Zugriff auf Linux Partitionen (ext2/ext3) von Windows auf Dual-Boot Systemen (auf 3 verschiedenen Wegen)

Version 1.0
Author: Falko Timme


Wenn Du ein dual-boot Windows/Linux System hast, kennst Du wahrscheinlich folgendes Problem: Du kannst zwar auf Dateien von Deiner Windows Installation zugreifen während Du in Linux bist, aber nicht umgekehrt. Diese Anleitung zeigt 3 Wege auf, wie Du auf Deine Linux Partitionen (mit ext2 oder ext3 Dateisystem) von Windows aus zugreifen kannst: Explore2fs, DiskInternals Linux Reader und Ext2 Installable Dateisystem für Windows. Während die ersten beiden einen read-only Zugriff gewährleisten, kann das Ext2 Installable Dateisystem für Windows für Lese- und Schreibvorgänge verwendet werden.

Ich übernehme keine Garantie, dass dies auch bei Dir funktioniert!

1 Explore2fs

Öffne in Windows einen Browser und gehe zu http://www.chrysocome.net/explore2fs. Lade die neuste explore2fs zip Datei runter...


... und entpacke sie. Im neuen Ordner findest Du das explore2fs Programm. Mit einem Doppelklick startest Du es:


Der Explore2fs Filebrowser startet; nun kannst Du Deine Linux Partitionen durchsuchen und Dateien auf Deine Windows Partition kopieren&einfügen:


2 DiskInternals Linux Reader

Gehe zu http://www.diskinternals.com/linux-reader und lade und installiere den DiskInternals Linux Reader.


Nach der Installation startet der Linux Reader automatisch und durchsucht Deine Festplatte nach Linux Partitionen:


Danach findest Du Deine Windows und Linux Partitionen im Linux Reader (der wie der Windows Explorer aussieht):


Nun kannst Du Deine Linux Partitionen durchsuchen:


Um eine Datei/ein Verzeichnis von einer Linux Partition auf Deine Windows Partition zu kopieren, klicke mit der rechten Mouse-Taste auf die Datei/das Verzeichnis und wähle Save:


Wähle dann den Ordner auf Deiner Windows Partition, in dem Du die Datei/das Verzeichnis ablegen möchtest:


Der DiskInternals Linux Reader kann vom normalen Startmenü aus gestartet werden:


3 Ext2 Installable Dateisystem für Windows

Das Ext2 Installable Dateisystem für Windows (das ext2 und ext3 unterstützt!) kann von http://www.fs-driver.org/index.html runtergeladen werden. Während der Installation wirst Du gebeten, Deinen Linux Partitionen einen Laufwerksbuchstaben zuzuweisen (z.B. L:); Deiner Swap Partition brauchst Du keinen Laufwerksbuchstaben zuzuordnen:


Nach der Installation findest Du Deine Linux Partition(en) im normalen Windows Explorer (unter dem Laufwerksbuchstaben, den Du während der Installation zugewiesen hast):


Nun kannst Du Deine Linux Partition(en) wie eine normale Windows Partition durchsuchen und verwenden.


Wie bereits in der Einleitung erwähnt, unterstützt das Ext2 Installable Dateisystem für Windows Lese- und Schreibvorgänge auf Linux Partitionen. Um zu testen ob die Schreibunterstützung wirklich funktioniert, können wir versuchen einen leeren Ordner auf einer Linux Partition zu erstellen. Klicke mit der rechten Mouse-Taste auf ein leeres Feld auf der Linux Partition und wähle New > Folder:


Gib eine Bezeichnung für den neuen Ordner ein (z.B. test):


Wenn alles klappt, solltest Du nun einen neuen Ordner auf Deiner Linux Partition haben.

4 Links