Autor: Till

Der perfekte Desktop – Kubuntu 10.10

Diese Anleitung zeigt, wie man einen Kubuntu 10.10 Desktop aufsetzt, der ein kompletter Ersatz für einen Windows-Desktop ist. Es bringt sämtliche Software mit, die man als Windows-Benutzer verwendet hat. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Man hat ein sehr sicheres System ohne DRM-Resktriktionen, welches ressourcenschonend auch auf ältere Hardware läuft, und die Software ist kostenlos. Kubuntu 10.10 ist ein Derivat von Ubuntu 10.10 (Maverick Meerkat) und verwendet anstelle des GNOME Desktops den KDE Desktop.

Compiz Fusion auf dem Ubuntu 10.10 Desktop (NVIDIA GeForce 8200) aktivieren

Diese Anleitung zeigt wie man Compiz Fusion auf einem Ubuntu 10.10 (Maverick Meerkat) Desktop aktivieren kann. Das System benötigt dazu eine 3D-fähige Grafikkarte – ich verwende in dieser Anleitung NVIDIA GeForce 8200 here). Mit Compiz Fusion kann man schöne und auch hilfreiche 3D Effekte Nutzen wie die „wobbly windows“ oder aber den Desktop als Würfel.

Der perfekte Server – Ubuntu 10.10 [ISPConfig 3]

Diese Anleitung zeigt wie man einen Ubuntu 10.10 (Maverick Meerkat) Server für die Installation von ISPConfig 3 vorbereitet, und wie man anschließend ISPConfig 3 auf diesem System installiert. ISPConfig 3 ist das Webhosting Control Panel, das Dir ermöglicht folgende Services über einen Browser zu konfigurieren, zum Beispiel von unterwegs: Apache Webserver, Postfix Mailserver, MySQL, BIND oder MyDNS Nameserver, PureFTPd, SpamAssassin, ClamAV, und viele andere mehr.

How To – einen NFS Server und Client auf einem Ubuntu 10.04 aufsetzen

Diese Anleitung erklärt wie man einen NFS Server und Client auf einem Ubuntu 10.04 Betriebssystem aufsetzt. NFS steht für Network File System; über NFS kann ein Client auf eine entfernte Freigabe zugreifen (lesen und schreiben), als ob es die lokale Festplatte wäre. Man greift damit auf ein (freigegebenes) Laufwerk zu, zum Beispiel um Daten zu teilen und zu verwalten.

How To – wie erstelle ich ein Ubuntu 10.04 Desktop, der wie ein MAC aussieht (mit Elementary, Docky und Gloobus-Vorschau)

Dieser Beitrag zeigt Dir, wie Du das Erscheinungsbild von Deinem UBUNTU Desktop so anpasst, dass es wie ein MAC aussieht und auch hinsichtlich der Bedienbarkeit entsprechend läuft. Dafür benötigen wir Elementary, Docky, und Gloobus-Preview. Elementary ist ein Projekt, das eine Sammlung an entsprechenden Icons zur Verfügung stellt sowie ein GTK Theme; Docky ist das interaktive Dock (dass man bereits vom MAC kennt), welches einen einfachen Zugriff auf Dateien, Verzeichnisse und Anwendungen ermöglicht. Gloobus-Preview ist desweiteren die Erweiterung für die Gnome Desktop Umgebung, die entworfen wurde, um eine Full-Screen Vorschau auf jede Datei oder jedes Verzeichniss anzuzeigen.

Der perfekte Server – Mandriva 2009.0 Free (i386) [ISPConfig 2]

Das ist eine ausführliche Anleitung wie man einen Mandriva 2009.0 Free Server aufsetzt, der alle Dienste bereitstellt, die von ISPs und Hostern benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung ist für die 32-bit Version von Mandriva 2009.0 verfasst worden, sollte aber mit geringfügigen Änderungen auch auf die 64-bit Version angepasst werden können.

Kostenlose VMWare Images mit OpenSource Software

Die Webseite Applianceforge bietet VMWare Images mit bekannten OpenSource Anwendungen wie Egroupware, Joomla, WordPress, ebox und ISPConfig kostenlos zum Download an. Die Besonderheit ist: die VMWare Images enthalten ein VACP genanntes Controlpanel, über das...