Deutsch| English

Archiv für April, 2008

Tutorial: Postfix Überwachung mit Mailgraph und pflogsumm auf Debian Etch

Erstellt von Till am 30.04.2008. :: Howtos & Tutorials

Diese Anleitung beschreibt, wie Du Deinen Postfix Mail Server mit den Tools Mailgraph und pflogsumm überwachen kannst. Mailgraph erzeugt tägliche, wöchentliche, monatliche und jährliche Grafiken von gesendeten, empfangenen, bounced und zurückgewiesenen E-Mails sowie Spam und Viren, wenn SpamAssassin und ClamAV in Postfix integriert sind (z.B. unter Verwendung von amavisd-new). Auf diese Grafiken kann man mit einem Browser zugreifen. Mit pflogsumm (”Postfix Log Entry Summarizer”) können Berichte von Postfix Aktivitäten per E-Mail gesendet werden. Mehr… »

vgwort />

Neue Betaversion von SugarCRM

Erstellt von Till am 30.04.2008. :: News :: Releases

Heute wurde eine neue Betaversion der Customers Relationship Management Software SugarCRM veröffentlicht. SugarCRM 5.1 Beta bietet als herausragende neue Funktion die Unterstützung für mobile Clients, aber auch das Reporting-Funktionen wurden verbessert. Die Community Edition ist unter der Lizenz GPLv3 verfügbar. Download der Betaversion.

vgwort />

Verwendung von Ruby on Rails mit Apache2 auf Debian Etch

Erstellt von falko am 30.04.2008. :: Anleitungen | Apache | Debian | Linux | Programmierung

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Ruby on Rails (RoR) installiert und es in Apache2 auf einem Debian Etch System (inklusive eines kurzen Abschnittes am Ende, der aufzeigt, wie man RoR auf einer Webseite, die mit ISPConfig erstellt wurde, verwendet) integriert. Ruby on Rails ist ein Web Application Framework, das unter Webprogrammierern ziemlich schnell an Popularität gewonnen hat. Es zielt darauf ab, die Schnelligkeit und Leichtigkeit zu erhöhen, mit der Datenbank-basierte Webseiten erstellt werden können. Anwendungen, die das RoR Framework verwenden, werden unter Verwendung des Model-View-Controller Design Patterns entwickelt.

Mehr... »

Tutorial: Installation des VMware Servers auf einem CentOS 5.0 Desktop

Erstellt von Till am 29.04.2008. :: Howtos & Tutorials

Dieses Tutorial ist eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Installation des VMware Server auf einem CentOS 5.0 Desktop System. Mit dem VMware Server kannst Du Gastbetriebssysteme (”virtuelle Maschinen”) wie zum Beispiel Linux, Windows, FreeBSD, etc. unter einem Host Betriebssystem erstellen und ausführen. Das hat den Vorteil, dass Du mehrere Betriebssysteme auf einer Festplatte ausführen kannst, was viel Geld spart. Außerdem kannst Du virtuelle Maschinen von einem VMware Server zum nächsten verschieben (oder zu einem System, das den VMware Player hat).With VMware Server you can create and run guest operating systems (”virtual machines”) such as Linux, Windows, FreeBSD, etc. under a host operating system. This has the benefit that you can run multiple operating systems on the same hardware which saves a lot of money, and you can move virtual machines from one VMware Server to the next one (or to a system that has the VMware Player which is also free). Mehr… »

vgwort />

Der Perfekte Desktop - Mandriva One 2008 Spring (Mandriva 2008.1) mit KDE

Erstellt von falko am 29.04.2008. :: Anleitungen | Desktop | Linux | Mandriva

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Mandriva One 2008 Spring (Mandriva 2008.1) Desktop (mit der KDE Desktop Umgebung) aufsetzt, der ein vollständiger Ersatz für den Windows Desktop ist, d.h. der die gesamte Software bereitstellt, die man auf einem Windows Desktop benötigt. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Man erhält ein sicheres System ohne DRM Beschränkungen, das sogar auf alten PCs läuft. Das Beste daran ist: Jegliche Software ist kostenlos.

Mehr... »

Fehler in KHTML entdeckt

Erstellt von Till am 29.04.2008. :: News :: Security

In den aktuellen Versionen der HTML Rendering Engine KHTML wurde eine Fehler gefunden, der möglicherweise die Ausführung beliebigen Programmcodes mit den Rechten des aktuell angemeldeten Benutzers ermöglichen könnte, wie Entwickler im KDE Blog berichten. Betroffen sind nur die KHTML Versionen von KDE 4.0 und neuer.

vgwort />

Tutorial: ASSP mit eingebettetem ClamAV, integriert in Postfix mit virtuellen Benutzern und Domains

Erstellt von Till am 29.04.2008. :: Howtos & Tutorials

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man ASSP (Anti-Spam SMTP Proxy) mit eingebettetem ClamAV in einen Mail Server, basierend auf Postfix mit virtuellen Benutzern und Domains, integriert. Das heißt Benutzer und Domains, die sich in einer MySQL Datenbank befinden. Dies beruht auf Teilen der Anleitung Users And Domains With Postfix, Courier And MySQL (Debian Etch) von Falko Timme. Mehr… »

vgwort />

Hans Reiser wegen Mordes zu 25 Jahren Haft verurteilt

Erstellt von Till am 29.04.2008. :: News :: Allgemein

Der Programmierer Hans Reiser, Entwickler des nach Ihm benannten Linux Dateisystems ReiserFS, wurde von einem Gericht in Oakland für schuldig befunden, seine Frau Nina Reiser ermordet zu haben. Nina Reiser galt seit dem 3. September 2006 als vermisst. Einen ausführlichen Artikel findet Ihr bei wired.

vgwort />

Server Überwachung mit munin und monit auf Mandriva 2008.0

Erstellt von falko am 28.04.2008. :: Anleitungen | Linux | Mandriva | Server Management | Sicherheit

Diese Anleitung veranschaulicht, wie Du Deinen Mandriva 2008.0 Server mit munin und monit überwachen kannst. munin erzeugt hübsche kleine Grafiken über fast jeden Aspekt Deines Servers (durchschnittliche Auslastung, Speicherauslastung, Prozessorauslastung, MySQL Durchsatz, Netzwerkverkehr, etc.) ohne aufwendige Konfiguration. Wohingegen monit die Verfügbarkeit von Diensten wie Apache, MySQL und Postfix überprüft und handelt entsprechend. Wenn es zum Beispiel feststellt, dass ein Dienst nicht wie gewünscht funktioniert, veranlasst monit einen Neustart. Die Kombination der beiden ermöglicht Dir eine optimale Kontrolle: Grafiken, die Dir derzeitige oder aufkommende Probleme anzeigen (wie z.B. “Wir benötigen bald einen größeren Server, unsere durchschnittliche Auslastung erhöht sich rasch.”), und ein Wachhund, der die Verfügbarkeit der zu überwachenden Dienste gewährleistet.

Mehr... »

Tutorial: Der Perfekte Server - Mandriva 2008 Spring Free (Mandriva 2008.1)

Erstellt von Till am 28.04.2008. :: Howtos & Tutorials

Diese Anleitung veranschaulicht Schritt für Schritt wie man einen Mandriva 2008 Spring Free (Mandriva 2008.1) Server aufsetzt, der alle Dienste bereitstellt, die von ISPs und Hostern benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung ist für die 32-bit Version von Mandriva 2008.1 verfasst worden, sollte aber mit geringfügigen Änderungen auch auf die 64-bit Version passen. Mehr… »

vgwort />

Seite 1 von 131234510Letzte