Mehrere PHP Versionen (PHP-FPM & FastCGI) mit ISPConfig 3 benutzen (Ubuntu 12.04 LTS) - Seite 3

4 PHP 5.4.12 bauen (PHP-FPM)

Laden Sie PHP 5.4.12 herunter und entpacken es:

mkdir /opt/php-5.4.12
mkdir /usr/local/src/php5-build
cd /usr/local/src/php5-build
wget http://de.php.net/get/php-5.4.12.tar.bz2/from/this/mirror -O php-5.4.12.tar.bz2
tar jxf php-5.4.12.tar.bz2

cd php-5.4.12/

Installieren Sie die erforderlichen Pakete zum Bau von PHP5:

apt-get install build-essential

apt-get build-dep php5

apt-get install libfcgi-dev libfcgi0ldbl libjpeg62-dbg libmcrypt-dev libssl-dev libc-client2007e libc-client2007e-dev

ln -s /usr/lib/libc-client.a /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libc-client.a

(Der letzte Befehl ist nötig, falls Sie Ihr PHP mit --with-imap bauen, denn andernfalls würde ./configure mit folgendem Fehler abbrechen:

checking for crypt in -lcrypt... yes
configure: error: Cannot find imap library (libc-client.a). Please check your c-client installation.
root@server1:/usr/local/src/php5-build/php-5.4.12#

)

Konfigurieren und bauen Sie PHP 5.4.12 folgendermaßen (Sie können den ./configure Befehl Ihren Wünschen nach anpassen. Sehen Sie sich

./configure --help

an um eine Liste der verfügbaren Optionen zu erhalten; benutzen Sie einen anderen ./configure Befehl, ist es möglich, dass zusätzliche Libraries benötigt werden, oder der Bauprozess wird fehlschlagen):

./configure --prefix=/opt/php-5.4.12 --with-pdo-pgsql --with-zlib-dir --with-freetype-dir --enable-mbstring --with-libxml-dir=/usr --enable-soap --enable-calendar --with-curl --with-mcrypt --with-zlib --with-gd --with-pgsql --disable-rpath --enable-inline-optimization --with-bz2 --with-zlib --enable-sockets --enable-sysvsem --enable-sysvshm --enable-pcntl --enable-mbregex --with-mhash --enable-zip --with-pcre-regex --with-mysql --with-pdo-mysql --with-mysqli --with-jpeg-dir=/usr --with-png-dir=/usr --enable-gd-native-ttf --with-openssl --with-fpm-user=www-data --with-fpm-group=www-data --with-libdir=/lib/x86_64-linux-gnu --enable-ftp --with-imap --with-imap-ssl --with-kerberos --with-gettext --enable-fpm

Die letzte Option (--enable-fpm) stellt sicher, dass diese PHP Version mit PHP-FPM funktioniert.

make
make install

Kopieren Sie php.ini und php-fpm.conf in die korrekten Verzeichnisse:

cp /usr/local/src/php5-build/php-5.4.12/php.ini-production /opt/php-5.4.12/lib/php.ini

cp /opt/php-5.4.12/etc/php-fpm.conf.default /opt/php-5.4.12/etc/php-fpm.conf

Öffnen Sie /opt/php-5.4.12/etc/php-fpm.conf und passen die folgenden Einstellungen an - in der listen Zeile muss ein ungenutzter Port benutzt werden (z.B. 8999; Port 9000 könnte bereits von Ubuntus standard PHP-FPM benutzt werden) und die Zeile include=/opt/php-5.4.12/etc/pool.d/*.conf muss am Ende hinzugefügt werden:

vi /opt/php-5.4.12/etc/php-fpm.conf

[...]
pid = run/php-fpm.pid [...] user = www-data group = www-data [...] listen = 127.0.0.1:8998 [...] include=/opt/php-5.4.12/etc/pool.d/*.conf
Erstellen Sie das Pool Verzeichnis für PHP-FPM:

mkdir /opt/php-5.4.12/etc/pool.d

Erstellen Sie als nächstes ein init Skript für PHP-FPM:

vi /etc/init.d/php-5.4.12-fpm

#! /bin/sh
### BEGIN INIT INFO # Provides: php-5.4.12-fpm # Required-Start: $all # Required-Stop: $all # Default-Start: 2 3 4 5 # Default-Stop: 0 1 6 # Short-Description: starts php-5.4.12-fpm # Description: starts the PHP FastCGI Process Manager daemon ### END INIT INFO php_fpm_BIN=/opt/php-5.4.12/sbin/php-fpm php_fpm_CONF=/opt/php-5.4.12/etc/php-fpm.conf php_fpm_PID=/opt/php-5.4.12/var/run/php-fpm.pid php_opts="--fpm-config $php_fpm_CONF" wait_for_pid () { try=0 while test $try -lt 35 ; do case "$1" in 'created') if [ -f "$2" ] ; then try='' break fi ;; 'removed') if [ ! -f "$2" ] ; then try='' break fi ;; esac echo -n . try=`expr $try + 1` sleep 1 done } case "$1" in start) echo -n "Starting php-fpm " $php_fpm_BIN $php_opts if [ "$?" != 0 ] ; then echo " failed" exit 1 fi wait_for_pid created $php_fpm_PID if [ -n "$try" ] ; then echo " failed" exit 1 else echo " done" fi ;; stop) echo -n "Gracefully shutting down php-fpm " if [ ! -r $php_fpm_PID ] ; then echo "warning, no pid file found - php-fpm is not running ?" exit 1 fi kill -QUIT `cat $php_fpm_PID` wait_for_pid removed $php_fpm_PID if [ -n "$try" ] ; then echo " failed. Use force-exit" exit 1 else echo " done" echo " done" fi ;; force-quit) echo -n "Terminating php-fpm " if [ ! -r $php_fpm_PID ] ; then echo "warning, no pid file found - php-fpm is not running ?" exit 1 fi kill -TERM `cat $php_fpm_PID` wait_for_pid removed $php_fpm_PID if [ -n "$try" ] ; then echo " failed" exit 1 else echo " done" fi ;; restart) $0 stop $0 start ;; reload) echo -n "Reload service php-fpm " if [ ! -r $php_fpm_PID ] ; then echo "warning, no pid file found - php-fpm is not running ?" exit 1 fi kill -USR2 `cat $php_fpm_PID` echo " done" ;; *) echo "Usage: $0 {start|stop|force-quit|restart|reload}" exit 1 ;; esac
Machen Sie das Skript ausführbar und erstellen Sie die Systemstartlinks:

chmod 755 /etc/init.d/php-5.4.12-fpm
update-rc.d php-5.4.12-fpm defaults

Starten Sie PHP-FPM danach:

/etc/init.d/php-5.4.12-fpm start

Solange keine Pools in /opt/php-5.4.12/etc/pool.d vorhanden sind, wird diese Warnung angezeigt werden, welche Sie jedoch ignorieren können:

root@server1:/usr/local/src/php5-build/php-5.4.12#
/etc/init.d/php-5.4.12-fpm start

Starting php-fpm [04-Mar-2013 16:03:35] WARNING: Nothing matches the
include pattern '/opt/php-5.4.12/etc/pool.d/*.conf' from
/opt/php-5.4.12/etc/php-fpm.conf at line 512.
done
root@server1:/usr/local/src/php5-build/php-5.4.12#

Das war's - wenn Sie möchten, können Sie nun einige zusätzliche Module wie APC, memcache, memcached und ioncube installieren.

Die APC, memcache und memcached Module können durch PEAR installiert werden, welches Sie zuerst installieren und initialisieren müssen:

apt-get -y install php-pear

cd /opt/php-5.4.12/etc

pecl -C ./pear.conf update-channels

APC kann nun wie folgt installiert werden:

pecl -C ./pear.conf install apc

Bestätigen Sie alle Standardwerte. Öffnen Sie anschließend /opt/php-5.4.12/lib/php.ini...

vi /opt/php-5.4.12/lib/php.ini

... und fügen die Zeile extension=apc.so am Ende der Datei hinzu (Sie können außerdem zusätzliche APC Einstellungen konfigurieren):
[...]
extension=apc.so apc.enabled=1 apc.shm_size=128M apc.ttl=0 apc.user_ttl=600 apc.gc_ttl=600 apc.enable_cli=1 apc.mmap_file_mask=/tmp/apc.XXXXXX ;apc.mmap_file_mask=/dev/zero ;apc.shm_segments = 5
Die memcache Erweiterung kann folgendermaßen installiert werden:

pecl -C ./pear.conf install memcache

Öffnen Sie /opt/php-5.4.12/lib/php.ini...

vi /opt/php-5.4.12/lib/php.ini

... und fügen am Ende der Datei die Zeile extension=memcache.so hinzu:
[...]
extension=memcache.so
Die memcached Erweiterung kann folgendermaßen installiert werden:

apt-get install libmemcached-dev

ln -s /usr/include/libmemcached /usr/include/libmemcached-1.0

pecl -C ./pear.conf install memcached

Öffnen Sie /opt/php-5.4.12/lib/php.ini...

vi /opt/php-5.4.12/lib/php.ini

... und fügen die Zeile extension=memcached.so am Ende der Datei hinzu:
[...]
extension=memcached.so
Der ionCube Loader kann wie folgt installiert werden:

cd /tmp

Laden Sie als nächstes das korrekte ionCube Loader Paket für Ihre Architektur (x86_64 oder x86) herunter und entpacken es.

Für x86_64:

wget http://downloads2.ioncube.com/loader_download /ioncube_loaders_lin_x86-64.tar.gz
tar xfvz ioncube_loaders_lin_x86-64.tar.gz

Für x86:

wget http://downloads2.ioncube.com/loader_downloads/ioncube_loaders_lin_x86.tar.gz
tar xfvz ioncube_loaders_lin_x86.tar.gz

Fahren Sie wie folgt fort:

cp ioncube/ioncube_loader_lin_5.4.so /opt/php-5.4.12/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20100525/ioncube.so
vi /opt/php-5.4.12/lib/php.ini

Fügen Sie die Zeile zend_extension = /opt/php-5.4.12/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20100525/ioncube.so gleich am Anfang der Datei ein (vor der [PHP] Zeile):
zend_extension = /opt/php-5.4.12/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20100525/ioncube.so
[PHP] [...]
Laden Sie PHP-FPM danach neu:

/etc/init.d/php-5.4.12-fpm reload

In ISPConfig 3.0.5 können Sie die neue PHP Version unter System > Additional PHP Versions konfigurieren. Im Name Reiter tragen Sie lediglich einen Namen für die PHP Version ein (z.B. PHP 5.4.12) - die PHP Version wird unter dem eingetragenen Namen in den Webseiteneinstellungen von ISPConfig aufgeführt werden:


Begeben Sie sich in den PHP-FPM Settings Reiter (der FastCGI Settings Reiter kann leer gelassen werden) und füllen Sie die Felder wie folgt aus:

5 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: planet_fox

Wie ist des bei Debian Squeeze 32 bit, auf was verlinke ich da ?

ln -s /usr/lib/libc-client.a /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libc-client.a

da kommt dann

ln: Erzeuge symbolische Verknüpfung „/usr/lib/x86_64-linux-gnu/libc-client.a“: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


Von: pilgrims

Frage zur FastCGI-Einbindung unter ISPConfig:
Das Verzeichnis /opt/phpfcgi-5.3.22/bin/ gibt auf dem Server (noch) nicht.
Wann und von wem wird es erstellt? Müssten dann dort nicht auch die php-bin's liegen?

Ich habe Debian7 im Einsatz und habe die Anleitung benutzt, weil Ubuntu ja letztlich ein Debian-Derivat ist und es auch funktionieren müsste.


Von: Till

Das Verzeichnis wird von "make install" nach dem kompilieren erstellt.


Von: Le-Seaw

memchache installation doppelt???


Von: reiner23fx

Hinweis ( vor allem für mich selbst ;) )

falls jemand eine PHP-Version < 5.3.0 installieren will/muss (z.b. PHP 5.2.17 oder so)

dann MUSS !! statt

--enable-cgi

das:

--enable-fastcgi

gesetzt werden.

Auszug aus der php.net Doku:

--enable-fastcgi
If this is enabled, the CGI module will be built with support for FastCGI also. Available since PHP 4.3.0
As of PHP 5.3.0 this argument no longer exists and is enabled by --enable-cgi instead.