Kolab Groupware auf Ubuntu installieren und konfigurieren

Kolab ist eine Open Source webbasierte Groupware-Softwareanwendung, die Lösungen für einen E-Mail-Server, Verzeichnisdienst, Webservice, Kalender, Aufgabe, Adressbücher und mehr bietet. Kolab unterstützt mehrere Kunden, darunter Outlook, KDE Contact, Thunderbird und Roundcube. Kolab bietet eine benutzerfreundliche und einfach zu bedienende Weboberfläche, mit der Benutzer, Domänen, freigegebene Ordner und vieles mehr hinzugefügt, geändert und gelöscht werden können.

Kolab verfügt über viele Funktionen, von denen einige unten aufgeführt sind:

  • Unterstützung von Umgebungen mit gemischten Clients wie Outlook, Web und KDE.
  • Verwendet IMAP und POP3 für E-Mail und LDAP für die Speicherung von Konfigurationsdaten.
  • Unterstützung für gemeinsame Kontakte und Kalender.
  • Volle serverseitige Unterstützung für CardDAV und WebDAV, ActiveSync und CalDAV.

Anforderungen

  • Ein Server mit Ubuntu 16.04.
  • Ein Nicht-Root-Benutzer mit sudo-Rechten, der auf Ihrem Server eingerichtet ist.
  • Ein statisches IP 192.168.0.190 Setup auf Ihrem Server.

Erste Schritte

Vor dem Start müssen Sie den vollständig qualifizierten Domainnamen oder Hostnamen für Ihr System einrichten. Sie können dies tun, indem Sie die Datei /etc/hosts und /etc/hostname bearbeiten:

sudo nano /etc/hosts

Fügen Sie die IP-Adresse und den Hostnamen am Ende der Datei hinzu:

192.168.0.190 mail.kolab.com mail

Speichern und schließen Sie die Datei und bearbeiten Sie dann die Datei /etc/hostname:

sudo nano /etc/hostname

Füge die folgende Zeile hinzu:

mail.kolab.com

Speichern Sie die Datei, wenn Sie fertig sind, und starten Sie dann Ihr System neu, um alle Änderungen zu übernehmen.

MariaDB installieren

Vor der Installation von Kolab müssen Sie die neueste Version der MariaDB auf Ihrem Server installieren. Standardmäßig ist MariaDB im Standard-Repository von Ubuntu 16.04 nicht verfügbar. Laden Sie also zunächst den APT-Schlüssel für MariaDB mit dem folgenden Befehl herunter:

sudo apt-key adv --recv-keys --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 0xF1656F24C74CD1D8

Als nächstes fügen Sie das Maria-DB-Repository mit dem folgenden Befehl hinzu:

sudo add-apt-repository 'deb [arch=amd64,i386,ppc64el] http://mirror.jmu.edu/pub/mariadb/repo/10.1/ubuntu xenial main'

Aktualisieren Sie anschließend das Repository und installieren Sie MariaDB mit dem folgenden Befehl:

sudo apt-get update -y
sudo apt-get install mariadb-server -y

Sobald MariaDB installiert ist, starten Sie den MariaDB-Dienst und aktivieren Sie ihn mit dem folgenden Befehl, um ihn beim Booten zu starten:

sudo systemctl start mysql
sudo systemctl enable mysql

Als nächstes sichern Sie die MariaDB-Installation, indem Sie das folgende Skript ausführen:

sudo mysql_secure_installation

Beantworten Sie alle Fragen wie unten gezeigt:

Enter current password for root (enter for none):
Change the root password? [Y/n] n
Remove anonymous users? [Y/n] Y
Disallow root login remotely? [Y/n] Y
Remove test database and access to it? [Y/n] Y
Reload privilege tables now? [Y/n] Y

Sobald MariaDB gesichert ist, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Kolab installieren

Kolab ist standardmäßig nicht im Standard-Repository von Ubuntu 16.04 verfügbar. Sie müssen also das Kolab-Repository zum APT hinzufügen. Sie können dies tun, indem Sie die Datei /etc/apt/sources.list bearbeiten:

sudo nano /etc/apt/sources.list

Füge die folgenden Zeilen am Ende der Datei hinzu:

deb http://obs.kolabsys.com/repositories/Kolab:/16/Ubuntu_16.04/ ./
deb-src http://obs.kolabsys.com/repositories/Kolab:/16/Ubuntu_16.04/ ./

Speichern und schließen Sie die Datei und importieren Sie dann den GPG-Schlüssel, mit dem die Pakete signiert wurden:

wget -q -O- https://ssl.kolabsys.com/community.asc | sudo apt-key add -

Als nächstes müssen Sie sicherstellen, dass die Kolab-Pakete Vorrang vor den Ubuntu-Paketen haben. Sie können dies tun, indem Sie die Datei /etc/apt/preferences.d/kolab erstellen:

sudo nano /etc/apt/preferences.d/kolab

Füge die folgenden Zeilen hinzu:

Package: *
Pin: origin obs.kolabsys.com
Pin-Priority: 501

Speichern Sie die Datei und aktualisieren Sie die Repository-Metadaten mit dem folgenden Befehl:

sudo apt-get update -y

Schließlich installieren Sie Kolab, indem Sie einfach den folgenden Befehl ausführen:

sudo apt-get install kolab -y

Kolab konfigurieren

Nach der Installation von Kolab müssen Sie die Kolab Groupware einrichten. Sie können dies tun, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

sudo setup-kolab

Während des Kolab-Setups werden Ihnen die folgenden Fragen gestellt, bitte folgen Sie den mitgelieferten Anweisungen.

#Please supply a password for the LDAP administrator user 'admin', used to login to the graphical console of 389 Directory server.

Administrator password [JAOw_2oIhlezXlK]: 
Confirm Administrator password: 

#Please supply a password for the LDAP Directory Manager user, which is the administrator user you will be using to at least initially log in to the Web
#Admin, and that Kolab uses to perform administrative tasks.

Directory Manager password [QXML8Suxv-YTUFr]: 
Confirm Directory Manager password: 

#Please choose the system user and group the service should use to run under. These should be existing, unprivileged, local system POSIX accounts with no shell.

User [dirsrv]: 
Group [dirsrv]: 

#This setup procedure plans to set up Kolab Groupware for the following domain name space. This domain name is obtained from the reverse DNS entry on your
#network interface. Please confirm this is the appropriate domain name space.

kolab.com [Y/n]: Y

#The standard root dn we composed for you follows. Please confirm this is the root dn you wish to use.

dc=kolab,dc=com [Y/n]: Y

#Setup is now going to set up the 389 Directory Server. This may take a little while (during which period there is no output and no progress indication).

Created symlink from /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/dirsrv.target to /lib/systemd/system/dirsrv.target.

#Please supply a Cyrus Administrator password. This password is used by Kolab to execute administrative tasks in Cyrus IMAP. You may also need the password
#yourself to troubleshoot Cyrus IMAP and/or perform other administrative tasks against Cyrus IMAP directly.

Cyrus Administrator password [h3IbKvhbKGUwhy5]: 
Confirm Cyrus Administrator password: 

#Please supply a Kolab Service account password. This account is used by various services such as Postfix, and Roundcube, as anonymous binds to the LDAP server
#will not be allowed.

Kolab Service password [KhHTzhSYh4w11Vw]: 
Confirm Kolab Service password: 

What MySQL server are we setting up?
 - 1: Existing MySQL server (with root password already set).
 - 2: New MySQL server (needs to be initialized).
Choice:  - 1: Existing MySQL server (with root password already set).
 - 2: New MySQL server (needs to be initialized).
Choice:  - 1: Existing MySQL server (with root password already set).
 - 2: New MySQL server (needs to be initialized).
Choice: 2

#Please supply the root password for MySQL, so we can set up user accounts for other components that use MySQL.

MySQL root password: 

#Please supply a password for the MySQL user 'kolab'. This password will be used by Kolab services, such as the Web Administration Panel.

MySQL kolab password [2-Zz7j_AjGI8QF0]: 
Confirm MySQL kolab password: 

#Please supply the timezone PHP should be using. You have to use a Continent or Country / City locality name like 'Europe/Berlin', but not just 'CEST'.

Timezone ID [UTC]: Asia/Kolkata

#Please supply a password for the MySQL user 'roundcube'. This password will be used by the Roundcube webmail interface.

MySQL roundcube password [OVwJoKktzbOMAys]: 
Confirm MySQL roundcube password: 

Sobald das Kolab-Setup abgeschlossen ist, können Sie mit dem Zugriff auf die Kolab-Weboberfläche fortfahren.

Zugriff auf die Kolab-Weboberfläche

Öffnen Sie Ihren Webbrowser und geben Sie die URL http://mail.kolab.com/kolab-webadmin oder http://192.168.0.190/kolab-webadmin. ein. Sie werden wie unten gezeigt auf die Kolab-Login-Seite weitergeleitet:

Kolab Web Admin

Geben Sie den Benutzernamen als cn=Directory Manager und das Passwort ein, das Sie im obigen Schritt festgelegt haben. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Login. Sie sollten den folgenden Bildschirm sehen:

Kolab admin dashboard

Klicken Sie anschließend auf das Benutzersymbol in der Weboberfläche und erstellen Sie einen Mail-Benutzer wie unten gezeigt:

Benutzer hinzufügen

Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Kontakt, um die Benutzerkennung zu überprüfen:

Kontaktmanagement

Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte System, um das Passwort für den E-Mail-Benutzer festzulegen:

E-Mail-Benutzer

Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Konfiguration, um die E-Mail-Quota für den Benutzer festzulegen:

E-Mail-Kontingent

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche Senden, um die gesamte Konfiguration zu speichern.

Zugriff auf Roundcube Webmail

Nun, da Ihr Mail-Benutzer erstellt ist, ist es an der Zeit, auf Ihre Mail über Rouncube Webmail zuzugreifen.

Öffnen Sie Ihren Webbrowser und geben Sie die URL http://mail.kolab.com/roundcubemail. ein. Sie sollten den folgenden Bildschirm sehen:

RoundCube Webmail

Geben Sie den Benutzernamen als primäre E-Mail-ID und das Passwort an, das Sie im obigen Schritt festgelegt haben. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Login. Sie sollten die Roundcube-Weboberfläche im folgenden Bildschirm sehen:

Kolab Web-Client

Über diese Schnittstelle können Sie ganz einfach auf die E-Mail zugreifen und senden, das Adressbuch, den Kalender und die Aufgaben verwalten.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Kolab Groupware erfolgreich auf dem Ubuntu 16.04 Server installiert. Sie können jetzt ganz einfach E-Mails senden und empfangen, Kontakte verwalten, Aufgaben und Adressbücher verwalten.

Das könnte Dich auch interessieren …