Deutsch| English

Archiv für Dezember, 2007

CentOS 5.1 Server Setup: LAMP, Email, DNS, FTP, ISPConfig (auch bekannt als Der Perfekte Server)

Erstellt von falko am 31.12.2007. :: Anleitungen | Apache | CentOS | DNS | Email | FTP | Linux | MySQL | Procmail | Server Management

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen CentOS 5.1- basierten Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Web Hosters benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von CentOS 5.1 geschrieben, sollte mit kleinen Änderungen aber auch auf die 64-bit Version zutreffen.

Mehr... »

Erstelle Deine eigene benutzerdefinierte Ubuntu 7.10 oder Linux Mint 4.0 Live-CD mit Remastersys

Erstellt von falko am 30.12.2007. :: Anleitungen | Debian | Desktop | Linux

Diese Anleitung veranschaulicht, wie Du eine Live-CD von Deinem Ubuntu Gutsy Gibbon oder Linux Mint 4.0 System mit remastersys erstellen kannst. Remastersys ist in der Linux Mint romeo Paketdatenbank verfügbar. Du kannst Dein Ubuntu/Linux Mint System anpassen und dann remastersys veranlassen, davon ein iso image zu erstellen, welches Du dann auf eine CD/DVD brennen kannst.

Mehr... »

Update von Mambo schließt Sicherheitslücken

Erstellt von redaktion am 30.12.2007. :: News :: Releases

Die neue Version 4.6.3 des Content Management Systems Mambo schließt vier z.T. kritische Sicherheitslücken. Dadurch können z.B. beliebige Script- oder HTML-Codes im Kontext der betroffenen Seite eingespeist werden (Cross Site Scripting). Ein weiterer Fehler im integrierten PHPMailer wurde bereits im Juni, im Zusammenhang mit Wordpress bekannt und korrigiert. Obwohl die Entwickler die Gefahr der Sicherheitsmängel herunterspielen, empfehlen sie den Nutzern von Mambo 4.6.x ein Update. Version 4.5.5 soll keine Mängel aufweisen, ob das von Mambo abgespaltene Joomla ähnliche Schwächen hat, ist nicht bekannt (via heise.de).

vgwort />

Einrichten eines NFS Servers und Clients unter Debian Etch

Erstellt von falko am 29.12.2007. :: Anleitungen | Debian | Linux

Dieser Leitfaden erklärt, wie man einen NFS Server und einen NFS Client auf Debian Etch einrichtet. NFS steht für Network File System; durch NFS kann ein Client auf eine entfernte Freigabe auf einem NFS Server zugreifen (lesen, schreiben) als ob sie auf der lokalen Festplatte wäre.

Mehr... »

Update für Debian GNU/Linux 4.0 (Etch) beseitigt Sicherheitsmängel

Erstellt von redaktion am 29.12.2007. :: News :: Releases

Vom im April veröffentlichten Debian GNU/Linux 4.0 (Etch) gibt es ein zweites Update, das vor allem Sicherheitslücken schließt und kritische Fehler behebt. Die Korrekturen lassen sich für Systeme mit installiertem Debian 4.0, mit den Befehlen “aptitude update” und “aptitude dist-upgrade” einspielen. So können vorhandene Installations-Medien von Debian-Etch weiter benutzt werden. Nutzer sollten aber direkt nach der Installation ein Update durchführen. Die Netinstall-CD- und Floppy-Images sind nicht mit der neuen Version kompatibel. Auf dem Debian-Server gibt neue Images mit den aktualisierten Versionen von Kernel und Installationsprogramm. CD- und DVD-Installations-Images mit den aktualisierten Paketen sollen bald folgen, berichtet heise.de.

vgwort />

Samba Dateiserver mit SWAT auf Fedora 8

Erstellt von o.meyer am 28.12.2007. :: Anleitungen | Fedora | Linux

Diese Anleitung beschreibt, wie man einen Samba Dateiserver auf Fedora 8 mit dem Samba Web Administration Tool einrichtet und konfiguriert. Das daraus hervorgehende System bietet einen einfach anzuwendenden Dateiserver für Dein Windows Netzwerk.

Mehr... »

VLC Mediaplayer mit kritischen Sicherheitslücken

Erstellt von redaktion am 28.12.2007. :: News :: Allgemein

Der VLC Mediaplayer für Linux, Mac OS und Windows enthält zwei kritische Sicherheitslücken. Der erste Mängel läßt sich bei der Datenwiedergabe nutzen und ist ein Buffer Overflow bei der Verarbeitung der Untertitel. Den bereits im Juni bekannt gewordenen Fehler haben die Entwickler im Quellverwaltungssystem korrigiert, allerdings nur für zukünftige Versionen. Das am Monatsanfang veröffentlichte Sicherheitsupdate 0.8.6d der gegenwärtigen Entwicklungslinie bietet diese Korrektur noch nicht. Die zweite Sicherheitslücke ermöglicht es Angreifern, das Programm über den Browser eines anderen Rechners zu kontrollieren, da der Code zur Kontrolle der Übertragungsparameter, die vom Client gesendeten Daten ohne eine ausreichende Prüfung an eine andere Funktion weitergibt (format string in the web interface). So kann Schadcode in den Speicher gelangen und gestartet werden. Zudem gibt der Server nach Ausführen dieser Funktion noch einige von zurückgelieferte Informationen an den Client weiter, was einen potentiellen Angriff erleichtert. Im VLC-Quellcodeverwaltungssystem ist auch dieses Problem bereits behoben, allerdings gibt es noch keine fehlerbereinigte Version. Eventuell erfolgt ein weiteres Sicherheitsupdate 0.8.6e im Januar, zumal es eine weitere Sicherheitsschwäche geben soll, meldet heise.de.

vgwort />

Neuer Online-Dienst für Firefox

Erstellt von redaktion am 27.12.2007. :: News :: Releases

Mozilla entwickelt eine offene Plattform von Online-Diensten, die Firefox ergänzen sollen. Mit der Plattform namens “Weave” lassen sich Meta-Daten, wie Lesezeichen, besuchte Webseiten oder andere Einstellungen online speichern. So können Anwender ihren personaliserten Browser auf jedem PC oder auf dem Handy nutzen. Das grundlegende Framework soll zukünftig um weitere Werkzeuge und offene APIs ergänzt werden, damit auch Dritte eigene Online-Dienste anbieten können. Die Architektur soll wie bei Firefox erweiterbar sein. Weave 0.1 gibt es zur Vorschau für Windows, MacOS X und Linux. Wer den Online-Dienst testen möchte, benötigt allerdings eine Vorabversion von Firefox 3.

vgwort />

amavisd-new in Postfix zur Spam- und Virus-Überprüfung integrieren

Erstellt von falko am 27.12.2007. :: Anleitungen | Anti-SPAM / Virus | Debian | Email | Linux | Postfix

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man amavisd-new in einem Postfix Mail Server zur spam- und virus-Überprüfung integriert. amavisd-new ist ein Hochleistungs-Interface zwischen MTAs wie zum Beispiel Postfix und Content Checkers: Virenscanner und/oder SpamAssassin. Wir werden in dieser Anleitung ClamAV als Virusscanner und SpamAssassin zur Spam-Überprüfung verwenden.

Mehr... »

Tutorial: Virtual Hosting mit PureFTPd und MySQL (Incl. Quota und Bandweiten Management) auf Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon)

Erstellt von Till am 27.12.2007. :: Howtos & Tutorials

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen PureFTPd Server installiert, der virtuelle Benutzer von einer MySQL Datenbank anstelle von wirklichen System-Benutzern verwendet. Dies ist viel leistungsfähiger und ermöglicht Tausende von ftp Benutzern auf einer einzigen Maschine zu haben. Weiterhin werde ich in diesem Setup die Verwendung von Quota und den Upload/Download von Bandwidth Limits aufzeigen. Passwörter werden verschlüsselt als als MD5 Strings in der Datenbank abgelegt. Mehr…

vgwort />

Seite 1 von 121234510Letzte