Deutsch| English

Archiv für September, 2008

Festplatten-basierte Backups mit Amanda auf Debian Etch

Erstellt von o.meyer am 30.09.2008. :: Anleitungen | Backup | Debian | Linux | Sicherheit

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Amanda (The Advanced Maryland Automatic Network Disk Archiver) auf Debian Etch einrichtet. Für diese Anleitung habe ich Ubuntu v7.04 als Backup-Client gewählt. Das daraus resultierende System bietet ein flexibles Backup-System mit vielen Funktionen. Es kann mehrere Hosts via Netzwerk auf verschiedene Geräte sichern. Ich habe für diese Anleitung das Festplatten-basierte Backup gewählt.

Mehr... »

lighttpd: DoS-Schwachstelle im schlanken Webserver

Erstellt von redaktion am 30.09.2008. :: News :: Security

Im Webserver lighttpd gibt es ein Speicherleck, das den gesamten auf dem Server verfügbaren Speicher verbraucht. Dadurch reagiert der Server nur noch sehr langsam oder möglicherweise gar nicht mehr. Der Fehler taucht in der Funktion http_request_parse in request.c bei der Verarbeitung doppelter Request-Header auf. Das Problem betrifft neben der Version 1.4.19 möglicherweise noch andere Fassungen. Um den Fehler zu umgehen steht bereits ein Patch bereit. Im Repository ist das Problem bereits beseitigt, in der offiziellen Version noch nicht.

vgwort />

Neues Update für Firefox behebt Fehler im Kennwortmanager

Erstellt von redaktion am 30.09.2008. :: News :: Releases | News :: Security

Mit Firefox 3.0.3 beheben die Entwickler eine Schwachstelle in der vor kurzem veröffentlichten Version 3.0.2. Durch einen Fehler in der Kennwortverwaltung wird diese unbrauchbar, sobald die URL, der Nutzername oder das Kennwort Sonderzeichen enthalten. Anwender können dann weder ihre Kennwortdaten einsehen, noch neue Daten abspeichern. Obwohl die Kennwortdaten weiterhin auf der Festplatte vorhanden sind, verhält sich der Kennwortmanager so, als wäre er deaktiviert.

vgwort />

OpenOffice.org 3.0: Letzter Release Candidate erschienen

Erstellt von redaktion am 30.09.2008. :: News :: Releases

Der dritte und wahrscheinlich letzte Release Candidate von OpenOffice.org 3.0 läuft nun auch nativ unter MacOS X, ohne einen X11-Server zu benötigen. Zudem wurde die Software besser an Windows Vista angepaßt. Statt mit der Textverarbeitung Writer, startet die freie Office-Suite zukünftig mit einem Startcenter, über das Dokumente geöffnet und angelegt werden können. Ebenfalls neu ist der PDF-Import, mit dem sich vorhandene PDF-Dateien selbst dann ändern lassen, wenn die Quelldatei nicht mehr vorhanden ist. Für Microsoft Office 2007 gibt es ebenfalls einen Importfilter, mit dem sich Dateien lesen und schreiben lassen. Eine weitere wesentliche Neuerung ist die Unterstützung des Office-Dateiformats ODF 1.2. Darüberhinaus wurde vor allem die Tabellenkalkulation Calc optimiert, die nun u.a. größere Tabellen bearbeiten kann. Zudem können Tabellen jetzt auch von mehreren Nutzern gleichzeitig bearbeitet werden. Die Finalversion von OpenOffice.org 3.0 soll am 7. Oktober erscheinen.

vgwort />

Neue Version der freien MP3-Player-Firmware Rockbox erschienen

Erstellt von redaktion am 29.09.2008. :: News :: Allgemein

Mit Rockbox 3.0 gibt es die erste neue Version der alternativen MP3-Player-Firmware seit drei Jahren. Rockbox 3.0 unterstützt nun weitere tragbare MP3-Player wie Apples iPod, iPod mini, iPod nano, sowie die iRiver-Serien H100, H300 und H10. Zudem werden zusätzliche Codecs wie Ogg Vorbis, AAC, WMA, Speex, Flac und Monkey’s Audio unterstützt. Mit Plug-ins lassen sich weitere Funktionen hinzufügen. Die neue Rockbox Utility erleichtert die Installation und Deinstallation der Firmware und läuft unter Windows, Linux und MacOS X. Rockbox 3.0 steht unter der GPL. Allerdings verfällt üblicherweise die Herstellergarantie, sobald die alternative Firmware installiert wird.

vgwort />

Update für Thunderbird: Version 2.0.0.17 behebt Sicherheitslücken

Erstellt von redaktion am 29.09.2008. :: News :: Allgemein

Für Thunderbird ist ein neues Update erschienen. Version 2.0.0.17 behebt nahezu die gleichen Fehler wie Firefox 2.0.0.17. Da im E-Mail-Programm alle JavaScript-Funktionen standardmäßig deaktiviert sind, ist hier das Risiko meistens geringer als im Browser. Eine der behobenen sieben Sicherheitslücken betrifft nur Thunderbird und Seamonkey. Dort löst ein Fehler bei der Verarbeitung von Newsgroup-Nachrichten einen Buffer Overrun aus, durch den Angreifer möglicherweise Schadcode ausführen können. Thunderbird 2.0.0.17 gibt es für Windows, Linux und MacOS X u.a. auch auf Deutsch.

vgwort />

Erste Beta von KOffice 2.0

Erstellt von redaktion am 29.09.2008. :: News :: Allgemein

Von KOffice ist eine erste Betaversion von Version 2.0 erschienen, mit dem Ziel Rückmeldungen über Fehler zu erhalten. Der Code des freien Office-Pakets wurde überarbeitet und verschlankt. Zudem sind die einzelnen Komponenten nun besser integriert. Mit dem neuen Konzept Flake Shapes lassen sich Elemente besser einbetten und z.B. Bitmapgrafiken in Kword einfügen. Die Oberfläche der Programme wurde ebenfalls optimiert und an Breitbildschirme angepaßt. Neben dem zentralen Arbeitsbereich bietet die Oberfläche eine Seitenleiste für die Werkzeuge. Diese können aber auch in einem eigenen Fenster dargestellt werden. Zudem bietet KOffice 2.0 eine verbesserte Unterstützung des OpenDocument-Formats. Die Beta 1 steht ab sofort zum Download bereit. Neben der Version für Linux mit KDE gibt es nun auch Fassungen für Windows und MacOS X. Wann die Finalversion erscheint ist noch offen. Bis dahin soll es noch weitere Betaversionen geben.

vgwort />

Verwalten von Xen mit Xen-Tools, Xen-Shell und Argo

Erstellt von falko am 27.09.2008. :: Anleitungen | Debian | Linux | Virtualisierung

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man xen-tools, xen-shell und Argo auf einem Debian System installiert und verwendet. Alle drei Pakete stellen nützliche Tools für die Verwaltung von virtuellen Xen Maschinen bereit. Xen-tools ist eine Sammlung an Perl Skripten, mit denen Du Xen Gastdomains ganz einfach erstellen, aktualisieren und löschen kannst. Die Xen-Shell stellt den Besitzern von Xen Domains ein Kommandozeilen-Interface bereit, damit sie ihre Xen Domains ohne Hilfe des Server Administrators verwalten können. Mit Argo kannst Du Xen Domains durch ein Web Interface oder durch ein Menü in der Kommandozeile kontrollieren. Alle drei Pakete sind für Debian Systeme entwickelt worden, könnten aber auch auf anderen Distributionen funktionieren.

Mehr... »

Update für Gnome: Version 2.24 erschienen

Erstellt von redaktion am 26.09.2008. :: News :: Allgemein

Das neue Gnome 2.2.4 ist die erste Version der Entwicklungsplattform Gnome Mobile. Auf Basis von Komponenten wieGLib oder D-Bus können Entwickler nun ihre Anwendungen für Linux-Handhelds und -Smartphones aufbauen. Zu den neuen Programmen gehört der Instant Messenger Empathy, der das Kommunikations-Framework Telepathy verwendet. Dank Telepathy können Programme auf Protokolle wie Jabber/XMPP und MSN Messenger zugreifen, ohne diese selbst implementieren zu müssen. Zudem unterstützt Empathy auch Audio- und Videokonferenzen über XMPP/SIP. Weitere Verbesserungen betreffen die Audio- und Videokonferenzanwendung Ekiga, den Dateimanager Nautilus, das Multimedia-Framework GStreamer und das neue Programm Hamster, mit dem sich die für einzelne Aufgaben aufgewendete Zeit erfassen läßt. Zudem lassen sich über die Deskbar Suchanfragen an Google und Google-Code richten. Gnome 2.24 ist ab sofort verfügbar. Die kommenden Versionen von Ubuntu, Fedora und OpenSuse werden mit der aktualisierten Desktopoberfläche ausgestattet.

vgwort />

Fehler in Firefox 3.0.2 macht den Kennwortmanager unbrauchbar

Erstellt von redaktion am 26.09.2008. :: News :: Allgemein

Das neue Firefox-Update Version 3.0.2 enthält einen Fehler, der den Kennwortmanager lahm legt. Wenn für das Kennwort Sonderzeichen verwendet werden, sind alle von der Kennwortverwaltung gespeicherten Daten für den Anwender unerreichbar. Außerdem können keine neuen Daten abgespeichert werden. Abhilfe soll erst Firefox 3.0.3 schaffen, das Ende September oder Anfang Oktober erscheinen soll. Wie betroffene Nutzer das Problem beheben können ist nicht bekannt. Allerdings soll sich der Kennwortmanager wieder aktivieren lassen, indem ein neues Profil von Firefox angelegt wird. Die Kennwörter müssen dann alle erneut eingegeben werden. Trotz des Fehlers wird Firefox 3.02 weiter über die Update-Funktion des Browsers verteilt.

vgwort />

Seite 1 von 712345Letzte