So installierst und verwendest du den Terminator Terminal Emulator unter Ubuntu 20.04

Terminator ist ein Terminal-Emulator-Programm, mit dem du mehrere Terminals einfach verwalten kannst. Es bietet die Flexibilität, mehrere Terminals nebeneinander anzuordnen. Neben den normalen Funktionen eines Gnome-Terminals bietet es zusätzliche Funktionen wie:

  1. Die horizontale und vertikale Aufteilung des Hauptterminalfensters.
  2. Mit der Broadcast-Funktion können Nutzer/innen gleichzeitig Befehle an verschiedene Terminals geben.
  3. Mit der Gruppenfunktion können Benutzer/innen verschiedene Terminals auf demselben oder auf verschiedenen Fenstern kombinieren. Die Broadcast-Funktion funktioniert ebenfalls auf Gruppenbasis.
  4. Für verschiedene Operationen gibt es unterschiedliche Tastenkombinationen oder Tastenbelegungen.

Was werden wir behandeln?

In dieser Anleitung erklären wir dir, wie du Terminator unter Ubuntu 20.04 installierst und benutzt. Los geht’s mit der Terminator-Tour.

Installation von Terminator

Die meisten Linux-Distributionen werden mit dem Terminator-Paket ausgeliefert, das du aus dem regulären Software-Repository installieren kannst. Unter Ubuntu 20.04 kannst du Terminator auf ähnliche Weise installieren wie jede andere Software aus dem Repository:

$ sudo apt install terminator

Terminator installieren

Terminator verwenden

Sobald Terminator auf deinem System installiert ist, wird er zum Standardterminal, wenn du einen Ordner oder ein Verzeichnis im Terminalfenster öffnest. Lass uns einige seiner Funktionen kennenlernen:

1) Öffne ein Terminator-Fenster durch gleichzeitiges Drücken der Tastenkombination: (alt+ctrl+T). Wenn du jetzt mit der rechten Maustaste in das Terminalfenster klickst, siehst du verschiedene Optionen. Wähle zunächst die Option „Horizontal teilen“. Klicke nun erneut mit der rechten Maustaste und wähle „Vertikal teilen“. Dadurch wird das folgende Raster-Terminal erstellt:

Horizonatl und vertikale Aufteilung von Terminator
2) Klicke jetzt auf das Rastersymbol links oben im Terminalfenster. Hier siehst du Optionen zum Erstellen von Gruppen, zum Rundsenden usw.

Optionen in Terminator

3) Wenn du die Option „Broadcast all“ wählst, wird jeder Befehl, den du auf einem Terminal eingibst und ausführst, auch auf den anderen Terminals ausgeführt.

Die Sendefunktion von Terminator

4) Wir können Gruppen erstellen und mehrere Terminals zu ihnen hinzufügen:

Gruppen in Terminator erstellen

Tastenkombinationen oder Tastaturkürzel

Terminator verfügt über verschiedene Tastenkombinationen, um die Verwaltung von Terminals zu vereinfachen. Nachfolgend haben wir sie aufgelistet

  • Strg+Umschalt+O: Damit kannst du die Terminals horizontal aufteilen.
  • Strg+Umschalt+E: Damit kannst du die Terminals vertikal aufteilen.
  • Strg+Umschalt+Rechts: Damit wird die übergeordnete Dragbar nach rechts verschoben.
  • Strg+Umschalt+Links: Verschiebt den übergeordneten Ziehbalken nach links.
  • Strg+Umschalt+Auf: Bewegt die übergeordnete Dragbar nach oben.
  • Strg+Umschalt+Abwärts: Damit wird der übergeordnete Ziehbalken nach unten verschoben.
  • Strg+Umschalt+S: Damit kannst du die Bildlaufleiste ein- und ausblenden.
  • Strg+Umschalt+F: Damit kannst du im Terminal Scrollback suchen.
  • Strg+Umschalt+N oder Strg+Tab: Wechselt zum nächsten Terminal innerhalb desselben Terminalfensters.
  • Strg+Umschalt+P oder Strg+Umschalt+Tab: Rückwärts zu dem zuvor aktiven Terminal innerhalb desselben Tabs wechseln.
  • Alt+Auf: Verschiebt den Fokus auf das Terminal über dem aktiven Terminal.
  • Alt+Ab: Verschiebt den Fokus auf das Terminal unterhalb des aktiven Terminals.
  • Alt+Links: Verschiebt den Fokus auf das Terminal links vom aktiven Terminal.
  • Alt+Rechts: Verschiebt den Fokus auf das Terminal rechts vom aktiven Terminal.
  • Strg+Umschalt+C: Kopiert den ausgewählten Text.
  • Strg+Umschalt+V: Damit wird der kopierte Text eingefügt.
  • Strg+Umschalt+W: Damit beendest du die aktive Terminalsitzung.
  • Strg+Umschalt+Q: Damit wird der Terminator selbst geschlossen.
  • Strg+Umschalt+X: Damit schaltest du zwischen der Anzeige aller Terminals und der Anzeige des aktiven Terminals um.
  • Strg+Umschalt+Z: Damit schaltest du um zwischen der Anzeige aller Terminatoren und der Anzeige einer vergrößerten Version des aktuellen Terminators. Damit dies funktioniert, müssen mindestens drei Terminals geöffnet sein und mindestens ein Terminal muss eine andere Ausrichtung haben als die anderen beiden.

Tabelle mit den verschiedenen Tab-Operationen

Tastenkombinationen

Tabulator-Operationen

Strg+Umschalt+T Zum Öffnen eines neuen Tabs
Strg+SeiteAb Zum Wechseln zum nächsten Tab
Strg+Seiteoben Zum vorherigen Tab wechseln
Strg+Umschalt+SeiteAb Wechseln zur nächsten Tab-Position
Strg+Umschalt+Seiteoben Wechseln zur vorherigen Tab-Position
Strg+Plus (+) Um den Text zu vergrößern. (Das Drücken der Umschalttaste kann erforderlich sein.)
Strg+Minus (-) Zum Verkleinern des Textes. (Das Drücken der Umschalttaste kann erforderlich sein.)
Strg+Null (0) Zum Zurücksetzen der Schriftgröße auf die Standardwerte.
F11

In den Vollbildmodus wechseln

Neben den oben genannten Terminator-Bedienungen gibt es noch weitere wie Vollbildmodus, Terminals gruppieren, Drag and Drop usw.

Den Terminator deinstallieren

Wenn du mit dem Terminator unzufrieden bist, kannst du jederzeit zu deinem alten Terminal zurückkehren, indem du ihn deinstallierst, indem du ihn ausführst:

sudo apt remove terminator

Fazit

Terminator ist auch auf Github verfügbar. Wer ihn aus dem Quellcode installieren möchte, kann Github nutzen. Aber das ist ein langer Weg, um Terminator zu installieren. Wir empfehlen, es über das Paketsystem deines Betriebssystems zu installieren. Mit dem Quellcode musst du verschiedene Abhängigkeiten erfüllen, was unnötige Hürden im Installationsprozess schafft. Verwende den Quellcode nur, wenn du keine Möglichkeit hast, ihn zu umgehen.

Terminator ist eine große Erleichterung für alle, die das Linux-Terminal ausgiebig nutzen. Es ist viel besser als die normalen Gnome-Terminals. Wenn du Terminator noch nicht benutzt hast, probiere es aus und wir hoffen, dass du dich wirklich in ihn verlieben wirst.

Das könnte dich auch interessieren …