RabbitMQ-Repository mit dem folgenden Befehl hinzu:

add-apt-repository 'deb http://www.rabbitmq.com/debian/ testing main'
wget -O- https://www.rabbitmq.com/rabbitmq-release-signing-key.asc | apt-key add -

Sobald das Repository hinzugefügt ist, aktualisiere es mit folgendem Befehl:

apt-get update -y

Sobald du damit fertig bist, kannst du mit dem nächsten Schritt fortfahren.

RabbitMQ Server installieren

Jetzt kannst du den RabbitMQ-Server installieren, indem du den folgenden Befehl ausführst:

apt-get install rabbitmq-server -y

Wenn die Installation abgeschlossen ist, starte den RabbitMQ-Dienst und aktiviere ihn so, dass er beim Neustart des Systems gestartet wird:

systemctl start rabbitmq-server
systemctl enable rabbitmq-server

Du kannst den Status des RabbitMQ-Dienstes mit folgendem Befehl überprüfen:

systemctl status rabbitmq-server

Du erhältst die folgende Ausgabe:

? rabbitmq-server.service - RabbitMQ Messaging Server
     Loaded: loaded (/lib/systemd/system/rabbitmq-server.service; enabled; vendor preset: enabled)
     Active: active (running) since Sun 2021-10-24 05:20:35 UTC; 16s ago
   Main PID: 29132 (beam.smp)
     Status: "Initialized"
      Tasks: 86 (limit: 4679)
     Memory: 79.4M
        CPU: 8.937s
     CGroup: /system.slice/rabbitmq-server.service
             ??29132 /usr/lib/erlang/erts-11.1.8/bin/beam.smp -W w -K true -A 64 -MBas ageffcbf -MHas ageffcbf -MBlmbcs 512 -MHlmbcs 512 -MMmc>
             ??29232 erl_child_setup 65536
             ??29282 inet_gethost 4
             ??29283 inet_gethost 4

Oct 24 05:20:29 debian11 systemd[1]: Starting RabbitMQ Messaging Server...
Oct 24 05:20:35 debian11 systemd[1]: Started RabbitMQ Messaging Server.

Sobald du fertig bist, kannst du mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Admin-Benutzer für RabbitMQ erstellen

Als Nächstes musst du einen Admin-Benutzer für RabbitMQ erstellen. Du kannst ihn mit dem folgenden Befehl erstellen:

rabbitmqctl add_user admin password

Als Nächstes legst du mit dem folgenden Befehl ein Tag für dein Admin-Konto fest:

rabbitmqctl set_user_tags admin administrator

Als Nächstes legst du mit dem folgenden Befehl die entsprechenden Berechtigungen fest:

rabbitmqctl set_permissions -p / admin ".*" ".*" ".*"

Aktiviere als Nächstes die RabbitMQ-Verwaltungskonsole mit dem folgenden Befehl:

rabbitmq-plugins enable rabbitmq_management

Du erhältst die folgende Ausgabe:

Enabling plugins on node [email protected]:
rabbitmq_management
The following plugins have been configured:
  rabbitmq_management
  rabbitmq_management_agent
  rabbitmq_web_dispatch
Applying plugin configuration to [email protected]
The following plugins have been enabled:
  rabbitmq_management
  rabbitmq_management_agent
  rabbitmq_web_dispatch

started 3 plugins.

Wenn du fertig bist, kannst du mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Zugriff auf das RabbitMQ Dashboard

Standardmäßig lauscht die RabbitMQ-Webkonsole auf Port 15672. Du kannst dies mit dem folgenden Befehl überprüfen:

ss -antpl | grep 15672

Du erhältst die folgende Ausgabe:

LISTEN 0      1024              0.0.0.0:15672      0.0.0.0:*    users:(("beam.smp",pid=29132,fd=96))    

Öffne nun deinen Webbrowser und rufe die RabbitMQ-Webkonsole über die URL http://your-server-ip:15672/ auf. Du solltest die RabbitMQ-Anmeldeseite sehen:

RabbitMQ Anmeldung

Gib deinen Admin-Benutzernamen und dein Passwort ein und klicke auf die Schaltfläche Login. Auf der folgenden Seite solltest du das RabbitMQ-Dashboard sehen:

RabbitMQ Dashboard

Fazit

In der obigen Anleitung hast du gelernt, wie du den RabbitMQ-Server unter Debian 11 installierst. Weitere Informationen findest du auf der offiziellenRabbitMQ-Tutorials-Website.

Das könnte dich auch interessieren …