Linux Anleitungen

  • Bilder Optimieren über die Console mit jpegoptim und Optipng

    ubuntu Von: planet_foxTags: , , , Kommentare: 0Vom: May 06, 2014

    In gewissen Situationen bedarf es einer Optimierung der JPG Bilder innerhalb eines CMS System oder Bildergalerie etc. Da Benutzer einfach Bilder hochladen ohne für Webseiten zu Optimieren.Wenn man nicht den Aufwand betreiben möchte die Ordner mit tausenden Bildern die sich über Jahre angesammelt haben im Dateisystem herunter zu laden und von Hand einzeln zu überarbeiten bietet sich ein kleines Kommandozeilen Programm an namens jpegoptim.

  • Letzte Eingaben der Bash anzeigen lassen

    Von: planet_foxTags: , , , Kommentare: 0Vom: May 05, 2014

    Manchmal hat man einen Befehl oder etwas anderes auf der Shell eingegeben und erinnert sich nicht mehr genau daran, da dies schon vor Wochen und Monaten war. Da Linux ein schlaues System ist schreibt es mit was ihr bereits getan habt. Mit dem Befehl History könnt ihr, nach sehen was bisher unter dem eingeloggten User passiert ist.

  • Einrichten von mod_spdy unter Apache2 auf Debian Wheezy

    debian Von: planet_foxTags: , , , , Kommentare: 0Vom: Apr 17, 2014

    SPDY (ausgesprochen “SPeeDY”) ist ein neues Netzwerkprotokoll mit dem Ziel, das Internet zu beschleunigen. Es ist Googles Alternative zum HTTP Protokoll und ein Kandidat für HTTP/2.0. SPDY bereichert HTTP mit diversen geschwindigkeitsbezogenen Features wie Stream Multiplexing und Header Kompression. Um SPDY zu benutzen, benötigen Sie einen Webserver und einen Browser, welche SPDY unterstützen

  • PDF: OpenBSD Multipath NAT Routing

    Von: BrainfoodTags: Kommentare: 0Vom: Nov 25, 2013

    Dieses Howto beschreibt kurz: OpenBSD Multipath NAT Routing

  • [Wheezy] Exim4 + Courier mit MySQL-Backend

    debian Von: N3XTags: , , , , , , Kommentare: 0Vom: Aug 01, 2013

    In diesem Tutorial handelt es sich um die Installation eines Mailservers mit Exim4, Courier und einem vollen MySQL-Backend für virtuelle Benutzer. Voraussetzung für diese Installation ist ein Debian Wheezy Server.

  • ISPConfig 3 und Quotawarnungen unter Dovecot auf Ubuntu (12.04)

    ubuntu Von: xabbuTags: , , Kommentare: 0Vom: Jun 03, 2013

    ISPConfig 3 und Quotawarnungen unter Dovecot auf Ubuntu (12.04)

  • Groupwareserver mit eGroupware

    debian Von: grefabuTags: , , , Kommentare: 0Vom: Apr 18, 2013

    Das HowTo stellt dar, wie man auf Basis eines bestehenden Linuxsystems einen Groupwareserver aufsetzt. Die Funktionalitäten umfassen Mail & Fileserver (Webdav) Gruppenfunktionalitäten (Adressbuch, Kalender, geteilte Mailordner etc.) Dies ist gut mit freier Software realisierbar. Als Grundlagen dienen ein System auf Debian/SID Basis (hier siduction), eGroupware, postfix und dovecot. Das HowTo stellt eine Grundlage dar um einen funktionierenden Mail & Groupwareserver aufzusetzen, sie bietet sicher noch einigen Optimierungs und Ausbaumöglichkeiten.

  • Mehrere PHP Versionen (PHP-FPM & FastCGI) mit ISPConfig 3 benutzen (Ubuntu 12.04 LTS)

    ubuntu Von: CSchTags: , , , , , , , , , , , , Kommentare: 5Vom: Mar 22, 2013

    Seit ISPConfig Version 3.0.5 ist es möglich, mehrere verschiedene PHP Versionen auf einem Server zu benutzen und die optimale PHP Version für eine Webseite auszuwählen. Dieses Feature funktioniert mit PHP-FPM (ab PHP 5.3) und FastCGI (alle PHP 5.x Versionen). Das Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie PHP 5.3 und PHP 5.4 als PHP-FPM und FastCGI Version auf einem Ubuntu 12.04 Server bauen.

  • DropBox in Thunar integrieren (Fedora 18/XFCE)

    fedora Von: CSchTags: , , , , Kommentare: 0Vom: Mar 19, 2013

    Thunar ist der standard Dateimanager für XFCE Desktops. Während es einfach ist, DropBox in Nautilus zu integrieren, ist dies bei Thunar nicht ganz so trivial. Dieses Tutorial erklärt, wie Sie DropBox unter Fedora 18 mit einem XFCE Desktop in den Thunar Dateimanager integrieren.

  • Postfix: Backup-MX

    debian Von: gpkvtTags: , , , Kommentare: 1Vom: Mar 12, 2013

    Betreibt man einen Mailserver kann es passieren, dass dieser für längere Zeit nicht erreichbar ist. Was in einem solchen Fall mit eingehenden Mails geschieht entscheidet der einliefernde Mailserver. In der Regel geht dieser von einem temporären Fehler aus und versucht die Zustellung erneut. Sofern dies über mehrere Stunden nicht gelingt erhält der Absender eine “Delayed Mail Warning”, sprich eine Nachricht, dass die von ihm versendete Mail den Empfänger noch nicht erreicht hat, aber keine weiteren Schritte nötig sind, da der Zustellversuch noch über mehrere Tage erneut versucht wird. Erst wenn auch dies nicht gelingt wird der Versuch abgebrochen und der Absender erhält eine entsprechende Mitteilung.